Kerstins Reis-Pfanne

prima Resteverwertung für Reis

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Reis, gekochter
75 g Kochschinken
Paprikaschote(n), rote
50 g Erbsen, TK
Zwiebel(n)
  Salz
  Pfeffer
  Paprikapulver, edelsüß
  Knoblauchpulver
2 EL Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel hacken, den Schinken in Stifte schneiden, die Paprika fein würfeln.
Das Öl in einer Pfanne erwärmen, Schinken anbraten, Zwiebeln zugeben und goldgelb braten. Die Paprikawürfel und Erbsen zugeben, andünsten. Den Reis unterheben und leicht Farbe nehmen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Knoblauchpulver abschmecken.

Kommentare anderer Nutzer


Lunachiara

08.06.2012 05:59 Uhr

Hallo mamajeja,

eigentlich hatte ich etwas anderes vor, weil aber eine essentielle Zutat fehlte musste ich improvisieren und aus den vorhandenen Teilen etwas Schnelles zaubern. Mir kam da natürlich gleich "Kerstins Reispfanne" aus einem Gruppentestthread in den Sinn.
Ich hatte allerdings zwei kleine Zucchini und je eine grüne und eine rote Paprikaschote und Erbsen habe ich eh immer im TK.
Dafür habe ich den Schinken weggelassen. Einmal weil ich ihn nicht vorrätig hatte und dann v.a. weil ich sonst ein zweites Essen für meine Tochter hätte kochen müssen .. und dazu hatte ich gestern keine Lust. Reisreste hatte ich keine, deshalb musste ich diesen noch vorkochen.
Trotzdem ging alles recht flott. Reis hingestellt, Gemüse kleingeschnitten und dann letztendlich trifft sich alles in der großen Pfanne. Halt! Da fällt mir ein, dass ich kein Knoblauchpulver verwendet, sondern frischen Knobi kleingeschnitten und mit den Zwiebeln angedünstet habe. Frische Kräuter habe ich auch noch dazugegeben.

Mit einem Salat ist es ein einfaches und feines Essen.

Lg Lunachiara

mamajeja

09.06.2012 11:58 Uhr

Hallo Lunachiara,
hört sich doch gut an! :-)
Das Rezept ist bei mir entstanden als Rumfort-Pfanne und kann natürlich abgewandelt werden, je nachdem, was der Kühlschrank hergibt...
Freut mich, dass es dich auf eine schnelle leckere Idee zum Mittag gebracht hab... ;-)

LG,
mamajeja

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de