Wirsing-Schnitzel

lecker als Beilage zum Fleisch oder als vegetarischen Hauptgang
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Kopf Wirsing
Ei(er)
150 g Paniermehl
100 g Margarine
1 Tasse Wasser
50 g Margarine
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver
  Zwiebelpulver
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Vom Wirsing die äußeren Blätter entfernen, bis man einen schönen festen Kopf hat. Den Kopf in daumendicke Scheiben schneiden und den Strunk vorsichtig aus den Scheiben schneiden, wenn nötig. Die Eier verquirlen und mit Salz und allen anderen Gewürzen abschmecken.

Eier und Paniermehl jeweils auf einen großen Teller geben. Die Wirsingscheiben salzen. Zuerst in der Eimasse, dann in Paniermehl wenden, wieder in Ei und noch einmal in Paniermehl. Das ist etwas mühselig, weil Ei und Paniermehl nicht so richtig an dem rohen, ungekochten Wirsing haften bleiben wollen.

Die Margarine in einer großen Pfanne erhitzen und die Scheiben von beiden Seiten anbraten. Es passen meistens nur 2 Scheiben in eine 28-iger Pfanne. Vorsicht bei Wenden, damit die Wirsingscheiben nicht auseinanderfallen. Nach dem Anbraten etwas von dem Wasser in die Pfanne geben, Deckel auflegen und den Wirsing bei ganz kleiner Flamme ca. 10 Min. dünsten. Immer mal wieder nachsehen, ob man noch Wasser nachgießen muss, damit der Wirsing nicht anbrennt. Dann Wirsing vorsichtig wenden und noch einmal 10 Min. dünsten. Wenn der Wirsing gar ist, sollte alles Wasser auch verdunstet/verkocht sein. Dann die restlichen 50 g Margarine in die Pfanne geben und die Scheiben von beiden Seiten noch einmal kurz anbraten, damit sie etwas knusprig werden. Dann servieren.

Uns reicht es mengenmäßig meistens schon als Hauptgang mit etwas Kräuter-Crème fraîche.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de