Zutaten

1 kg Hackfleisch, gemischt
250 g Mett
Zwiebel(n), fein gewürfelt
Knoblauchzehe(n)
Brötchen, altbacken und eingeweicht
Ei(er)
2 EL Paniermehl
2 TL Gemüsebrühe
1 TL Currypulver
1 TL Senf
2 TL Majoran
3 Spritzer Worcestersauce
  Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
  Salz
  Pflanzencreme, zum Braten
 evtl. Oregano
 evtl. Basilikum
 evtl. Chilipulver oder -paste
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten gründlich mit den Händen vermengen und abschmecken. Zu gleichgroßen Frikadellen formen. Pflanzencreme erhitzen und die Frikadellen von beiden Seiten einige Minuten anbraten, bis sie gar sind und eine dunkelbraune Kruste entsteht.

Diese Hackfleischmasse würze ich gern auch noch mit Oregano und Basilikum ab. Dann schmecken die Frikadellen sehr mediterran. Fügt man Chilipulver oder -paste hinzu, kriegen sie eine scharfe Note. Lässt man Majoran und Curry beim Grundrezept weg, hat man eine tolle Masse für einen Hackbraten.

Diese Frikadellen eignen sich auch prima für ein kaltes Buffet und schmecken auch am zweiten Tag ganz köstlich.

Auch wenn die Mengenangaben des Fleisches riesig erscheinen, bei uns werden sie meist am ersten Tag alle gegessen oder als Mitternachtssnack aus dem Kühlschrank stibitzt.
Auch interessant: