Aargauer Rüeblitorte

Eine Karottenspezialitaet aus der Schweiz (Kanton Aargau)
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Zucker
300 g Mandel(n), geraspelt
300 g Möhre(n) (Ruebli, Karotten), geraspelt
Ei(er)
1/2  Zitrone(n), Saft und abgeriebene Schale
60 g Mehl
1 EL Kirschwasser
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kuchenform (24 cm) ausbuttern und leicht bemehlen. Eigelb und Eiweiß trennen. Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen, bis der Zucker sich weitgehend aufgelöst hat, nacheinander Zitronenschale, Mandeln, Rübli, Zitronensaft, Mehl mit Salz und Backpulver, Kirsch zugeben, gut mischen. Eiweiß steif schlagen, vorsichtig unterziehen. Sofort in die Kuchenform einfüllen und im auf 165 Grad C vorgeheizten Ofen während 1 Stunde backen.
Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben (oder mit einem Zuckerüberzug aus150 g Puderzucker mit 1 Esslöffel Zitronensaft glatt verrührt); eventuell mit Rübli aus Marzipan dekorieren! Schmeckt am Besten einen Tag nach der Herstellung.

Kommentare anderer Nutzer


sanjing

18.03.2005 21:50 Uhr

Wirklich ein super leckere Torte, finde eher Kuchen. Gabs bei mir zum Geburtstag als ich noch ein Kind war, ausserdem sehr saftig und aromatisch. Muss man probiert haben!

Sanjing

glücklich

22.04.2005 23:56 Uhr

Leckeres Rezept. Durch die vielen Rüebli und den Zitronensaft sehr saftig und frisch. Meine Kinder ziehen ihn jedem Schokoladekuchen vor, lieben natürlich auch die dekorativen Marzipanrüebli.

Glücklich

sahnebaer

17.10.2005 18:39 Uhr

Habe meinen letzten Rüblikuchen auf einem Blech gemacht. Gleiche Menge Teig, etwas mehr Guss. Der Kuchen ist so natürlich etwas dünner, brauchte aber nur 20 min Backzeit. Etwas dünner ist er immer noch super lecker und reicht vielleicht für zwei Personen mehr ;-)

sahnebaer

hippie

28.12.2005 14:16 Uhr

Super Rezept! schmeckt sehr lecker! :-)

Pewi68

09.05.2006 20:39 Uhr

Danke für das Rezept, den Kuchen gibt es jetzt öfter.

LG Petra

lilith84

21.05.2006 10:14 Uhr

sehr gutes rezept!!! die gäste waren sehr begeistert!
ich hab sie mit schokoglasur gemacht und dann noch mit marzipan verziert
allerdings hat sie mir frisch besser geschmeckt als am nächsten tag...
gibt es sicher bald wieder!

Pimpinella

15.09.2006 16:40 Uhr

hallo,
Frage: geraspelte Mandeln - heißt das gemahlen? Und wie fein muß man die Karotten raspeln (habe zwei Möglichkeiten auf meinem Uralthandhobel. Danke P.

chefin01

15.11.2006 16:43 Uhr

hallo, super rezept, leicht zu backen, schmeckt super, als tip: den kuchen einen tag früher backen, schmeckt am nächsten tag noch viel besser.
danke

miromax

23.11.2006 13:38 Uhr

Muss schon sagen, als Quasi-Aargauer, von wo die Rüebli-Torte eigentlich her kommt, bin ich beeindruckt. Schmeckt super!

älpler

20.03.2007 15:50 Uhr

Kleine Abwandlung:

Damit der Kuchen etwas "gesünder" ist, hab ich das Weissmehl durch Dinkelmehl ersetzt und statt normalen Zucker Fruchtzucker verwendet, wobei ich dann nur einen Drittel der angegebenen Zuckermenge genommen habe.

hookahey

25.02.2008 11:02 Uhr

Huhu!

Auf Wunsch meiner Arbeitskollegen habe ich die Torte zu meinem Geburtstag gebacken und sie wahr sehr lecker. Die Kollegen wahren voller Lob und den wollte ich an dich weiter geben. Danke. Die Torte war schön saftig und sie hat sehr gut geschmeckt. Gruß, hooka.

cindymiro

08.02.2009 09:26 Uhr

Hallo
ich backe schon viele Jahre nach diesem Rezept, das ich eben hier gefunden haben.
Was ich im Sommer mache, wenn ich Zucchini im Garten habe, halb Rübli halb Zucchini
das schmeckt auch lecker.
Gruesse von der anderen Rheinseite
cindymiro

Lamek

22.03.2009 13:00 Uhr

Backe den Kuchen jetzt schon zum 2. Mal, mit Haselnüssen und Amaretto statt Mandeln und Kirschwasser ...... Lecker!!!!!

broth

30.03.2009 20:00 Uhr

Hallo Lamek,
Wenn das sooooo lecker ist, dann werde ich diese Variante auch mal probieren.

juliaklara

08.04.2009 17:19 Uhr

Das ist das vierte Rüblikuchen-Rezept, das ich ausprobiert habe, und es ist mit Abstand das beste von allen. Dabei bleibe ich, es ist einfach hervorragend ! Vielen Dank! LG juliaklara

kälbi

11.04.2009 11:31 Uhr

Hallo,

ich habe dieses Rezept als Blechkuchen gebacken und mit Schokoguss überzogen. Ansonsten genau nach Rezept. Schnell gemacht, toll in Geschmack und Konstistenz. Werde nur noch nach diesem Rezept den Rüblikuchen backen.

LG Petra

waldrose54

11.04.2009 21:26 Uhr

Auch ich backe diese Rüblitorte immer wieder gern - in einer 26er Form allerdings. Mal mit Mandeln, mal mit Haselnüssen - aber immer mit Kirschwasser! Bevor ich den Zuckerguß (in den ich auch etwas Kirschwasser gebe) überziehe, aprikotiere ich die Torte noch - schmeckt auch lecker.

LG und ein schönes Osterfest
Waldrose :-)

rabenzahn

17.12.2009 16:28 Uhr

Hallo

ganz klasse, ich mache nur einen Schokoguss auf den Kuchen.

LG Rabenzahn

weihami

03.04.2010 19:15 Uhr

Superlecker ! Auch mein Besuch war schwer begeistert. Beim nächsten Mal werde statt Zuckeguß, schokoladenüberzug versuchen ....

hhochgreef

05.04.2010 17:46 Uhr

Hallo,
habe den Kuchen gestern mit Amaretto und Zitronenglasur gehabt. Es war so lecker!!!!
Vielen Dank für das tolle Rezept.
Volle Punktzahl!
LG Hillie

keen4000

05.06.2010 13:36 Uhr

Super fein saftig! Auch ohne Kirsch...

mocky

13.10.2010 10:59 Uhr

Topp-Rezept,kann man nichts verbessern.
Liebe Grüße aus Luxemburg
Monique

SweetBabycakes

26.03.2013 21:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

was darf ich unter "geraspelt" verstehn??? solln sie mandeln gemahlen oder gehackt sein???

broth

30.03.2013 08:37 Uhr

Hallo SweetBabycakes,
Deine Frage kann ich durchaus verstehen. Bei diesem Rezept heisst geraspelt = gemahlen. Viel Spass beim Backen.

121138

11.04.2014 10:02 Uhr

Hallo, eine Frage : wäre es auch möglich, diesen leckeren Kuchen als Muffins zu backen ?
habe mit Muffins nicht so viel Erfahrung !

Danke .

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de