Zutaten

350 ml Sahne
150 g Rohrohrzucker
300 g Dinkelmehl, fein (alternativ Weizenmehl)
100 g Spekulatius, eifrei
1 Pck. Weinsteinbackpulver
5 g Zimt, gemahlen
5 g Lebkuchengewürz
1 Prise(n) Salz
100 g Schokodekor, (Zartbitter-Schokotropfen)
  Butter, für die Form
 n. B. Puderzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

In eine Springform (26 cm Durchmesser) Backpapier in den Boden einspannen. Den Rand gut mit Butter ausstreichen.

Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Spekulatius in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Fleischklopfer oder dem Handballen fein zerkrümeln.
Das Mehl mit den Spekulatiuskrümeln, dem Backpulver, den Gewürzen und dem Salz mischen.

Die Sahne in einem kalt ausgespülten Rührbecher mit dem Handrührgerät solange schlagen, bis sie leicht luftig-cremig (nicht fest) wird. Dann den Zucker zugeben und weiterschlagen, bis alles eine schaumige Masse ist.
Die Mehlmischung und die Schokotropfen mischen, die Zucker-Sahne auf einen Schwupp dazugeben und alles mit einem Teigschaber/Rührlöffel gut verrühren.

Den Teig in die vorbereitete Form füllen, glatt streichen und etwa 20 bis 30 Minuten backen (Stäbchenprobe).

Auf einem Kuchengitter in der Form vollständig erkalten lassen.

Vorm Servieren nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Der Kuchen schmeckt nach 1 bis 2 Tagen (gut verpackt und kühl gelagert) am besten, da er dann gut durchgezogen ist.
Auch interessant: