Elsässer Sauerkrautplatte

Choucroute garnie

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 großes Eisbein(e), etwa 900g
450 g Schinken, geräucherter, in großen Stücken
40 g Fett, (Gänsefett oder Butter)
1 EL Öl, (Sonnenblumenöl wenn Butter verwendet wird)
250 g Speck, in Streifen, geräuchert oder ungeräuchert
Knoblauchzehe(n), zerdrückt
2 große Zwiebel(n), in Ringen
1 große Karotte(n), gewürfelt
800 g Sauerkraut, aus dem Glas, abgespült und abgetropft
Wacholderbeeren
Gewürznelken
Lorbeerblätter
125 ml Hühnerbrühe
225 ml Wein, elsässischen (z.B. Riesling oder Sylvaner)
450 g Kartoffel(n), kleine
Würste, (Knackwürste)
Würste, Frankfurter
4 Stück Weißwurst
4 Stück Blutwurst
 n. B. Salz
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Backofen auf 160 Grad vorheizen. Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und das Eisbein zufügen. Bei mittlerer Hitze etwa 35 Minuten köcheln lassen. Schaum abschöpfen. Den Räucherschinken zufügen und etwa 10 Minuten mitkochen. Fleisch anschließend abgießen und beiseite stellen.

Das Gänsefett (oder die Butter-Öl-Mischung) bei mittlerer Hitze in einem großen Schmortopf erwärmen. Den Speck hinzufügen und etwa 2 Minuten braten, bis das Fett austritt. Den Speck aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.
Knoblauch, Zwiebeln und Karotte in dem im Topf verbleibenden Fett etwa 3-5 Minuten unter Rühren braten bis die Zwiebel weich, aber nicht gebräunt ist. Mit einem Löffel soviel wie möglich vom Fett aus dem Topf entfernen. Den Speck wieder in den Topf geben. Das Sauerkraut einrühren und Wacholderbeeren, Nelken und Lorbeerblätter zufügen. Brühe und Wein zugießen und unter Rühren aufkochen. Den Topf abdecken und den Inhalt etwa 25 Minuten im Backofen garen.

Unterdessen Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. In einem weiteren großen Topf ungesalzenes Wasser so weit erhitzen, bis es leicht aufwallt. Die Kartoffeln in das Salzwasser geben und etwa 20 Minuten kochen bis sie gar sind. Dann abgießen, abkühlen lassen bis sie handwarm sind, pellen und beiseite stellen.

Die Würste in das ungesalzene Wasser geben und etwa 15 Minuten vorsichtig köcheln lassen bis sie gar sind. Abgießen und abtropfen lassen.

Den Sauerkrauttopf aus dem Ofen nehmen und Fleisch, Kartoffeln und Würstchen zufügen. Den Topf wieder abdecken und erneut 15 Minuten in den Backofen geben damit sich die Aromen von Fleisch und Gemüse verbinden.

Das Sauerkraut auf eine vorgewärmte Servierplatte geben. Würstchen und Räucherspeck darauf anrichten. Die Kartoffeln am Rand der Platte verteilen. Das Eisbein tranchieren und in kleinen Stücken über Speck und Würstchen legen.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de