Weihnachtliche Kirschmarmelade

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Glas Kirsche(n) (Sauerkirschen)
3 Beutel Glühweinbeutel
4 cl Amaretto
270 g Gelierzucker, 2-1
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Sauerkirschen stark erhitzen , nicht kochen lassen und Glühweinfix dazugeben und 15 Minuten ziehen lassen. Beutel wieder entfernen , Amaretto dazugeben , die Masse pürieren, Gelierzucker darunterrühren und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Gelierprobe machen und dann in Gläser abfüllen und verschliessen.

Mein Tipp: eignet sich sehr gut für Weihnachtsgebäck wie Engelsaugen oder Terrassen.

Kommentare anderer Nutzer


Aurora

22.12.2001 15:29 Uhr

Anstelle von Amaretto nehme ich gerne Kirschwasser oder Rum. Schmeckt auch lecker.

Liebe Grüße
Aurora

Anima

23.08.2003 19:07 Uhr

Habe heute morgen gerade mein letztes Glas leergemacht und werde so bald wie möglich neue kochen.
Letztes Jahr habe ich einige Gläser dieser Marmelade zu Weihnachten verschenkt und alle waren begeistert davon.

Wirklich lecker!!

Viele Grüße
Anima

PinkApple

24.11.2003 18:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab die Marmelade gerade ausprobiert und muß sagen: is mal janz schön süß... Ansonsten aber sehr lecker. Gibts denn auch ungezuckerte Kirschen im Glas? Wär dann ja glatt n neuen Versuch wert...

Dat pinke Applechen

al_Ina

23.11.2008 22:27 Uhr

Hallo!
es gibt zB. bei DM ungezuckerte Kirschen im Glas!
lg Alina

Sonnenblume21

22.01.2004 12:54 Uhr

Hatte die Marmelade zu Weihnachten gemacht. Alle waren begeistert und ich hab mein letztes Glas auch schon geleert. Muß unbedingt wieder welche machen, ging echt super schnell.

Danke für dieses leckere Rezept!

LG
Steffi

Annkathrin

13.09.2004 15:45 Uhr

Ist jetzt noch viel zu früh dafür, aber habe das Rezept gespeichert und werde es im November wieder "rauskramen". Bin schon sehr gespannt!!

monpticha

07.12.2004 20:03 Uhr

Fix hergestellt und genauso fix wieder verschwunden. Kenne da jemanden, der isst diese Marmelade löffelweise.

Wer meint, es ist zu süß: es gibt auch Gelierzucker 3:1, ich finde es allerdings gerade recht so.

zauberlöffel

17.12.2004 10:36 Uhr

Hallo chiara!! Das war die erste Marmelade meines Lebens, die ich gekocht habe und ....nicht die letzte! Geht blondineneinfach und schmeckt! Mußte zweimal kochen, da ich welche zum Verschenken brauchte und die erste Fuhre zu wenig war ! Und ich fürchte, dass war auch noch nicht die letzte Marmelade, denn meine Tochter hat sie probiert und bewacht die Gläser jetzt wie ihren eigene Augapfel.
Also, nur zu empfehlen!
Frohes Fest!

Melanie

chiara

16.02.2005 10:14 Uhr

schön,das es euch auch gefällt!!!!wer es nicht so süß mag,kann ja ein andres geliermittel nehmen.im handel gibt es auch einige,die kalorien sparen
lg chiara

braindead_ex

23.02.2005 15:33 Uhr

Hallo liebe Chiara,

muss mal dumm fragen: schüttest Du das Kirschwasser ab oder kommen die Kirschen samt Flüssigkeit in den Topf?
Kann man den Alkohol-Anteil auch erhöhen?
Mache mir Sorgen, dass das Amaretto- bzw. Kirschwasser-Aroma verloren gehen könnte....

Ängstliche Grüße
Braindead

PS.: Ich habe noch nie Marmelade eingekocht, wie man sieht...!!

Ambarenya

30.04.2005 21:58 Uhr

nicht nur zu weihnachten ein hit!

Flynn

07.12.2005 13:36 Uhr

Mich würde auch interessieren, ob man das Kirschwasser abgiessen oder mitverwenden sollte.

chiara

08.12.2005 07:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo braindead ex und flynn
der inhalt des glases wird komplett verwendet.also kirschen UND kirschsaft!!!


@braindead ex

wenn du mehr alkohol reintust,steigt auch der anteil an gelierzucker.da ist eine gelierprobe unerlässlich

lg chiara

Schokoschock

20.01.2006 13:33 Uhr

Danke für das Rezept, ist wirklich lecker. Ich habe meine Spitzbuben damit gefüllt und ich muss sagen - einsame Spitze. Ich habe zwar keine Glühfix bekommen, habe aber einfach einen halben Teelöffel Zimt reingetan - schmeckt wirklich lecker - und nicht nur zu Weihnachten..... Viele Grüsse Andrea

Luschi

26.01.2006 21:39 Uhr

Hallo!

Ich kann auch nur sagen, einfach sagenhaft! Habe die Marmelade zu Weihnachten verschenkt und nur positive Äußerungen zurückerhalten. Ich selber finde das es besser kaum geht und ich übertreibe wirklich nicht! Kann ich nur jedem empfehlen!

Liebe Grüße
Luschi

Barcho

15.10.2006 06:18 Uhr

Hallo,

Habe eine Frage. In Mexiko findet man leider kein Gelierzucker...(Ich weiss eigentlich nicht was das ist) :) Kann man etwas anderes verwendet?
Hoffentlich schon da Ich die Marmelade unbedingt probieren möchte!!!

Grusse
Barcho

ShannenB

17.10.2006 15:00 Uhr

Hi Barcho,

du kannst auch Pektin verwenden. Aber keine Ahnung ob du das in Mexiko bekommst. Vielleicht auch nur Gelatine und Zucker extra.

Grüße,
Shannen

carodelphin

17.10.2006 16:03 Uhr

Hallo Chiara,
hab noch nie Marmelade gemacht, aber dieses Rezept spricht mich total an und Schattenmorellen habe ich immer im Haus.
Hätte jetzt eine Frage: Was ist eine Gelierprobe???
lg
carodelphin

Barcho

18.10.2006 04:52 Uhr

Hallo Shannen

Danke für den Tip!! Pektin gibt es doch in Mexiko. Muss Ich damit probieren. Ich versuche sowieso Gelierzucker aus D. zu bekommen, da Ich ein paar bekannte habe die ende November hierher kommen.
Danke!! Ich melde mich sobald Ich es bekomme!!

Gruss
Barcho

Barcho

21.10.2006 00:31 Uhr

hallo

kann man auch GelierFix verwenden?
danke
Barcho

chiara

21.10.2006 06:46 Uhr

hi barcho

natürlich kannst du auch gelierfix entsprechend der mengenangaben auf der packung verwenden!!

@carodelphin

für eine gelierprobe machst du etwas von der marmelade auf ein tellerchen und läßt es abkühlen.da kannst du dann ,bevor du es in gläser füllst,erkennen ob es so fest wird wie du es dir vorstellst oder wünschst.falls es dir nicht fest genug ist,kannst du noch gelierzucker zufügen und nochmal aufkochen

lg chiara

Barcho

22.10.2006 06:59 Uhr

Daaaaaanke!!!!!!

Saludos de Mexico

Barcho

karaburun

03.11.2006 08:54 Uhr

Hallo Chiara,

meinst Du, dass das evtl. auch nur mit Sauerkirschsaft klappt?? Also Dein Rezept klingt ja mehr wie nur verlockend...

Werde mal berichten.

lg Tanja

chiara

04.11.2006 06:55 Uhr

hi tanja

sicher müßte das auch klappen.du mußt dich nur an die mengenempfehlung deines geliermittels für saft halten

lg chiara

sternchen*

25.11.2006 00:23 Uhr

Hallo Chiara,

...ich bin ja total auf dem Weihnachtsmarmeladen-Tripp ;-)

Habe das Rezept heute ausprobiert...mit Gelierzucker 3:1. Ist super gelungen und ich freue mich schon auf das Brötchen mit der Weihnachtlichen Kirschmarmelade!

Danke für das Rezept!
LG,
sternchen*

hasinick

25.11.2006 16:26 Uhr

Hallo Chiara!
Habe die Marmelade heute gemacht einfach G E N I A L!!!!!
Danke für das tolle Rezept!

schnaufele

14.12.2006 09:00 Uhr

Hallo,
ist heute meine erste Bewertung und Komentar.
Also ich habe die Marmelade mit Schattenmorellen aus dem Glas gemacht.
Hatte zuerst die doppelte Menge genommen auch mit Saft, wurde aber dann nicht richtig fest. Habe dann noch zwei Gläser (ohne Saft) mit den Glühweinbeutel ziehen lassen und dann noch einmal etwas Amaretto dazu und die schon gekochte flüssige Marmelade mit 100 g 2:1 Gelierzucker noch einmal aufgekocht.
Jetzt ist sie genau richtig.
Schmeckt einfach super.
Werde es nächstes mal mit Sauerkirschen probieren, damit es nicht ganz zu süß wird, aber so ist sie ganz toll unter Naturjogurt.
Gruß
schnaufele

puffi81

03.01.2007 19:48 Uhr

hallo,
habe die marmelade zu weihnachten verschenkt und sie ist super angekommen. mir war sie allerdings etwas zu süß, aber das ist ja geschmackssache.
danke für das schnelle und einfache rezept

carodelphin

22.01.2007 18:42 Uhr

Hallo,
habe die Marmelade kurz vor Weihnachten gemacht und auch zum Kekse füllen verwendet, sehr, sehr lecker.
Vielen Dank für das Rezept.
lg

ekaka

04.02.2007 16:00 Uhr

Hallo,

jetzt hätte ich fast vergessen, das Rezept zu loben, habe die Marmelade als Nikolausgeschenk an meine Freunde verteilt und nur begeisterte Kommentare geerntet.

Danke für das Rezept, es ist ideal für schnelle, kulinarische Geschenke geeignet

Edie

18.12.2007 15:53 Uhr

Hallo!
Habe die Marmeldade zum Brunchen gemacht und jedem ein Glas geschenkt! Kam super gut an und schmeckt total lecker. Vielen Dank für das Rezept!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


flotty90

19.12.2011 18:45 Uhr

Bin gerade dabei, die Marmelade zu kochen. Habe leider keine Glühweinbeutel bekommen und somit dieses Glüh-Quick genommen. Und da wir 2 Schwangere in der Familie haben, hab ich Amaretto in Sirupform genommen. Ich bin gespannt

chiara

20.12.2011 08:02 Uhr

Hi Flotty
da bin ich auch mal gespannt. Das Quick-Glüh hab ich auch schon probiert, aber ich fand es etwas künstlich. Nächstes Jahr kannst du es ja mal mit richtigen Glühweingewürzen probieren. ;-)

LG Chiara

Bluna21

21.12.2011 14:04 Uhr

Hallo,
deine Marmelde koche ich nun schon im 3. oder 4. Jahr hintereinander.
Ist immer ein kleines Mitbringsel für die Family.

Super lecker!! :-)

Morgen wird wieder gekocht. Freu mich schon drauf!

LG
Bluna

Salatfee

02.01.2012 16:21 Uhr

Hallo,

diese leckere Marmelade habe ich zu Weihanchten verschenkt.
Ein Gläschen habe ich natürlich behalten, musste es doch selbst probieren.
Und ich muß sagen, einfach lecker, ich bin wieder mal begeistert.
Danke für das Rezept.

lg Salatfee

Setsuna-Chan

04.07.2012 08:57 Uhr

Sehr sehr lecker und leicht zu machen.
Vielen Dank für das Rezept.

lg Setsuna

meiselina

17.11.2012 10:58 Uhr

Hallo,

ich kann nur sagen: SUUUUUUUPERLECKER und 5***** :-)

Habe die Marmelade als kleines Mitbringsel für die Adventszeit gekocht und natürlich gleich am Abend erst einmal eine Kostprobe gemacht ... jetzt will ich nicht mal mehr einen Teelöffel von davon hergeben ;-) .... Und das, obwohl ich Marmeladen eigentlich nicht sehr gerne mag - dennoch glaube ich, dass ich seit heute süchtig danach werden könnte :-)

Ach so, habe mich zunächst genau an das Rezept gehalten, dann aber noch einen kleinen Spritzer Limettensaft zugefügt .... SENSATIONELL!

Vielen Dank für dieses mörderleckere Rezept - super einfach und superlecker!

LG,
meiselina

huligan

30.11.2012 21:51 Uhr

Habe heute wieder Sauerkirschen gekauft. Diese leckere Marmelade gehört bei uns inzwschen seit ein paar Jahren zum Weihnachtsprogramm. Habe schon unzählige Gläser verschenkt, hübsch dekoriert sind sie ein gerngesehenes Mitbringsel in der Adventzeit. Ich freue mich schon auf das erste Brötchen und meine Familie geiert schon nach dem ersten Glas...

Ein tolles Rezept. Ich nehme nur etwas weniger Glühweingewürz, weil dieses gern zu sehr rausschmeckt.

Ich wünsche allen eine schöne Advenszeit!

Frau huligan

UlrikeM

03.03.2013 15:14 Uhr

Ausgezeichnet! Ich habe aber statt der Glaskirschen ungezuckerte TK-Sauerkirschen verwendet. Im abgetropften Saft das Glühgewürz-Konzentrat hergestellt und wegen der ungesüßten Kirschen Gelierzucker 1:1 genommen.

Der einzige Fehler...ich habe bis auf zwei Gläser zu Weihnachten alle verschenkt ;-), weshalb ich heute Neue kochen muss/darf.

Lieben Gruß Ulrike

UlrikeM

03.03.2013 15:16 Uhr

Ausgezeichnet! Ich habe aber statt der Glaskirschen ungezuckerte TK-Sauerkirschen verwendet. Im abgetropften Saft das Glühgewürz-Konzentrat hergestellt und wegen der ungesüßten Kirschen Gelierzucker 1:1 genommen.

Der einzige Fehler...ich habe bis auf zwei Gläser zu Weihnachten alle verschenkt ;-), weshalb ich heute Neue kochen muss/darf.

Lieben Gruß Ulrike

Isaho73

22.04.2013 14:41 Uhr

Ich koche sehr gerne Marmeladen und die gehört von nun an zu einer meiner Lieblingssorten. Meine Mutter ist fast aus den Schuhen gekippt, so begeistert war sie von ihr.

RatFan

18.12.2013 18:22 Uhr

Hallo!

Gerade ist diese leckere Marmelade fertig geworden.
Ich habe 400g TK Sauerkirschen und 400ml Sauerkirschsaft für die Marmelade verwendet, die Menge des Gelierzuckers wie im Rezept angegeben. Das Ergebnis ist super, nicht zu süß.
Die Menge hat übrigens knapp für 6 Gläser à 156ml gereicht.

LG Chris

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de