Apfel-Mohn-Streuselkuchen ohne Ei

eifrei

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

  Für den Belag:
1 kg Äpfel
1 TL Zimt
3 EL Zitronensaft
3 EL Rohrzucker, braun
  Für den Teig:
1 TL, gestr. Salz
120 g Sahnequark
200 g Butter
300 g Weizenmehl (Vollkorn-)
100 g Mohn
3 EL Rohrzucker, braun
 n. B. Mehl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Äpfel entkernen und kleinschneiden, mit Zitronensaft beträufeln und mit Zimt und Zucker mischen.
Aus den übrigen Zutaten einen Teig kneten, ggfs. Mehlmenge variieren.
Ca. 2/3 des Teigs als Boden und Rand in eine Springform drücken, den restlichen Teig mit etwas Mehl zu Streuseln verarbeiten. Äpfel auf den Teigboden geben, Streusel oben drauf, bei 150-200°C backen, bis die Äpfel weich und die Streusel leicht braun sind.

Frische Schlagsahne dazu reichen.

Ich nehme Mascobado Vollrohrzucker, weil ich den karamelligen Geschmack mag, natürlich geht auch jeder andere. Die Äpfel stammen aus meinem Garten, fest und leicht säuerlich.

Kommentare anderer Nutzer


gloryous

03.10.2013 08:20 Uhr

Hallo!

Das Rezept liest sich sehr gut und ich würde den Kuchen gerne ausprobieren, zumal ich noch Äpfel aus dem Garten habe.
Jedoch hätte ich noch eine Frage zu dem Mohn: Soll man ganzen Mohn nehmen oder gemahlenen?

Schonmal vielen DAnk für die Antwort!

Lg,
gloryous
Kommentar hilfreich?

rockitika

03.10.2013 21:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo gloryous,

Ich habe ganzen Mohn genommen!

Beste Grüße,
rockitika
Kommentar hilfreich?

gloryous

04.10.2013 09:27 Uhr

Hallo nochmal!

Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Dann kann ich den Kuchen bald ausprobieren!

Lg,
gloryous
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de