Biskuitrolle mit Erdbeerfüllung

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er), Bio
100 g Zucker
75 g Mehl
30 g Stärkemehl
1 Msp. Backpulver
  Salz
350 g Erdbeeren
200 g Konfitüre, Erdbeer-
400 g Sahne
50 g Puderzucker
2 Pck. Sahnesteif
1 Pck. Vanillezucker
  Puderzucker, zum Bestäuben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Biskuitteig die kühlschrankkalten Eier trennen und das Weiß mit einer Prise Salz in einer großen Schüssel steif schlagen. Kurz bevor das Eiweiß fast steif ist ca. ¾ des Zuckers in die Masse rieseln lassen. Das Eigelb mit dem restlichen Zucker cremig schlagen. Mehl, Stärke und Backpulver vermengen, zusammen mit dem Eigelb in die Eiklarschüssel geben und vorsichtig unterheben bzw. vermengen.

Die Teigmasse auf einem Backblech, mit Backpapier belegt, glatt streichen und im vorgeheizten Ofen bei 180° - 200°C Ober-/Unterhitze gut 10 Minuten goldgelb backen. Danach den Biskuitteig mit dem Backpapier nach oben auf ein mit Zucker bestreutes Küchentuch legen und auskühlen lassen.

Erdbeeren putzen und in feine Stücke schneiden. Gut 150 g davon fein pürieren. Die kalte Sahne mit Zucker und Vanillezucker steif schlagen. Kurz vor Ende das Sahnesteif sowie die pürierten Erdbeeren zufügen und noch einmal gut durchmixen. Zum Schluss die klein geschnittenen Erdbeerstücke unterheben und die Erdbeersahne kalt stellen.

Ist der Teig ausgekühlt, kann das Backpapier vorsichtig abgezogen werden. Nun die Marmelade erhitzen und mit einem Pinsel auf dem Biskuit verteilen. Kurz abkühlen lassen und die Erdbeersahne darauf gleichmäßig verstreichen, den oberen Rand etwas frei lassen, damit die Masse beim Einrollen nicht herausquillt. Jetzt mit Hilfe des Küchentuchs den Biskuitteig vorsichtig mit leichtem Druck einrollen. Die Rolle kann nun auch von außen mit Sahne bestrichen und Erdbeeren verziert oder einfach mit Puderzucker bestreut werden.

Gutes Gelingen und guten Appetit!
Video-Player wird geladen ...
Von: Carsten Dorhs, Länge: 17:19 Minuten, Aufrufe: 87.215

Kommentare anderer Nutzer


Nightice

02.05.2012 14:31 Uhr

Sieht lecker aus!
Leider ist bei dem Video die letzte Minute irgendwie beschädigt (zumindest bei mir...), so dass man das fertige Endprodukt nicht in bewegten Bildern betrachten kann. :-)

Buchling2010

02.05.2012 15:45 Uhr

Hallo Nightice,

vielen Dank für deinen Hinweis. Das Video hat in der letzten Minute einen Defekt, weshalb man das Anrichten der fertigen Biskuitrolle nicht anschauen kann. Wir bemühen uns um eine schnellstmögliche Reparatur.

Viele Grüße

Katja Grüschow / chefkoch.de

Buchling2010

04.05.2012 12:15 Uhr

Hallo Nightice,

das Video ist nun repariert und läuft wieder einwandfrei.

Viele Grüße

Katja Grüschow / chefkoch.de

Inoel

04.05.2012 11:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Einfaches leckeres Rezept und schnell zubereitet . Hat sich
sehr gut rollen lassen, nichts ist zerbrochen.

Wer wie ich sehr gerne Vanille mag, kann die Speisestärke
im Teig durch eine Packung Vanillepuddingpulver ersetzen.

Gruss

Josi

sukeyhamburg17

11.05.2012 14:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe das Rezept dieser Tage einmal ausprobiert. Allerdings mit 1 TL Backpulver anstelle einer Messerspitze. Eine runde Sache.

Noch zwei Tipps: 1.: Wenn sich das Backpapier immer wieder zusammen rollt, einfach umdrehen oder auf die vier Ecken des Backblechs ein bisschen Wasser geben, dann das Backpapier auflegen, dadurch bleibt es gut liegen.
2.: Den frisch gebackenen Teig auf dem mit Zucker betreuten Geschirrtuch "parken", mit dem Backpapier oben, und dieses mit ein bisschen kaltem 'Wasser bestreichen, dann laesst sich das Backpapier ganz einfach loesen und abziehen, auch durch Auflegen eines feuchten Tuches geht es ganz leicht.

Zum Rezept: Fazit - eine schoene, frische Geschichte.
Ach ja, die Temperatur betrug 200 Grad C, Ober/Unterhitze.

Liebe Gruesse und happy cooking

Susan, Pittsburgh, PA, USA

against_

31.05.2012 09:56 Uhr

Super Rezept !
war leicht und schnell zubereitet, ließ sich gut rollen !

Und die Rolle hat einfach himmlich geschmeckt ! besser wie so manche gekaufte !

5 Sterne (:

JensM_

06.06.2012 17:28 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept - und in Kombination
mit dem chefkoch.tv-Video ist es wirklich kinderleicht
umzusetzen :)
Der Biskuit und die Füllung schmecken ganz hervorragend.. hmmm!

RonaldoSalge

08.06.2012 14:53 Uhr

Rezept abgewandelt.

statt der Erdbeerfüllung habe ich eine Käse-Joghurtfüllung zubereitet mit Mandarinen. Sehr frisch und lecker.

lausi65

12.06.2012 17:45 Uhr

Endlich reißt mir die Roulade nicht mehr,super dieses Rezept jetzt kann sogar ich das.

eva6

16.06.2012 22:14 Uhr

Ein wirklich tolles und leichtes Rezept. Hat wunderbar geklappt, auch in Verbindung mit dem Video. Der Bisquitboden wurde butterzart, der Rest war fast ein Kinderspiel.
Vielen Dank.

Miley_Smiley

05.07.2012 10:19 Uhr

Die Rolle war wirklich superlecker!:) An sich war das Backen kein Problem, hab nur ab und zu meine Mama als Hilfe benötigt, da dass meine erste Biskuitrolle war. Und Eier trennen ist gar nicht mein Ding. Beim letzten Ei ist mir das Eigelb ins Eiweiß gefallen :( Aber das ändert nichts dran , dass das Rezept echt super ist! Danke auch für das Video, dass hat echt geholfen!

MielaSamira

28.04.2014 09:09 Uhr

Beim Eiertrennen geht es immer gut, wenn du das Ei erst in einem separaten Behälter trennst. Sobald das geglückt ist schüttest du das Eigelb in ein Behältnis und das Eiweiß aus der Tasse in ein weiteres. Falls dir dann mal was schief geht ist es nicht so arg schlimm, da du dann nur ein Ei verlierst. :)

Spatzerl5911

10.07.2012 07:40 Uhr

Danke für das tolle Rezept. Mein Mann will andauernd dieses Röllchen ! :-)

Schneggchen08

10.07.2012 08:48 Uhr

Wir haben am Wochenende die Rolle zum Geburtstag auf den Tisch gestellt. Alle waren begeistert und ich musste das Rezept mehrmals kopieren.

Die Rolle war einfach und schnell zu machen. Leider hatten wir die Sahne zu lange geschlagen und sie wurde wieder flüssig. Beim zweiten Versuch klappte es dann super.

Wird es definitiv wieder geben. Danke für dieses tolle Rezept.

PeterRo

19.02.2013 18:42 Uhr

Wunderbares Rezept, leichter lockerer Biskuit. Hatte ihn auch mit Vanillepudding anstelle des Stärkemehl gebacken.
Füllung war Zitrone/Ananas.

Entscheidend fand ich, dass für die Rolle das Tuch mit eingerollt wird und der Teig in diesem Zustand gut auskühlt.

Vielen Dank für das Superrezept für meine erste Biskuitrolle.
Hat der Familie sehr gut geschmeckt, dafür *****

Gruß Peter

herzblatt278

12.05.2013 12:27 Uhr

Sehr leckeres Rezept, die Rolle gelingt wirklich immer und ich darf sie im Moment zu jeder Feierlichkeit backen.....

amenzel3

13.05.2013 14:55 Uhr

Sehr leckeres Rezept. Habe hiermit meine erste Biskuitrolle gebacken und alles hat geklapp! Ich habe erst das Video angesehen und dann losgelegt, hatte Bedenken ob sich der Teig so einfach rollen lässt - nun nicht mehr! Werde den Biskuit gern auch mal mit anderen Füllungen probieren.
Vielen Dank für das Rezept,

LG Andrea

Blauer_Engel

18.05.2013 18:54 Uhr

Hallo, hört sich echt lecker an!
Wenn man eine Portion angibt, gibt das schon ein ganzes Blech oder?
Sorry für die (vielleicht) komische Frage ;)

lg

JuliaHeilig

21.05.2013 09:44 Uhr

Hallo Blauer_Engel,

genau, bei Kuchenrezepten sind die Angaben für eine Portion für ein Blech gedacht.

Viele Grüße und gutes Gelingen
Julia Heilig / Chefkoch.de

marleen12

25.05.2013 07:30 Uhr

Endlich klappt es mit der Rolle. Super Rezept und ein tolles Video!!!
Ob man dieses Rezept wohl auch für einen Tortenboden nehmen kann???? Ich werde es heute mal in einer 28er Form ausprobieren.

Danke, macht weiter so

Grüßle

Franz9797

26.05.2013 12:15 Uhr

Ich finde die Füllung sehr groß. Ich werde das nächste mal nur 300g Sahne dafür nehmen.
Sonst ein gutes Rezept. Sehr lecker.

Dajana1

01.06.2013 02:44 Uhr

Die Videos von Carsten Dohrs sind dermaßen anschaulich und professionell gemacht, dass sogar ich noch Backen lerne. Es kann dann eigentlich gar nichts mehr schiefgehen. Und dann dieses herrliche, frische Erdbeer- Biskuit- Rezept. Allerdings hab ich eure Ratschläge beherzigt und auch Vanillepuddingpulver verwendet und weniger Sahne. Dafür wurde die Rolle mit geriebener Halbbitter- Schokolade bestreut. Das war nicht nur ein Essen. Das war ein Geschmackserlebnis der ganz besonderen Art. Volle 5 Sterne! Hätte gerne mehr gegeben.

Blumenkind81

06.06.2013 16:41 Uhr

Hallo zusammen . hab grad das Rezept entdeckt und bin auch schon dabei es umzusetzen . Habe gelesen das die Rolle auskùhlen soll bevor man sie weider bearbeitet. Ich kenne das nur so das es nach dem Backen zimlich zack zack gehn muss damit sie nicht bricht. Wie is es jetz richtig ? Auskùhlen oder nicht :)
Danke

JuliaHeilig

06.06.2013 16:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Blumenkind81,

den fertig gebackenen Boden solltest du etwa 15 Minuten lang auskühlen lassen, bevor du die Masse darauf streichst, denn sonst zerläuft die Sahne. Dank der Methode mit dem Küchentuch klappt das Rollen eigentlich sehr gut – lass dir einfach Zeit beim Wickeln.

Gutes Gelingen und viele Grüße
Julia Heilig / Chefkoch.de

Blumenkind81

06.06.2013 17:37 Uhr

Danke fùr die schnelle Antwort . Bilder kommen dann :)

Spätzlesliebling

12.06.2013 14:42 Uhr

Habe mich bisher vor Biskuitrollen meist gedrückt, weil sie mir meist gebrochen sind. Bei diesem Rezept geht das Rollen wirklich kinderleicht.
Habe nur 300g Sahne genommen, reicht völlig. Danke für dieses schnelle leckere Rezept!

Aschenputtel37

18.06.2013 20:02 Uhr

Am Wochenende habe ich die Rolle zur Probe gebacken, damit beim Geburtstag meines Sohnes nichts schief läuft ;-)

Der Prototyp ist gelungen und geschmeckt hat sie auch.
Zitat von meinem Sohn: Mama, die Rolle darfst Du an meinem Geburtstag machen.

weekend

25.06.2013 10:07 Uhr

Ich plane eine Erbeer-Biskuitrolle fürs Wochenende - wie lange ist sie ungefähr haltbar? Wenn ich sie am Freitag mache, kann man sie dann Sonntag noch essen und Reste ggf. Montag mit ins Büro nehmen? (Wir sind nur zu zweit, da verputzt sich so eine Kalorienbombe nicht ganz so schnell ... ;-))

Oder lassen sich Reste einfrieren?

JuliaHeilig

26.06.2013 10:34 Uhr

Hallo weekend,

du kannst die Erdbeerrolle noch nach drei Tagen genießen – aber sie schmeckt natürlich nicht mehr richtig frisch, gerade die Sahne wird den Teig ein wenig aufweichen. Wichtig ist, dass du sie kühl lagerst und gut in Folie einpackst. Falls du die Rolle von außen mit Sahne bestreichst, würde ich das mit frisch geschlagener Sahne erst vor dem Servieren machen.

Natürlich kannst du die Rolle auch einfrieren und etwa eine Stunde lang auftauen lassen.

Viele Grüße und gutes Gelingen!
Julia Heilig / Chefkoch.de

UFL1985

06.07.2013 20:46 Uhr

Die Rolle gelingt wunderbar, ist fluffig weich, lässt sich prima rollen und schmeckt gut. Ich habe allerdings 6 Eigelb verwendet (mehr wegen eines Unfalls) und habe noch 1,5 EL warmes Wasser zum Eigelb gegeben.
Vielen Dank für das Rezept!

Thomas_Lieven

13.07.2013 18:27 Uhr

Mann, Mann, Mann,
was soll man da noch sagen?
War das Lecker, Leute!!!
Ich würde ja allein für den Wahnsinnstollensupererdbeergeschmack schon 10 Sterne geben, wenn ginge.
Meine Frau meinte wohl was von viel Sahne und irgendwo sollen da "Kalorien" drin sein-kann gar nicht sein, bei den Zutaten steht nischt davon das da Kalorien mit rein gehören also könne auch keine drin sein ;-)
Gibts nächstes Wochenende wieder !!!! Und dann sooft es geht !! Immer!!!

Gruß
Thoma Lieven alias MAAX

kathrin161269

01.09.2013 17:03 Uhr

Hallo!

Die Biskuitrolle ist sehr lecker geworden. Da die Füllung wegen eingefrorener Erdbeeren mir nicht so recht fest war, habe ich noch eine halbe Tüte Sofortgelatine rangetan.

LG Kathrin

Lindi2304

07.09.2013 19:29 Uhr

Super lecker! Fotos kommen auch noch. 5 Sterne!!! Vielen Dank. :)

seehofudo

09.02.2014 13:10 Uhr

Heute zum ersten Mal ausprobiert. Hat wunderbar geklappt. Auch das Einrollen hat gut funktioniert. Schönes Rezept.

geier24

02.03.2014 11:29 Uhr

Suupertoll,das erste mal das mir die Rolle nicht bricht.Habe vorgestern eine Erdbeerrolle gemacht und heute eine Zitronenrolle ,einfach perfekt.Vielen Dank für das tolle Rezept.

Dori_0610

20.03.2014 09:49 Uhr

Super tolles und leckeres Rezept! Bei mir hat es jetzt doch 2 Stunden gedauert, bis ich die Rolle servierfertig hatte. Mit etwas Übung geht das sicher auch deutlich schneller ;) Ansonsten super einfach- auch dank des Videos! Volle 5* und Foto von mir.

buecherwurm75

17.05.2014 19:47 Uhr

Superlecker, die ganze Verwandschaft hat die Biskuitrolle hoch gelobt! Und noch dazu einfach zu machen. Gibt es jetzt öfter.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Vanille209

03.06.2014 20:35 Uhr

Ui das war aber lecker!
War schnell und einfach gemacht.Jedoch hätte die Hälfte der Füllung bei uns vollkommen ausgereicht.Wenn so viel wie im Rezept angegeben zubereitet werden will,sollte man die gestückelten Erdbeeren seperat auf dem Boden verteilen damit beim einstreichen am Ende keine Komplikationen Entstehen :).
Am besten dann noch mit slbstgemachtem Schokoladensirup und dann ist es perfekt.
5* und ein paar Bilder folgen noch :)

afoeder

18.06.2014 11:01 Uhr

Eine Frage von einem enthusiastischen Koch, aber totalen Back-Neuling: es steht, "Die Teigmasse auf einem Backblech [...] glatt streichen"... Auf welche Fläche denn? Auf die komplette? Oder so, dass es eine gewisse Dicke hat?

Und das "mit Zucker bestreute Geschirrtuch": wieviel Zucker denn so? Nur eine "leichte Brise" oder so, dass es regelrecht paniert wird? ^^...

Allerbesten Dank!

Buchling2010

18.06.2014 12:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo afoeder,

das hast du richtig verstanden, der Teig wird auf die gesamte Fläche des Backblechs gleichmäßig verteilt. Auf das Geschirrtuch solltest du schon einiges an Zucker geben, das Tuch darf aber ruhig noch zu sehen sein ;) - eine mittlere Brise sozusagen. Der Zucker soll verhindern, dass der frisch gebackene Kuchen beim Abkühlen an dem Tuch antrocknet. Der Zucker dient hier als eine Art Trennmittel.

Viel Spaß beim Backen und guten Appetit!

Katja Grüschow / Chefkoch.de

PM2009

18.06.2014 20:40 Uhr

Wahnsinn! Die allererste Biskuitrolle in meinem Leben und dank deinem tollen Rezept konnte ich viel Lob einheimsen!!
Vielen vielen Dank!!!!

cupcake-cookie-fan

20.06.2014 12:13 Uhr

Vielen Dank für dieses geniale Rezept!!
Es war auch mein erster Biskuitrollen-Versuch und er ist sofort gelungen!
Danke danke danke! :)

afoeder

24.06.2014 12:57 Uhr

Nun habe ich auch mein erstes Exemplar versucht und eine Rückfrage:
Ich habe, wie geheißen, den Teig gebacken und "goldgelb" aus dem Ofen geholt, jedoch war die Unterseite, die mit dem Blech in Berührung war, rettungslos verbrannt.

Zweiter Versuch: das Blech in die alleroberste Schiene gepackt und den Teig auch schon "vor" goldgelb herausgeholt: ähnliche Ergebnis, jedoch rettbar (ich konnte eine Schicht abnehmen und somit das schlimmste retten).

Was kann ich in Zukunft besser machen? War Ober-Unterhitze vielleicht nicht korrekt? Warum ist der Teig oben noch roh während er unten schon verbrennt?

Danke!

Buchling2010

24.06.2014 13:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo afoeder,

es könnten verschiedene Ursachen für dein Problem in Frage kommen.

Ist dir vielleicht bei anderen Gelegenheiten aufgefallen, dass dein Backofen die Hitze nicht immer gleichmäßig verteilt? Auch das Backblech könnte der Grund für den zu dunklen Boden sein, wenn es die Hitze stärker leitet als andere. Folgende Möglichkeiten für ein besseres Ergebnis fallen mir dazu ein: Ein anderes Blech ausprobieren, die Backtemperatur heruntersetzen und dafür etwas länger backen oder bei Heißluft auf 160 Grad backen, falls es an der Ober-/Unterhitze-Funktion deines Backofens liegen könnte.

Ich wünsche dir für deinen nächsten Versuch viel Erfolg, das Rezept ist es allemal Wert :)

Viele Grüße

Katja Grüschow / Chefkoch.de

Gischa

28.06.2014 18:16 Uhr

Beim Herumstöbern fand ich dieses geniale Rezept.
Diese Biskuitrolle schmeckt supergut und ist schnell gemacht. Meine Schwester, die eine Kuchentante ist, hat sie sehr gelobt. Mein Mann hat 3 Stücke hintereinander gegessen.
Kurzum - einfach perfekt.
Grüßle Gischa

Winnielein

21.07.2014 09:36 Uhr

Kann man das Rezept wohl auch mit TK-Erdbeeren machen? Hat das schon jemand ausprobiert?

Buchling2010

21.07.2014 10:40 Uhr

Hallo Winnielein,

das Erdbeer-Püree für die Erdbeersahne kann man gut auch mit gefrorenen Früchten machen. Für die Fruchtstückchen sind sie nicht so geeignet, da die Erdbeeren durch das Gefrieren und wieder auftauen sehr weich werden. Meine Empfehlung: Entweder für die Fruchtstückchen frische Erdbeeren nehmen, oder ganz auf Fruchtstücke verzichten und nur Erdbeersahne in die Biskuitrolle füllen.

Viele Grüße und guten Appetit!

Katja Grüschow / Chefkoch.de

ramona5837

27.07.2014 13:02 Uhr

Mega lecker.Tolles Rezept.Der Teig war hammer fluffig und die füllung sehr gut.

vg Ramona

oezkanyasmina6161

13.09.2014 18:18 Uhr

War nix irgendwie klumpig

Fnsnic

04.11.2014 18:41 Uhr

Ich hab mich immer vor so ner "Cremegeschichte" gedrückt…und es dann doch- zu meinem Geburtstag- gemacht…und muß sagen, sie ist wirklich wirklich sehr lecker..ich muß meien Roll-bzw.Wickeltechnik noch verfeinern…aber sie hat sehr(!) lecker geschmeckt…und wurde auch gleich wieder "bestellt" :::
Danke 5* von mir…
Liebe Grüße fnsnic ;-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de