Zutaten

1 kg Erdbeeren, frische
1 Beutel Vanillepuddingpulver
 evtl. Vanillepulver
1 Liter Milch
1 Beutel Cremepulver für Quarkcreme, z.B. Quarkfein
250 g Magerquark
Tortenboden, hell, 2-mal durchgeschnitten (3 Böden)
1 Beutel Tortenguss, klar
 n. B. Wasser
 n. B. Zucker
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Erdbeeren waschen und halbieren. Ein paar Erdbeeren für die Garnitur zur Seite legen. Den Vanillepudding nach Packungsanleitung kochen, nach Bedarf den Vanillegeschmack mit gemahlener Vanille intensivieren.

Einen Biskuitboden in einen Tortenring legen. Auf den Biskuitboden die Hälfte der Erdbeeren legen, mit dem Pudding übergießen und einen weiteren Boden drauflegen, leicht andrücken. Die Torte für eine halbe Stunde kühlstellen.

Währenddessen den Tortenguss nach Packungsanweisung mit der angegebenen Menge Wasser und Zucker zubereiten. Die zweite Schicht wie die Erste arbeiten, jedoch diesmal statt Pudding den Tortenguss nehmen, dabei langsam arbeiten und darauf achten, dass der Guss nicht unten am Tortenring rausläuft! Den dritten Tortenboden darauflegen und leicht andrücken. Erneut eine halbe Stunde kühl stellen.

Nun mit der restlichen Milch die Quarkcreme nach Packungsanweisung, aber mit der doppelten Menge Quark zubereiten, den Quark dabei portionsweise unter die Creme geben.

Den Tortenring von der erkalteten Torte nehmen und mit der Quarkcreme komplett überziehen, zuletzt mit den beiseite gestellten Erdbeeren garnieren und bis zum Servieren im Kühlschrank lagern.

Als Studentenrezept ist für dieses Rezept fertiger Tortenboden vorgesehen, jedoch lässt sich das Ganze auch mit selbst gemachten Böden herstellen, jedoch verlängert sich dadurch auch die Zubereitungszeit!