Kürbissuppe

leckeres Süppchen für schöne und weniger schöne Herbst- und Wintertage, aber auch als Suppengang in einem Menü geeignet
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Kürbis(se), Hokkaido- oder Sorten
1 m.-große Kartoffel(n)
1 Stück Ingwer, ca. daumengroß
Chilischote(n)
40 g Butter, oder Butterschmalz
1 1/2 Liter Gemüsebrühe
200 ml Sahne
2 EL Zitronensaft
1 TL Salz
  Cayennepfeffer
  Kürbiskerne
  Kürbiskernöl
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kürbis waschen, entkernen und in große Würfel schneiden. Beim Hokkaido-Kürbis kann die Schale mitgegessen werden, andere Kürbissorten müssen geschält werden.
Kartoffel und Ingwer schälen und würfeln. Chilischote zerkleinern, wer es nicht so scharf mag, nimmt zuvor die Kerne heraus (Vorsicht, nicht mit den Händen an die Augen kommen, es brennt höllisch).
Butter bzw. Butterschmalz in einem großen Topf erhitzen und alles Kleingeschnittene und Gewürfelte darin andünsten. Gemüsebrühe angießen, mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Etwa 15 Minuten weich kochen.
Dann Zitronensaft unterrühren. Suppe fein pürieren und Sahne unterrühren, erneut abschmecken.

Zum Anrichten wird die Kürbissuppe mit den Kürbiskernen bestreut und mit Kürbiskernöl beträufelt.

Kommentare anderer Nutzer


Kochfee92

25.09.2012 15:36 Uhr

Ich bereite meine Kürbissuppe fast genauso zu wie du. Sehr lecker kann ich da nur sagen. Ich mische jedoch immer etwas Erdnusspaste unter.

lg

dieTestesser

01.10.2012 17:55 Uhr

Hab die Suppe Heut gemacht und ich muß sagen ich fand es etwas zu Schaf, hab nix gegen Schafes Essen aber find das der Kürbis geschmack verlohren geht...

hab für 8 Person gekocht sprich die Doppelte Menge genommen eine Chillischote reicht denk ich voll kommen :o)
Zitronensaft hab ich weg gelassen ....

Ansonsten suuuuuper Leeeeeeecker Danke fürs Einstellen

Lg

Paninero

24.10.2012 16:46 Uhr

Hallo,

naja, ich nehm immer die kleinen roten Chilischoten. Jetzt habe ich gesehen, dass es die auch in Bananenlänge gibt. Davon würde ich auch nur ein Drittel, maximal die Hälfte nehmen.

Bei scharfen Zutaten muss man einfach sein persönliches Maß finden, da stimme ich zu.

LG
Paninero

theisho2002

27.10.2012 14:11 Uhr

Hallöle,

hab die Suppe heut auch mal nach dem Rezept gemacht!
Beim nächsten mal werd ich auch die Zitrone auch weg lassen! Sonst finde ich sie sehr lecker!

Danke für das Rezept und ein schönes Halloween an alle! ;)

LG

Paninero

29.10.2012 16:11 Uhr

Hallo,

danke für den Kommentar. Freut mich, dass es geschmeckt hat.

Zum Zitronensaft: normalerweise nehm ich eine frische Zitrone, diesmal hab ich die gelbe Plastikzitrone genommen. Keine Ahnung, was genau darin ist, aber damit schmeckt mir die Suppe auch nicht. Es muss frischer Zitronensaft sein.

Viele Grüße
Paninero

schneeloewe

23.12.2012 15:26 Uhr

Super Rezept :) Ich ersetze die Sahne mit einer Dose Kokosmilch - schmeckt klasse.
LG

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de