Diät-Geflügelgeschnetzeltes

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

400 g Hähnchenfleisch oder Putenfleisch
5 g Öl
200 g Paprikaschote(n), rote
200 g Möhre(n)
1000 ml Wasser
20 ml Kondensmilch
  Oregano
  Paprikapulver, edelsüß
  Salz und Pfeffer
  Gemüsebrühe
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 141 kcal

Das Gemüse putzen und in feine Streifen schneiden. Das Hühnerfleisch ebenfalls in Streifen schneiden, man kann natürlich auch fertiges Geschnetzeltes benutzen.

Das Fleisch im Öl anbraten. Das Gemüse hinzufügen und mit anschwitzen, dann mit 1 l Wasser ablöschen und mit den Gewürzen beliebig abschmecken. Das Ganze dann 15 Min. köcheln lassen.

Kurz vor dem Anrichten mit der Kondensmilch verfeinern. Wichtig bei diesem Rezept ist, das man nur Kondensmilch zum Verfeinern benutzt, denn durch Sahne o. ä. würde das Rezept erheblich mehr Kalorien haben. Perfekt passt dazu Reis oder Kartoffeln und ein frischer grüner Salat.

Kommentare anderer Nutzer


RockDenHerd

08.09.2012 14:01 Uhr

dieses rezept gab es gestern abend bei uns und es war fantastisch!! hat echt superlecker geschmeckt (trotz der tatsache, dass es ein diätgericht ist ;)). wir haben es mit reis und einem grünen salat gegessen. die kinder fanden's auch gut. beim kochen gab es nur ein kleines problemchen. die wassermenge war viel zu viel und wir mögen es gerne mit richtiger soße... war aber alles kein thema mehr nachdem wir alles kurz angedickt hatten...
also alles in allem ein tolles rezept, was es bestimmt mal wieder geben wird!!! daumen hoch!
Kommentar hilfreich?

lilaSchmetterling

10.12.2012 20:28 Uhr

Anstatt Kondensmilch könnte man auch Kaffeesahne verwenden. Meistens hat Kondensmilch einen leichten Eigengeschmack.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de