Waffeln

Beste Waffeln nach Omas Rezept
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

125 g Butter
1 EL Zucker
Ei(er)
250 g Mehl
250 g saure Sahne
125 ml Milch
1 Prise Salz
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Rezept ist uralt und stammt noch von meiner Oma aus dem Jahre 1911.

Eier trennen.
Butter schaumig rühren, Zucker, Eigelb, Mehl, Salz, saure Sahne und Milch unterrühren. Eiweiß zu Eischnee steif schlagen und unterheben.

Waffeln wie gewohnt im Waffeleisen ausbacken.

Ergibt ca. 25 Waffeln.

Tipp:
Nach belieben mit Zucker, Puderzucker, Marmelade oder Schokoladencreme servieren.
Mag man die Waffeln süßer, gibt man mehr Zucker in den Teig.
Sind die Waffeln nach 2 Tagen noch nicht gegessen, lege ich sie für ein paar Sekunden in die Mikrowelle.

Kommentare anderer Nutzer


ChristineF1979

26.01.2012 10:41 Uhr

Eben ausprobiert, und für mich und meine Kids wirklich perfekt ! Danke !

anefeldk

23.04.2012 22:42 Uhr

Freut mich sehr das es euch geschmeckt hat.

StephSD

29.01.2012 20:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

OK, zuerst wollte ich kaum Sterne geben; die Waffeln waren irgendwie garnet gut, innen total weich und matschig, aussen total total labbrig.
Weils dann doch zu lange dauerte mit dem Backen, hab ich mir das alte Waffeleisen meiner Oma gekrallt. Und siehe da, es hängt nicht am Teig (oder an mir), es liegt am Eisen!
Bin nach 3 Waffeln mit dem FiF von A**i ganz auf Oma's Grossag umgestiegen. Und die Waffeln waren gut durchgebacken, lecker knusprig. Yummie

Also, wenns nicht beim ersten mal klappt, vllt mal ein anderes Eisen ausprobieren :)

anefeldk

23.04.2012 22:43 Uhr

Freut mich das es doch noch was wurde. Es ist eben eine Einstellungssache am Waffeleisen weil jeder Teig immer etwas anders ist und auch die vorleiben.

Smite

14.11.2012 13:07 Uhr

Hahaha, so gings mir auch.

Meine Schwester hat so ein Teil von FiF vom albrecht Discount und ich habe noch das uralt Waffeleisen aus den 60er Jahren von meiner Mutter...

Das ding macht herrliche Waffen und das Fif Teil hat einfach keine Power für Waffeln...

Pumpkin-Pie

23.04.2012 22:04 Uhr

Hallo,

wir hatten deine Waffeln am Wochenende und sie sind sehr lecker gewesen.
Der Teig hat sich auch schön ausbacken lassen und ich werde das Rezept gerne wieder machen. Ein Foto ist auch schon unterwegs.


Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

anefeldk

23.04.2012 22:44 Uhr

Freut mich das es euch geschmeckt hat und auch auf die Bilder bin ich gespannt.

lehmännle

09.06.2012 17:24 Uhr

Haben die Wafflen heute spontan ausprobiert. Hab noch nen Apfel grob geraspelt und nen Schuß Rum rein. Waren einfach nur lecker!

anefeldk

09.06.2012 23:55 Uhr

Das klingt sehr lecker und werde ich die Tage auch mal testen.

h49

10.06.2012 08:26 Uhr

Ich hab gestern die doppelte Menge von dem Rezept gemacht und etwas mehr Zucker genommen. Die Waffeln waren vom Geschmack und der Konsistenz her sehr gut! Ich habe ein rundes Herzwaffeleisen benutzt und 14 Waffeln rausbekommen.

nemchen

28.07.2012 12:49 Uhr

Super leckeres Rezept! Vor allem weil so wenig Zucker drin ist und ich bei meiner Fructoseunverträglichkeit einfach einen Löffel andere Süße nehmen kann. Konsistenz wird in meinem Waffeleisen perfekt!

Dinemaus

08.10.2012 13:28 Uhr

WAHNSINN! Ich Bin total begeistert so hammer geil das Rezept ich bin echt absolut begeistert genau wie auch meine ganze Familie!

Paprikaterrorist

21.12.2012 16:05 Uhr

Dieses Rezept diente dieses Jahr als Grundlage für die mehrmaligen Waffelaktionen in unserer Kita. Was soll ich groß sagen - die Endprodukte kamen super an und das nicht nur bei den Kleinen sondern auch bei den großen Schleckermäulern. Allerdings waren 1 EL Zucker ein wenig zu knapp. Am Ende landeten wir bei 3,5 EL/Portion um den Geschmack der Region zu treffen. Wobei wir auch gleich mal immer die 4-Portionen-Menge zubereitet haben. ;-)
Vor allem freut es mich, dass bei diesem Rezept auf jegliche "industrielle" Backhelfer verzichtet wird. So weiß man genau was drinn ist.
Wird es bei uns definitiv nun des öfteren geben.

Danke für das Rezept

Michael

kittacat

02.01.2013 21:46 Uhr

wir sind eben mit dem Essen fertig geworden....die Waffeln waren echt super und dafür gibts von mir 4 **** !

Muß mich "Paprikaterrorist" anschließen, war auch für meine 5 Männer viiiiiel zu wenig Zucker und hab das bei doppelter Teigmenge auf insgesamt 8 Eßlöffel steigern müssen.
Da ja die Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, ist die Zuckermenge aber echt kein Problem ;-)

Beim Teig anrühren war ich etwas skeptisch, da er doch sehr fest war, aber nachdem ich das Eiweiß untergehoben habe, war er einfach perfekt !

Bild werd ich hochladen, Danke für das leckere Rezept :-)

Gruß Ella

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de