Grieß-Quark-Auflauf mit Obst

z.B. mit Äpfeln, Johannisbeeren, Himbeeren, Kirschen oder Zwetschgen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er)
1 Prise Salz
50 g Butter, weich
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
500 g Quark
60 g Grieß
1 TL Backpulver
750 g Obst, gewaschen, entsteint; geschält, in Stücke geschnitten
100 g Mandel(n), gehobelt
 etwas Butter
 evtl. Zimt
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Zu dem Eigelb die weiche Butter, den Zucker und Vanillezucker und den Quark geben. Das Backpulver mit dem Grieß mischen, dazugeben und alles gut miteinander verrühren. Nun wird vorsichtig das steife Eiweiß untergehoben.

Ein Drittel des Teigs in eine gefettete Auflaufform geben, auf diese Teigschicht dann das Obst (wenn dieses sehr sauer ist, eventuell noch etwas Zucker darüber streuen) und auf das Obst den Rest des Teigs geben. Die gehobelten Mandeln und Butterflocken darüber verteilen. Wer mag, gibt in den Teig oder auf das Obst etwas Zimt.
Den Auflauf im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad Ober-/Unterhitze eine Stunde lang backen.

Der Auflauf schmeckt warm und kalt sehr gut.

Kommentare anderer Nutzer


leeni2507

03.06.2012 00:35 Uhr

Hallo!


Bei uns gab es gestern diesen feinen Auflauf und es hat uns seehr gut geschmeckt! Ein sehr schoenes Rezept das ich gerne wieder machen werde.

Liebe Gruesse
Leeni

gabipan

28.06.2012 20:25 Uhr

Hallo!
Bei uns gab es diesen leckeren Auflauf mit Schattenmorellen, wobei mir aber die 750g etwas gar zu viel erschienen, hab bei 650g die Notbremse gezogen und im fertigen Auflauf waren sie auch mehr als genug - sonst wäre vielleicht auch die Masse zusehr durchsaftet worden, da die Schattenmorellen im Gegensatz zu manchen Kirschen schon extrem saftig sind.
Die Hitze habe ich nach 40 Min. auf 150° reduzieren müssen bzw. die letzten 10 Minuten war der Auflauf im abgeschalteten Rohr und bis auf etwas Kirschsaft war er auch gut fest.
Von den gehobelten Mandeln habe ich "nur" 60g darüber verteilt, was auch schon sehr reichlich bemessen war.
LG Gabi

Pumpkin-Pie

30.06.2012 02:43 Uhr

Hallo,

etwas sehr feines ist dein Grieß-Quark-Auflauf gewesen. Ich hatte Himbeeren genommen und garnicht auf die Grammzahl geschaut.
Ein sehr schönes Rezept, das ich gerne wieder machen werde. Ein Foto ist auch schon unterwegs.


Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

aurora2000

17.07.2012 16:52 Uhr

Hallo!

Ich habe auch deinen Auflauf gebacken und er war sehr lecker!

Bei mir kamen Kirschen, Heidelbeeren und Erdbeeren rein. Anstatt gehobelte habe ich gehackte genommen.

Danke fürs tolle Rezept!

liebe Grüße

Aurora

ano911

20.09.2012 17:40 Uhr

Habe vorhin das Halbe Rezept gemacht.
Also beim Obst kann man wirklich etwa weniger nehmen. Und irgendwie war er mir auch zu süß. Kann aber auch sein, dass es von den Dosenpfirsichen kam.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de