Rote Linsen-Tomatensuppe

Sehr schmackhaft und so gesund!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1/2  Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
 etwas Ingwer
1/2 Tasse Linsen, rote
1/2 Becher Joghurt
2 EL Öl, (Erdnussöl oder Kokosöl)
1 TL Gemüsebrühe, instant
1 TL Kreuzkümmel
 einige Stiele Koriander
 etwas Minze
1 Dose Tomate(n)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Knoblauch, Zwiebel und Ingwer in Streifen schneiden und mit dem Öl anrösten. Rote Linsen waschen und kurz mitrösten, mit Wasser abdecken. Ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich gekocht sind. Falls nötig, während der Kochzeit noch Wasser beifügen.

Sind die Linsen weich, die Tomaten, Joghurt, Kreuzkümmel und Gemüsebrühe zugeben und kurz köcheln lassen. Zum Schluss die Koriander- und Minzeblätter beifügen, aber nicht mitkochen. Alles mit dem Stabmixer pürieren.

Kommentare anderer Nutzer


Kati1989

19.12.2011 22:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker, allerdings habe ich statt Joghurt etwas Sahne genommen und die Suppe am Ende nicht püriert, ich mag es lieber stückiger. Aber es ist noch eine Portion übrig, vielleicht püriere ich die doch noch und schaue, ob mich diese Version dann auch überzeugt. ;o)

Ein Tipp noch bezüglich des Joghurts: Ich habe öfter das Problem, dass die Gerichte ausflocken, wenn man sie mit Joghurt nochmal aufkochen lässt. Also entweder nur vorsichtig bis kurz vorm Köcheln erhitzen oder am besten den Joghurt am Ende als Klecks auf die Suppe geben.

LG, Kati.
Kommentar hilfreich?

bross

07.07.2013 16:03 Uhr

Hallo,

die Suppe ist ganz große Klasse!

Hatte keinen Joghurt im Hause und habe statt dessen saure Sahne verwendet. Den Koriander habe ich gegen Petersilie getauscht. Oberlecker!

Danke für das tolle Rezept! Bestimmt bald wieder!

LG!
bross
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de