Ganache-Trüffel

Pralinen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Vanilleschote(n)
300 g Sahne
500 g Kuvertüre, dunkle (72%)
100 g Butter
30 ml Likör, (Kakaolikör)
  Kakaopulver
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Die Sahne mit der Vanilleschote und dem Vanillemark aufkochen. Die Vanilleschote entfernen.

Die Kuvertüre klein hacken, mit der Butter zur heißen Sahne geben und alles glatt rühren. Den Kakaolikör unterrühren. Die Masse 24 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Aus der kalten Masse kleine Kügelchen formen und in Kakaopulver wälzen.

Kommentare anderer Nutzer


cwalana

21.09.2013 20:37 Uhr

Ich verstehe gar nicht, dass noch niemand dieses leckere Rezept kommentiert hat. Ich habe 2/3 des Rezeptes gemacht (um genau einen Sahnebecher zu verbrauchen) und habe etwa 50 Pralinen herausbekommen. Geschmacklich waren sie oberklasse!, vor allem nach einer guten Woche im Kühlschrank. Allerdings hatte ich gewaltige Probleme beim Formen. Ich habe schlussendlich die Masse in einen Spritzbeutel gefüllt, kleine Häufchen auf ein Blech gespritzt und dieses kurz eingefroren. Anschließend habe ich die nun sehr kalten und festen Häufchen kurz in der Hand gerollt, dann in Kakao gewälzt und nochmal nachgeformt (mit der gepuderten Oberfläche geht das besser). Besonders gut hat uns hierbei eine Mischung aus Kakao und Puderzucker geschmeckt.

Kakaolikör hatte ich keinen und habe stattdessen eine Probierflasche Licor 43 genommen. Das waren 50ml auf 2/3 des Pralinenrezeptes, also kann es auch sein, dass meine Probleme daher kamen.

bigbluebeauty

13.10.2013 10:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Diese Trüffeln sind schlicht genial!

Ich habe statt des Likörs ein paar Tropfen Orangenaroma genommen, dadurch war die Konsistenz etwas fester - aber trotzdem wunderbar zartschmelzend. Das Formen habe ich mir gespart und zwar folgendermaßen: flache eckige Frischhaltebox mit Frischhaltefolie ausgelegt und Masse eingefüllt. Am nächsten Tag in Würfel geschnitten und selbige portionsweise in einer Schüssel mit Kakaopulver (ungesüßtes) sanft geschüttelt und mit einer Schaumkelle herausgenommen.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de