Brownie-Torte mit Beeren

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Schokolade, zartbitter
100 g Walnüsse
1 Schälchen Brombeeren
1 Schälchen Heidelbeeren
1 Schälchen Himbeeren
400 g Erdbeeren
125 g Butter
Ei(er)
400 g Schlagsahne
175 g Zucker
2 Pck. Vanillinzucker
75 g Crème fraîche
1 Pck. Sahnesteif
1 TL, gehäuft Natron
1 Prise(n) Salz
75 g Mehl
  Fett für die Form
  Mehl für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 380 kcal

Die Schokolade und die Nüsse getrennt voneinander grob hacken. Die Butter in Würfel schneiden und mit der Hälfte der gehackten Schokolade über einem Wasserbad schmelzen, dabei gelegentlich umrühren. Den Zucker, 1 Päckchen Vanillinzucker und eine Prise Salz unterrühren. Die Masse vom Wasserbad bzw. Herd nehmen und ca. 5 Minuten auskühlen lassen.

Die Eier dann einzeln unter die Masse mischen und die Crème fraîche unterrühren. Das Mehl, das vorher mit dem Natron vermischt wurde, gut unter die Masse rühren. Dann den Rest der gehackten Schokolade und die Nüsse unterheben.

Eine Springform fetten, mit Mehl ausstauben und den Teig hineingeben. Den Backofen auf 175°C (Ober-/Unterhitze, Umluft: 150°C) vorheizen. Den Kuchen ca. 35 Minuten backen. Den Kuchen nach der Backzeit mit einem Messer vom Rand lösen und komplett in der Form auskühlen lassen.

Die Beeren waschen, putzen, ggf. klein schneiden und zur Seite stellen. Für den Belag die Sahne mit dem restlichen Vanillinzucker und dem Sahnesteif steif schlagen. Den Kuchen aus der Form lösen und auf eine Kuchenplatte setzen. Den Tortenring wieder um den Kuchen legen und die Sahne auf dem Kuchen verteilen. Die Beeren darauf verteilen.

Ich habe den Kuchen dann nochmals für 1 - 2 Stunden in den Kühlschrank gestellt. Statt der Sahne kann man sicherlich auch Pudding o. ä. nehmen. Im Kühlschrank hält sich der Kuchen dann einige Tage frisch.

Kommentare anderer Nutzer


andreakloster

29.01.2012 13:36 Uhr

ein wunderbares rezept, ich bin sehr begeistert und in kürzester zeit war die torte auf. ich werde sie auf jeden fall häufiger backen!
Kommentar hilfreich?

AhleWorscht

13.06.2013 13:30 Uhr

Ich habe diese Torte für meine Freundin zum Geburtstag gemacht. Sie war fantastisch!!!
Super einfach zubereitet und extrem lecker.
Kommentar hilfreich?

Gämmel

24.06.2014 14:34 Uhr

Ich wollte das morgen backen, hab aber nicht sooo viel Zeit... Muss der Kuchen unbedingt 2 Stunden in den Kühlschrank?
Kommentar hilfreich?

walkingthedeadline

13.03.2015 12:43 Uhr

Entschuldige bitte meine späte Antwort!

Ich sag mal so: Wenn der Kuchen 2 Stunden im Kühlschrank war, kann man sicher gehen, dass die Creme auch wirklich fest ist - was vor allem an heißen Tagen wünschenswert ist. ;)
Kommentar hilfreich?

1blubbla

14.08.2014 21:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Der Kuchen schmeckt unglaublich lecker! :)

Die Walnüsse und Schokoladenstücke im Teig sind super.
Ich habe Himbeeren und Johannisbeeren verwendet. Die Süße des Kuchens und der Sahne haben sehr gut zur Säure der Johannisbeeren gepasst.

Das war auf jeden Fall nicht das letzte Mal, dass ich den Kuchen gebacken habe! :)
Kommentar hilfreich?

ladylele

11.03.2015 16:28 Uhr

Ich habe anstatt purer Sahne Quark mit geschlagener Sahne auf den Boden gegeben. Als Belag hatte ich Blaubeeren und Himbeeren.
Kommentar hilfreich?

walkingthedeadline

13.03.2015 12:43 Uhr

Das klingt auch sehr lecker!
Kommentar hilfreich?

1blubbla

09.04.2015 22:20 Uhr

Ich kann garnicht verstehen, dass die Torte bisher so selten bewertet wurde.
Ich hatte ja schonmal meine Begeisterung geäußert. - Einfach perfekt! :)

Weil frische Früchte im Moment ja noch nicht wirklich schmackhaft sind, habe ich TK-Beeren genommen und diese mit Puddingpulver gebunden. Sehr lecker! *-*
Kommentar hilfreich?

Zuckerschnäutzchen1415

02.06.2015 17:41 Uhr

Habe statt Sahne einfach das "Topping" einer Philadelphiatorte verwendet, weil ich Sahne pur nicht so sehr mag. Es ist sehr lecker geworden!!! Danke für das Rezept, ist sehr simpel und schmeckt wirklich gut :-)
Kommentar hilfreich?

Zuckerschnäutzchen1415

02.06.2015 17:42 Uhr

Bild folgt übrigens :-)
Kommentar hilfreich?

walkingthedeadline

10.06.2015 20:12 Uhr

Sieht toll aus! :)
Kommentar hilfreich?

Culinari1

24.01.2016 14:56 Uhr

Sehr lecker , die Torte War der Hit :-) !!! 5 Sterne
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de