Geschmorter Fenchel

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 Knolle/n Fenchel (ca. 600 g)
400 g Kartoffel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
50 g Tomate(n), getrocknete
3 Zweig/e Thymian
1 Msp. Safranfäden
200 ml Weißwein
2 EL Olivenöl
80 g Parmesan, gerieben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Fenchelknollen putzen, halbieren und den Strunk entfernen. Dann in acht Teile schneiden und in eine Auflaufform legen. Die Kartoffeln schälen, vierteln und zugeben. Den Knoblauch schälen und klein schneiden, die getrockneten Tomaten in grobe Stücke schneiden und beides über das Gemüse verteilen.

Mit etwas Salz (Vorsicht, die getrockneten Tomaten sind auch schon salzig), Pfeffer und Safranfäden würzen, den Wein angießen und mit Olivenöl beträufeln. Die Thymianzweige zwischen dem Gemüse verteilen.

Die Auflaufform fest mit Alufolie verschließen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C 90 Min. schmoren. 15 Min. vor Ende der Garzeit den Parmesan über dem Gemüse verteilen.

Kommentare anderer Nutzer


Simanu

27.02.2012 20:50 Uhr

Hallo küchenpaule,

heute gab es bei uns deinen "geschmorten Fenchel". Ich habe zwar anstelle von Weißwein Geflügelbrühe genommen, aber es hat trotzdem klasse geschmeckt.
Schade, dass sich hier noch keiner an das leckere Essen getraut hat.
Von uns bekommst du auf jeden Fall ***** und Fotos lade ich auch gleich noch hoch.
Danke für das Rezept und

lieben Gruß
Simanu

ernan

28.02.2012 17:36 Uhr

Hi,

das Gericht ist schmackhaft, keine Frage. Aber 90 min finde ich eine zu lange Schmorzeit. Ich habenach 50 min den Parmesan dazugegeben und nach 60 min war alles weich.

Kartoffeln sind vielleicht etwas viel (400 kg). *lol*

LG ernan

küchenpaule

01.03.2012 08:41 Uhr

*lach* ist mir ja noch gar nicht aufgefallen :-D naja, 350 kg tun es vielleicht auch...

p.s: die zeit hat bei mir immer gepasst...liegt vielleicht am ofen?!? aber da muss man sich dann halt ran tasten ;-)

blauauge1964

23.06.2012 21:18 Uhr

Gerade das Rezept ausprobiert, dazu gab es gebratenes Dorschfilet!
Ein excellenter und vor allem ausgefallener Geschmack, tolle Kombination und vor allem schnell und einfach zubereitet.
Kompliment! Wir haben die Zeit im Ofen auf 1 Stunde 15 Minuten verkürzt, das reicht, damit alles durch, aber noch bissfest ist und nach der Hälfte der Zeit habe ich nochmal Brühe und Wein nachgegeben!

Mährettich

12.10.2013 18:06 Uhr

Ich habe Dein Rezept schon sehr oft gemacht und auch meinen Eltern präsentiert, die es jetzt sogar selber für sich machen! Damals habe ich ein Rezept für Fenchel gesucht, weil er für mich nie besonderen Wert auf dem Speiseplan hatte. Das bekamen früher nur die Kaninchen :).

Mir (uns) schmeckt es jedenfalls köstlich, es lohnt sich auf jeden Fall es auszuprobieren, auch wenn man Fenchelgemüse nicht so gut kennt. Ich gebe auch sehr gerne fingerdicke Scheiben Zucchini und Rauten von Paprika dazu! Es schmeckt auch sehr lecker, wenn man 30 Min. vor dem rausnehmen Feta drüber würfelt.

LG Andrea

Happiness

05.08.2014 14:32 Uhr

Hallo

Ein schönes Sommerrezept - wir hatten ein paar gebratene Riesengarnelen dazu, Fisch hätte sicher auch sehr gut gepasst.
Auch ich hatte das Gemüse nicht ganz solange im Ofen und nur 150ml Wein genommen (war ein Rest), ausserdem gleich das Öl der Tomaten statt neutralem Olivenöl.

Liebe Grüsse
Evi

Herbst-Aster

14.08.2014 15:17 Uhr

Die Kombination der Zutaten hat mir gut geschmeckt. Für nächstes Mal möchte ich die Zubereitung aber doch verändern, nämlich die Fenchelknolle in 1 cm dicke Ringe schneiden und in Olivenöl anbraten, weil mir die dicken Stücke zu langweilig schmeckten. Die Kartoffel auch lieber in 1 cm dicke Scheiben, damit sich alles besser verbindet. Die Hälfte vom Wein sollte auch genügen. Durch das Zudecken ist die Flüssigkeit ohnehin nicht verdampft und stand nach 90 Minuten noch immer 2 cm hoch. Ich habe sie dann abgeschüttet und extra ausgetrunken. Am besten schmeckt mir aber die Kruste, dazu habe ich die Form am Ende auf die oberste Schiene bzw. unter den Grill gestellt.

Diesen Auflauf gibt es sicher bald wieder, ich habe noch 5 Knollen Fenchel im Garten.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de