Zürcher Geschnetzeltes

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Kalbfleisch, geschnetzelt oder Kalbsschnitzel
200 ml Kalbsfond
200 ml Schlagsahne
250 g Champignons, weiße
Zwiebel(n)
2 EL Öl (Erdnussöl)
2 EL Butter
150 ml Weißwein
  Salz und Pfeffer
  Petersilie
1 EL Mehl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. In einer beschichteten Pfanne das Öl erhitzen, dann das Fleisch darin anbraten. Je nach Größe der Pfanne und der Menge an Fleisch kann es ratsam sein, dies in zwei Portionen zu machen. Nach dem Braten, das Fleisch herausnehmen und warmhalten.

Dann in derselben Pfanne (Bratrückstände und Öl bitte unbedingt drin lassen) die Butter zerlassen und die Zwiebeln darin glasig anschwitzen. Dann die Champignons zugeben und kurz mitdünsten.

Danach alles mit Mehl bestäuben und verrühren. Mit dem Wein ablöschen und das Ganze kurz einköcheln lassen, anschließend mit der Sahne und dem Kalbsfond aufgießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Soße bei mittlerer Hitze sämig kochen lassen und kurz vor dem Servieren das Fleisch und etwas gehackte Petersilie dazugeben. Dazu passen sehr gut Rösti oder Spätzle.

Kommentare anderer Nutzer


anilin911

24.12.2011 00:37 Uhr

Vielen Dank für dieses sehr leckere und einfach zu machende Rezept!

LG aus dem Vogelsberg,
Anilin
Kommentar hilfreich?

brigitte1612

26.12.2011 19:17 Uhr

Vielen Dank für dieses Rezept.
Super lecker


LG

Brigitte
Kommentar hilfreich?

mwz

10.02.2013 18:14 Uhr

Brigitte, wieso ist dein Geschnetzeltes denn auf dem Foto so rötlich?
Kommentar hilfreich?

schnitzel089

19.06.2012 21:11 Uhr

Obwohl ich keine Champignons weder frisch noch aus dem Glas zuhause hatte und sie deshalb einfach weggelassen habe, haben die Soße und das Fleisch prima geschmeckt. Sehr schnelles, super leckeres Gericht. Vielen Dank! *****
Kommentar hilfreich?

NephelimLG

12.12.2012 17:32 Uhr

Auch ich habe das Rezept inzwischen mehrere male gekocht und bin immer wieder begeistert, genau wie meine Gäste und mein Mann... Einfach superlecker. Danke dafür!
Kommentar hilfreich?

Happiness

27.12.2012 10:31 Uhr

Hallo,

ein sehr feines Rezept! Klassisch wird dazu ja Rösti serviert, ich habe diesmal die Variante mit Spätzle probiert und sie hat mir auch sehr gut gefallen.

Ich habe einzig etwas mehr davon gekocht und die Sauce zum Schluss noch mit einem Spritzer Zitronensaft abgerundet.

Liebe Grüsse
Evi
Kommentar hilfreich?

Biggi80

20.09.2013 13:07 Uhr

Vielen Dank für dieses einfache und leckere Rezept.
Von mir 4*
Ich esse zwar kein Fleisch, aber die Soße mit den Champignons ist sehr sehr lecker, mein GÖGA war auch zufrieden, es gab endlich mal wieder Fleisch.....grins.

Schönes WE
LG Biggi
Kommentar hilfreich?

Stäbchen92

24.11.2014 19:58 Uhr

Vieken Dank für das Rezept,

ich hatte zwar kein Ernussöl sondern "nur"Olivenöl aber das völlig ok.
Dazu gab es Reis und angeschmorten Rosenkohl, sehr lecker. Werde ich bestimmt mit unterschiedlichen
Beilagen noch mal machen.
Foto folgt,
l.G.
Stäbchen92
Kommentar hilfreich?

naomi18

09.02.2015 20:04 Uhr

Sehr lecker!!!

anstelle von Erdnussöl mit Olivenöl gekocht.
Kommentar hilfreich?

viechdoc

08.11.2015 17:50 Uhr

Hallo Deelight29,

ich schließ mich den Vorschreibern an: toll. Ich hatte Hähnchen- gabs im SA,anstatt des Kalbsfonds hab ich die Brühe vom gestrigen Fondue genommen. Und eine Knoblauchzehe
hab ich auch mit reingeschmuggelt, weil mich morgen mit Sicherheit keine Frau küsst- leider.
Danke fürs schöne Rezept sagt

der viechdoc
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de