Rhabarber - Parfait

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Rhabarber
Eigelb
50 g Zucker
1 TL Zitronensaft
1/8 Liter Schlagsahne
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Rhabarber waschen, putzen und in Stücke schneiden; zugedeckt mit 3 El Wasser 5-6 Minuten garen. Etwas abkühlen lassen, dann pürieren.
Eigelb und Zucker mit dem Schneebesen bei milder Hitze zu einer cremigen Masse aufschlagen. Topf von der Kochstelle nehmen und etwa 5 Minuten weiterschlagen, bis die Masse abgekühlt ist.
Rhabarberpüree und Zitronensaft unterheben. Sahne steif schlagen und ebenfalls unterheben. In eine Eisbombenform füllen und im Gefriergerät fest werden lassen.

Kommentare anderer Nutzer


Lollipop

08.05.2004 14:13 Uhr

Das hab ich letzte Nacht noch zubereitet und heut haben wir es zum Nachtisch verspeist. Auf einem Spiegel von pürierierten Erdbeeren (noch TK) mit einem Schuß Grand manier verdünnt und Sahnetuff -> ein Gedicht. Gibts bestimmt wieder.

LG Lollipop

Schneebesen01

29.05.2004 17:35 Uhr

Schmeckt einfach supi.
Man sollte bevor man den Zitronensaft zugibt kurz probieren, obs nicht schon sauer genug ist.
Ansonsten noch ein Tipp: Das Parfait nicht ganz fest werden lassen, so das es noch schön cremig ist - so schmeckts einfach umwerfend.

:) SUPA Rezept, nur zu empfehlen!

karlschramm

14.06.2004 22:02 Uhr

sobald ich wieder in europa bin und an rhabarber herankommen wird dieses rezept sofort getestet ,nur werde ich mir eine schöne sosse dafür einfallen lassen

jessica_a

16.05.2008 16:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super Rezept. Ich habe es aber noch ein bisschen abgeändert. Ich habe noch Vanillearoma dazugegeben, dass schmeckte sehr lecker.

leckerschmecker123

22.06.2008 22:48 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept, das Rhabarber Parfait schmeckt echt klasse und ist auch bei meinen Gästen sehr gut angekommen. Ich habe den Tipp mit der Vanille von jessica_a aufgenommen, passte sehr gut.
Mein Parfait habe ich mit Erdbeermuffin und Erdbeersoße serviert. War ein herrliches Frühlingsdessert.
LG
Leckerschmecker123

grobina

26.05.2012 15:21 Uhr

Was für ein tolles Rezept!

Da mein Rhabarber im Garten jedes Jahr Unmengen "produziert", war ich auf der Suche nach neuen Rezepten und bin auf dieses hier gestoßen.
Nach dem ersten Versuch wurde es sofort im Kochbuch gespeichert und ich werde es sicher öfter machen, denn es ist traumhaft lecker.

Ich habe die Masse in der Eismaschine fest werden lassen und dann eingefroren, so ist es auch im durchgefrorenen Zustand schön cremig!

Eckez2410

13.05.2013 09:23 Uhr

Gab es gestern als Komponente beim Muttertags-Dessert.

War an sich ganz gut, nur hat uns der Rhabarber-Geschmack etwas gefehlt.
Dieser hätte kräftiger durchkommen können. Ansonsten war es lecker und leicht zu machen. habe es in Silikon-Muffinförmchen eingefroren. So hatte ich gleich schöne Formen beim anrichten.

Dazu hatte ich Erdbeermuffins und einen Fruchtspiegel aus Erdbeeren und Pfirsichen.

Gruss Nathalie

keks78

18.05.2013 14:22 Uhr

Hallo!

Habs eben gerade in den TK gestellt. Die "Rohmasse" schmeckt schon sehr gut. Allerdings habe ich 500 Gramm Rhabarber genommen, 60 Gramm Zucker und den Zitronensaft habe ich weggelassen.

Ich freue mich schon drauf, wenn ich es am Freitag servieren kann. Gut, dass man solche Rezepte gut vorbereiten kann.

Viele Grüße keks78

mmoebiu3

24.06.2013 14:15 Uhr

Das rezept habe ich am Wochenende gemacht..allerdings mit ueber der doppelten menge an rhabarber, da es mir sonst zu sauer gewesen wäre. Dazu gabe es pürierte, gezuckerte Erdbeeren.
Sehr lecker! Wirds mal wieder geben!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de