Alinas Papageienkuchen

Ostdeutscher Geburtstagskuchen

Zutaten

200 g Margarine
300 g Zucker
300 g Mehl
Ei(er)
1 Pck. Backpulver
1/4 Liter saure Sahne
1 Pck. Kuvertüre
 etwas Rote Grütze zum Einfärben
 etwas Kakaopulver zum Einfärben
 etwas Puddingpulver, Vanille zum Einfärben oder
  Lebensmittelfarbe
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die ersten 6 Zutaten zusammenrühren. Teig teilen und in drei Schüsseln füllen und jeweils einen Teil mit der Roten Grütze, dem Kakao und dem Puddingpulver färben oder auch mit Lebensmittelfarbe.
Tiefes Backblech einfetten und den Teig klecksartig bunt darauf verteilen. 20 min. bei 200 C im Backofen backen. Auskühlen lassen.
Kuvertüre schmelzen und darauf verteilen. Schmeckt nicht nur Kindern!!

Kommentare anderer Nutzer


hackenwaermer

07.05.2004 10:47 Uhr

hallo!

ich kenne das rezept auch.
ich teile den teig, je nachdem wieviele farbsorten ich machen will und vermische diesen dann jeweils mit 1 tüte puddingpulver oder kakao, bis es schon schokoladig aussieht.

lg hackenwaermi
Kommentar hilfreich?

Molli771

24.05.2004 20:48 Uhr

Hallo,

hmmmmm lecker Papageienkuchen habe ich als Kind schon sehr gerne gegessen. Hat mir meine Mutter immer gebacken.
Werde ich mal wieder machen.
Gruß Molli
Kommentar hilfreich?

lette

26.05.2004 11:43 Uhr

Genau so mach ich den auch. Bei meinem Sohn ist das der absolute Klassiker!!!
Schmeckt doch auch viel besser als die Papageienkuchen, die nur mit Lebensmittelfarbe eingefärbt werden.
Kommentar hilfreich?

cleona

26.05.2004 21:22 Uhr

echt lecker ich hab aber statt
lebensmittel farbe nur in zwei
teile geteielt und die eien mit vanille
pudding und die andere mit schokopudding
"eingefärbt"

VLG
cleona
Kommentar hilfreich?

MICHAELAT33

31.05.2004 23:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Einfach super dieser Kuchen.
Allerdings habe ich zum färben Erdbeer-Klatschale Pulver ,Pfirsich Kaltschale Pulver ,Kakao,blaue und grüne Lebensmittelfarbe benutzt.Auf die Schokolade noch viele viele bunte Smarties und alle waren happy.
Den gibt's jetzt an jedem Kindergeburtstag ???
Gruß Michaela
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Cukrcook

11.04.2015 07:16 Uhr

Hallo!
Seit meinem vierten Geburtstag liebe ich Papageienkuchen und ich muss zugeben, dass dieser der beste von allen war. Und ich habe schon viele gebacken...
Der Kuchen ist wunderbar saftig und locker und schnell und einfach ging es dazu auch noch. Vielen Dank für dieses Rezept.
LG
Kommentar hilfreich?

fraukochlöffel

21.07.2015 22:01 Uhr

Eine Frage: Ist der Kuchen so wie viele andere auch noch besser wenn man ihn einen Tag vorher zubereitet oder ist es am besten wenn man ihn möglichst frisch isst?
Kommentar hilfreich?

blackcat9

10.01.2016 16:01 Uhr

meine Tochter ist so begeistert, dass sie sich bereits zum 3. Mal den Kuchen wünscht. Wir nehmen Lebensmittelfarbe. Dieses Mal in gelb, rosa, rot, blau, grün und schwarz. Sie ist begeistert, genau wie ihre Kindergartenfreunde.
Kommentar hilfreich?

Asaaa

14.01.2016 13:35 Uhr

Ich würde diesen Kuchen gerne für meine Tochter zum Geburtstag backen. die Mengenangabe bezieht sich auf 6 Personen. ist das dann für einen Kuchen wie er auf dem ersten Bild zu sehen ist? Und die Pulversorten Fülle ich nach Belieben ein? Es ist "etwas" angegeben. ich hoffe mir kann jemand auf die Schnelle helfen. ☺
Kommentar hilfreich?

Loriella

05.02.2016 12:59 Uhr

Also ich habe jetzt eine halbe Tüte Wackelpudding in grün/gelb/rot genommen damit es genug färbte.....Ich werde berichten ob die Konsistenz vom Kuchen gut war!
Kommentar hilfreich?

Trillatrulla

06.02.2016 18:31 Uhr

Ich backe deinen Kuchen schon seit Jahren nach ...inzwischen ohne Farbe, da die Kinder nun schon größer sind;) aaaaber, wenn Rührkuchen, dann nach diesem Rezept!!! Locker, saftig, lecker...so muss es sein! ***** lg
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de