Dieses Rezept wird Ihnen präsentiert von:

Sauerbraten mit Apfelrotkohl

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Rinderbraten, (Schmorbraten aus der Schulter)
Zwiebel(n)
1 TL Pfefferkörner, schwarze
1 TL Piment, ganz
Wacholderbeeren
Lorbeerblätter
Gewürznelke(n)
1 Liter Rotwein, trockener
150 ml Kühne Rotwein-Essig
200 g Möhre(n)
150 g Knollensellerie
2 EL Öl, zum Braten
1 EL Tomatenmark
  Salz
  Pfeffer, aus der Mühle
  Für das Gemüse: (Apfelrotkohl)
Zwiebel(n)
20 g Butter
100 g Apfelsaft
1 Glas Kühne Apfelrotkohl, 720 ml
1 m.-großer Apfel, säuerlich
75 g Gelee, (Apfelgelee)
Lorbeerblätter
4 Körner Piment
2 EL Kühne Aceto Balsamico di Modena
  Salz und Pfeffer, aus der Mühle
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. Ruhezeit: ca. 4 Tage / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 735 kcal

Für den Sauerbraten 3-4 Tage vorher das Fleisch abtupfen und in einen großen Gefrierbeutel legen. Für die Marinade Zwiebel schälen und grob würfeln. Pfeffer- und Pimentkörner sowie Wacholderbeeren im Mörser grob zerstoßen. Alle Gewürze mit Zwiebelwürfeln, Rotwein und Kühne Rotwein-Essig zum Fleisch in den Gefrierbeutel geben. Den Beutel gut verschließen. Das Fleisch im Kühlschrank 3-4 Tage durchziehen lassen, dabei ab und zu im Beutel wenden.

Nach 3-4 Tagen das Fleisch aus der Marinade nehmen und mit Küchenpapier trockentupfen. Die Marinade durch ein Sieb gießen. Möhren und Sellerie putzen, schälen und in grobe Würfel schneiden. In einem Bräter das Öl erhitzen. Das Fleisch hineingeben und rundherum bei mittlerer Hitze in 6-8 Min. anbraten. Möhren- und Selleriewürfel dazugeben und kurz mit anrösten. Tomatenmark hinzufügen und unter das Röstgemüse mischen. Mit etwas Marinade ablöschen, einkochen und den Bratensatz am Topfboden loskochen.

Wieder etwas Marinade hinzufügen, aufkochen. Das Fleisch bei kleiner Hitze im geschlossenen Topf schmoren, dabei immer wieder etwas von der Marinade hinzugießen. Das Fleisch ab und zu wenden, so dass es gleichmäßig gart. Nach 1,5-2 Std. ist das Fleisch gar (nach dem Hineinstechen mit einer Fleischgabel kann man diese leicht wieder lösen). Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Inzwischen für den Apfelrotkohl die Zwiebel schälen und fein würfeln. In einem Topf die Butter aufschäumen, die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Mit Apfelsaft ablöschen, Kühne Apfelrotkohl hinzufügen, aufkochen. Apfel schälen, vierteln, entkernen und in Scheibchen schneiden. Apfel, Apfelgelee, Lorbeer und Pimentkörner hinzufügen und den Rotkohl abgedeckt 10-15 Min. garen, dabei ab und zu umrühren. Den Rotkohl mit Kühne Aceto Balsamico di Modena, Salz und Pfeffer abschmecken. Pimentkörner und Lorbeer entfernen. Abgedeckt warm stellen.

Den Braten aus dem Bräter nehmen und abgedeckt warm stellen. Die Sauce durch ein Sieb in einen kleinen Topf passieren. Aufkochen und evtl. etwas einkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Braten in Scheiben schneiden und mit Sauce und Apfelrotkohl anrichten.

Dazu passen Semmel- oder Kartoffelknödel oder in Butter geschwenkte Spätzle.

Weitere Rezepte gibt es auf www.kuehne.de.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de