Dieses Rezept wird Ihnen präsentiert von:

Rotkohl-Rindfleisch-Schmortopf mit Feigen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

600 g Rindfleisch, zum Schmoren (aus der Keule)
2 EL Olivenöl
  Salz
  Pfeffer, aus der Mühle
125 ml Portwein, roter
800 ml Rinderfond
125 ml Orangensaft, frisch gepresster
Lorbeerblätter
Gewürznelken
125 g Feige(n), getrocknete
1 Glas Kühne Rotkohl Das Original, 720 ml
100 g Marmelade, (bittere Orangenmarmelade)
  Für das Püree:
250 g Knollensellerie
250 g Kartoffel(n), mehlige
300 g Sahne
100 ml Gemüsefond
  Muskat
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 760 kcal

Für den Schmortopf das Fleisch in ca. 3 cm große Würfel schneiden. In einem Bräter das Öl erhitzen, das Fleisch hinein geben und 6-8 Min. rundherum kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Portwein ablöschen, einkochen, Rinderfond und Orangensaft dazugießen und aufkochen. Lorbeer und Gewürznelken hinzufügen. Das Fleisch im geschlossenen Topf 45-60 Min. bei kleiner Hitze schmoren, dabei ab und zu umrühren.

Inzwischen die Feigen halbieren. Sobald das Fleisch gar ist, die Feigen zum Fleisch geben und 5 Min. mitkochen. Kühne Rotkohl Das Original dazugeben, aufkochen. Bei kleiner Hitze 10-15 Min. köcheln, dabei ab und zu umrühren. Orangenmarmelade unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und abgedeckt warm halten.

Für das Sellerie-Kartoffel-Püree Sellerie und Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Sahne und Gemüsefond aufkochen, Sellerie- und Kartoffelwürfel und etwas Salz hinzufügen. Im geschlossenen Topf ca. 10 Min. kochen, bis das Gemüse weich ist. Mit dem Stabmixer pürieren und nach Belieben durch ein Sieb streichen. Das Püree mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Den Schmortopf kurz erhitzen und mit dem Selleriepüree anrichten.

Weitere Rezepte gibt es auf www.kuehne.de.

Kommentare anderer Nutzer


scampi01

11.12.2011 07:34 Uhr

Hallo,
gestern gab es bei uns diesen leckere Gericht. In der Küche duftete es nach den Weihnachten. Allerdings ist die Menge für gute Esser vielleicht ein wenig Knapp bemessen, wenn es keine Vorspeise gibt.
Wenig Aufwand und eingentlich schnell zubereitet.

LG Scampi!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de