Dieses Rezept wird Ihnen präsentiert von:

Sauerkraut-Spätzle-Pfanne

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er), (M)
150 g Quark, (20 % Fett)
100 ml Buttermilch
1/2 TL Salz
  Muskat
200 g Mehl, (Type 405)
2 Gläser Kühne Fasskraut mit Speck & Zwiebeln, 370 ml
2 EL Öl
20 g Butter
1 Bund Petersilie, glatte
  Pfeffer, aus der Mühle
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 475 kcal

Für die Spätzle Eier, Quark, Buttermilch, Salz und etwas Muskatnuss verrühren. Mehl dazugeben und unterrühren. Den Teig mit einem Holzlöffel kräftig schlagen, bis er Blasen wirft. Teig ca. 20 Min. ruhen lassen.

In einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Den Spätzleteig portionsweise mit einer Spätzlepresse ins kochende Wasser drücken oder mit einem Spätzlehobel hinein reiben. Sobald die Spätzle an die Oberfläche steigen, mit einer Schaumkelle herausheben und in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben. Spätzle in ein Sieb abgießen und abtropfen. So fortfahren, bis der ganze Teig verbraucht ist.

Kühne Fasskraut mit Speck & Zwiebeln in einen Topf geben, abgedeckt ca. 10 Min. dünsten, dabei ab und zu umrühren. In einer weiten Pfanne Öl und Butter erhitzen. Spätzle darin rundherum anbraten, Kühne Fasskraut dazugeben und alles unter Rühren in ca. 5 Min. erhitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie abbrausen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und hacken. Über die Kraut-Spätzle-Pfanne streuen.

Für die schnelle Variante: frische Spätzle aus dem Kühlregal verwenden.

Weitere Rezepte gibt es auf www.kuehne.de.

Kommentare anderer Nutzer


Baumfrau

26.11.2011 11:02 Uhr

Hallo!
Lecker klingt es ja. Aber weiß evtl. jemand, ob mit Fasskraut Sauerkraut gemeint ist - oder was sonst? %-)
Unsichere Grüße vom Bäumchen.

elektrochemy

26.11.2011 15:36 Uhr

Also ich nehme immer ganz normales Sauerkraut. Allerdings benutze ich für die Spätzle ein anderes Rezept... Klingt aber auch gut;)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de