Zutaten

1 kg Obst, entkernt (Kirschen, Zwetschgen oder Birnen, evtl. festere Feigen)
150 g Zucker
3/4 Liter Rotwein
2 EL Honig
2 EL, gestr. Maisstärke
1 Stange/n Zimt, kleine Stange
 einige Gewürznelke(n)
8 Kugeln Eis (Vanilleeis)
2 TL Zimtpulver
1 Becher Sahne, geschlagen
1 Prise(n) Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Zucker in einem Topf leicht karamellisieren und mit der Hälfte des Rotweins ablöschen. Nicht rühren! Zimtstangen und Nelken zugeben, einkochen und mit Maisstärke und dem restlichen Rotwein sirupartig binden, aufkochen lassen und abseihen. Den Honig unterrühren.

Das Obst in der heißen Rotweinmischung, je nach Festigkeit und Reifegrad kurz köcheln und dann ziehen lassen. Die Mischung auskühlen lassen.

Das Vanilleeis ca. eine halbe Stunde lang auftauen lassen, glatt rühren und mit Zimt und 3/4 der geschlagenen Sahne verfeinern. In einem geeigneten Gefäß kurz (!) anfrieren - gerade soviel, dass man mit einem Löffel Nockerl stechen kann. Nicht zu lange einfrieren, da sonst der Zimtgeschmack verloren geht.

Das Eis anrichten, mit den Rotweinfrüchten übergießen und der restlichen Schlagsahne garnieren, einen Hauch schwarzen Pfeffer darüberstreuen!

Variationen zum Zimteis: Anstelle des Zimts Mohn oder Lebkuchengewürz oder Krokant oder geriebene Nüsse usw. verwenden, je nach Belieben.
Auch interessant: