Früchte in Rotwein und Honig

mit Zimteis und einem Hauch schwarzem Pfeffer

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Obst, entkernt (Kirschen, Zwetschgen oder Birnen, evtl. festere Feigen)
150 g Zucker
3/4 Liter Rotwein
2 EL Honig
2 EL, gest. Maisstärke
1 Stange/n Zimt, kleine Stange
 einige Gewürznelke(n)
8 Kugeln Eis (Vanilleeis)
2 TL Zimtpulver
1 Becher Sahne, geschlagen
1 Prise Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Zucker in einem Topf leicht karamellisieren und mit der Hälfte des Rotweins ablöschen. Nicht rühren! Zimtstangen und Nelken zugeben, einkochen und mit Maisstärke und dem restlichen Rotwein sirupartig binden, aufkochen lassen und abseihen. Den Honig unterrühren.

Das Obst in der heißen Rotweinmischung, je nach Festigkeit und Reifegrad kurz köcheln und dann ziehen lassen. Die Mischung auskühlen lassen.

Das Vanilleeis ca. eine halbe Stunde lang auftauen lassen, glatt rühren und mit Zimt und 3/4 der geschlagenen Sahne verfeinern. In einem geeigneten Gefäß kurz (!) anfrieren - gerade soviel, dass man mit einem Löffel Nockerl stechen kann. Nicht zu lange einfrieren, da sonst der Zimtgeschmack verloren geht.

Das Eis anrichten, mit den Rotweinfrüchten übergießen und der restlichen Schlagsahne garnieren, einen Hauch schwarzen Pfeffer darüberstreuen!

Variationen zum Zimteis: Anstelle des Zimts Mohn oder Lebkuchengewürz oder Krokant oder geriebene Nüsse usw. verwenden, je nach Belieben.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de