Karamell-Cake Pops

kleine süße Verführungen am Stiel, ergibt ca. 80 Stück
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Mürbeteig:
300 g Mehl
200 g Butter
100 g Zucker
1/2  Vanilleschote(n), das Mark davon
1 Prise Salz
20 g Vanillezucker
  Für den Teig: (Rührteig)
2 EL Sirup (Karamell-)
1/2 Dose Kondensmilch, gesüßt
500 g Mehl
200 g Butter
250 g Zucker
Ei(er)
1 TL Backpulver
20 ml Milch
1/2  Vanilleschote(n), das Mark davon
1 Prise Salz
20 g Vanillezucker
  Pudding :
200 ml Milch
200 ml Sahne
1/2  Vanilleschote(n)
40 g Speisestärke, oder Vanillepuddingpulver/ Karamellpuddingpulver
Eigelb
3 EL Vanillezucker
  Für die Creme:
1 Dose Kondensmilch, gesüßt, 3 Std. gekocht
300 g Puderzucker
350 g Butter
  Kuvertüre
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kondensmilchdosen ungeöffnete in einen Topf geben, vollständig mit Wasser bedecken und 3 Stunden kochen. Bitte Vorsicht, die Dose steht unter Druck und muss immer mit Wasser bedeckt sein, sonst kann sie explodieren! Nach dem Kochen erst gut im Wasser abkühlen lassen, bevor man sie herausnimmt und öffnet.

Mürbeteig:
Alle Mürbeteigzutaten möglichst kalt zuerst mit der Küchenmaschine (Knethaken) verkneten, dann kurz mit den Händen zu einer Kugel formen. Danach in Folie einschlagen und für 1 Stunde in den Kühlschrank geben. Dann grob zerpflücken und in einer Springform verteilen und zu einem Boden zusammendrücken. Bei 180°C 20 min. backen. Danach abkühlen lassen.

Rührteig:
Die zimmerwarme Butter schaumig schlagen und den Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen, Kondensmilchkaramell hinzufügen wieder aufschlagen, dann nach und nach die Eier zugeben und je Ei 30 sec. auf höchster Stufe rühren. Milch mit dem Sirup mischen. Das Mehl sieben, mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milchsirupmischung löffelweise zur Masse hinzufügen. Den Teig zügig verarbeiten und auf ein gefettetes Backblech streichen.
Bei 180°C, ca. 20 min. backen. Abkühlen lassen.

Pudding:
8 EL Milch abnehmen und mit Speisestärke/ Karamellpudding, dem restlichen Zucker, und den Eigelben glatt rühren. Die restliche Milch und die Sahne mit der Vanilleschote aufkochen. Nacheinander 6-8 Esslöffel von der heißen Flüssigkeit in die Ei-Stärkemischung rühren, um ein Gerinnen zu verhindern. Nun alles in die Sahnemilch geben und unter ständigem Rühren mind. 1 Min. aufkochen lassen. Probieren, sollte es noch mehlig sein, ein wenig Milch hinzufügen und unter ständigem Rühren nochmals aufkochen. Pudding in eine Schüssel geben und mit einer Folie direkt auf der Oberfläche abdecken, damit sich keine Haut bildet. Ganz abkühlen und fest werden lassen.

Buttercreme:
Wenn der Pudding abgekühlt ist, die zimmerwarme Butter schaumig schlagen, zuerst den Puderzucker dann Karamell, dann esslöffelweise den Pudding unterrühren.

Cake-Pops:
Die Kuchen in eine große Rührschüssel fein hineinbröseln (man kann alles von den Kuchen verwenden! es sei denn es ist verbrannt). Nun unter ständigem Rühren der Küchenmaschine löffelweise die Buttercreme hinzugeben, bis die Masse homogen, also eine gute Bindung entstanden ist. Dann die Masse in der Hand zu Kugeln rollen ca. 4cm Durchmesser, die man auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legt. Die Kugeln jetzt für min. eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
Währenddessen Schoko-Karamell Callets od. Vollmilchkuvertüre im Wasserbad, oder der Mikrowelle schmelzen und temperieren. Lolli Sticks bereitlegen.
Nun einen Stick in die flüssige Schokolade tauchen, ca. 2 cm tief in eine Kugel stecken. Achtung! nicht zu weit hineinbohren, sonst geht die Kugel möglicherweise kaputt, aber auch nicht zu wenig, sonst fällt sie herunter, ich empfehle ca. 1/2 bis max. 3/4 tief, je nachdem, welche Sticks Verwendung finden, wieder auf das Backblech legen, Sticks weisen nach oben.
Wenn die Schokolade angezogen ist, können die CP aus Platzgründen in eine Schüssel gegeben werden und müssen für eine weitere Stunde in den Kühlschrank.
Derweil Schoko flüssig halten, Unterlage (Styropor od. mehrlagige Pappe) und Deko bereitstellen.
Die kühlen Kugeln vorsichtig in der temperierten Schoko tauchen. Seitlich einstippen und langsam drehen, bis die Kugel vollständig überzogen ist, den Überschuss mit Hilfe eines Löffels abklopfen, dessen Hals man vorsichtig an den Stick klopft, so dass die überschüssige Schoko abtropft.
Den Stick auf die Unterlage stecken und nach Herzenslust dekorieren, oder je nach dem, warten bis der Überzug fest ist (je nach Überzug und Jahreszeit 30 min. bis 2 Stunden) und nach Wunsch verzieren.

Tipp: Man kann auch noch selbst gemachten Karamell in sehr kleinen Stücken, oder weichen Toffee unter die Masse geben.

Kommentare anderer Nutzer


Backfreek

18.06.2012 21:26 Uhr

Hallo!
Ich habe eine kleine Frage;
Hab ich das Rezept aufmerksam genug gelesen, denn ich verstehe, das erst der Mürbeteig und dann der Rührteig gebacken wird, um dann beide zu zerbröseln??
Bin noch ein "Anfänger" in der Sache.

LG Backreek

Terpsychore

22.06.2012 19:35 Uhr

Hallo,

ja genau so verhält es sich, du zerbröselst deinen eben gebackenen Teig, um einen Cake-Pop Teig daraus zu machen.

herzlichst Terpsychore

knuddelzwei

20.06.2012 12:03 Uhr

Hallo
Wollte mal fragen warum man die Kondensmilch kochen muss?

lg knuddelzwei

Terpsychore

22.06.2012 19:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

wie Sabbermäulchen und LoLoDa schon sagten, du machst aus der Dose \"gesüsste Kondensmilch\" (das ist wichtig!) durch Stunden langes kochen einen festen Karamell. Gekaufter aus dem russischen Supermarkt geht jedoch schneller.

herzlichst Terpsychore

Sabbermäulchen

20.06.2012 16:13 Uhr

Die Kondensmilch muss in der Dose gekocht werden, damit sie karamellisiert. Geht gut mit der Kondensmilch der Marke "Milchmädchen".

Das Rezept hört sich sehr lecker an. Werde es demnächst mal ausprobieren.

LG, Sabbermäulchen

LoLoDa

21.06.2012 15:05 Uhr

es gibt auch schon bereits gekochte/karameliesierte Kondensmilch! Ich kenne die aus dem russischem Laden... erspart einem viel zeit und arbeit.... und sicheres gelingen (kein explodieren) ;)

flexi57

20.02.2013 17:08 Uhr

Meine sind fertig und total lecker und sehr sündig ;)

Lara81

14.07.2013 00:44 Uhr

Ich glaub ich hab irgendwas falsch gemacht, bei mir ließ sich die Masse nicht formen, war einfach zu klebrig! Hat wer nen Tip fürs nächste Mal? Weil lecker ist die Masse, nur musste ich sie jetzt einfrieren und versuche sie morgen in Würfel zu schneiden.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de