Schweinelende

mit Delikatess-Schinkenwürfeln und Champignons
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Schweinelende
Zwiebel(n)
150 g Schinken, gewürfelt (Delikatess-)
200 ml Sahne
1 Dose Champignons, oder frische
1 Msp. Cayennepfeffer
  Pfeffer
  Salz
150 ml Wasser
  Petersilie
2 EL Rapsöl
1 Pck. Sauce, instant für Schweinebraten
1 TL Paprikapulver, edelsüß
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Schweinelende waschen, abtupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fett erhitzen und die Schweinelende von allen Seiten anbraten (höchstens 10 Minuten); danach aus der Pfanne nehmen.

Die in kleine Würfel geschnittene Zwiebel und die Schinkenwürfel in der Pfanne anbraten. Die Pilze zufügen und mit Wasser und der Sahne auffüllen. Zum Kochen bringen, Päckchen Schweinebratensoßenpulver einrühren und mit Cayennepfeffer, Paprika, Salz, Pfeffer abschmecken. Ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen. Zum Schuss vor dem Anrichten 1/2 TL Petersilie zufügen.

Dazu schmecken Knödel (halb und halb), Spätzle und Nudeln.

Kommentare anderer Nutzer


Traumpferdchen

12.12.2011 13:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab die Schweinelende eben gemacht und alle haben es als sehr lecker empfunden! Bei mir gab es Kroketten dazu und Prinzessbohnen...hmmm

achimpeters

21.06.2014 02:25 Uhr

Nach "höchstens 10 Minuten anbraten" ist die Lende doch noch nichtmal halbwegs durch!? Laut Rezept kommt sie nach dem Rausnehmen auch nicht mehr in die Soße und ist dann nicht nur halbgar sondern kalt?! Da fehlt doch was.

Ich habe sie dann noch die für die Sauce angegeben 10 Minuten wieder in die Pfanne getan und sie war immer noch nicht durch (Kerntemperatur unter 60°C), dann noch 5 Minuten, in der Zwischenzeit zerfiel mir die Sauce. Ich hab's dann serviert, aber am dickeren Ende der Lende war das Fleisch immer noch nicht gar.

Ich empfehle, die Lende _mindestens_ 15 Minuten zu garen, und dann nach dem Anrühren der Sauce unbedingt wieder in die Pfanne zu geben, sonst wird das nichts.

Als Variante habe ich den Schinken weg gelassen (passt m. E. nicht) und auch die "Bratensoße" nicht eingerührt. Statt Wasser und Sahne habe ich Cremefina genommen, das ließ sich sehr gut an, bis ich noch endlos die Lende nachgaren musste. Gewürze natürlich entsprechend höher dosiert, ob der fehlenden Bratensoße.

Die Idee mit Pilzen, Sahne, Paprika edelsüß, Cayennepfeffer ist gut und das Rezept ausbaufähig.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de