Sivi's Semmelknödel

gelingen immer!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Brötchen, altbackene (Semmeln)
3 EL Petersilie, gehackte
10 g Butter
Zwiebel(n), fein gehackt
250 ml Milch
Ei(er)
  Salz und Pfeffer, aus der Mühle
 evtl. Semmelbrösel, zum Binden
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Brötchen in kleine Würfel oder in dünne Scheiben schneiden. Die gehackte Petersilie und die Zwiebel in der Butter ganz kurz anschwitzen, aber keine Farbe nehmen lassen, dann mit den Brötchenwürfeln mischen. Die Milch bis kurz vorm Kochen erhitzen und über die Brotwürfel gießen. Etwa 10 Minuten quellen lassen.
Die mit Salz und Pfeffer verquirlten Eier dazugeben und alles zu einem nicht zu festen Teig verrühren. Sollte der Teig doch zu weich sein, etwas Semmelbrösel einrühren, kein Mehl verwenden.
Mit nassen Händen tennisballgroße Knödel formen und in der siedenden, aber nicht sprudelnd kochenden Flüssigkeit (Salzwasser oder Brühe) in 20 Minuten gar ziehen lassen, bis sie nach oben steigen.

Semmelknödel sind die ideale Beilage zu Gulasch, Schweinebraten oder auch geschmorten Pilzen.
Video-Player wird geladen ...
Von: Anna Walz, Länge: 2:57 Minuten, Aufrufe: 26.280

Kommentare anderer Nutzer


Jerchen

05.05.2004 09:01 Uhr

So gelingen Sie immer = Richtig! Habe bislang aber noch nie Semmelbrösel gebraucht.

LG
Jerchen
Kommentar hilfreich?

stuttgartpaul

05.05.2004 10:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Genau und wer es deftig will schwenkt mit den Zwiebeln noch ein paar Speckwürfelchen an. Dann aber vorsicht mit dem salzen.
Kommentar hilfreich?

Sivi

16.08.2004 10:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Nach dem gleichen Rezept habe ich letzte Woche Brezenknödel aus übrig gebliebenen Brezen gemacht. Funktioniert auch! Alerdings habe ich etwas mehr Milch gebraucht.

LG, Sivi
Kommentar hilfreich?

monpticha

20.09.2004 18:58 Uhr

Ob Sivi's Semmelknödel immer gelingen, weiß ich nicht, es ist aber gut möglich, denn bei mir sind sie bisher schon zwei Mal gut geworden.
Sollte es irgendwann mal schief gehen, melde ich mich wieder.
Kommentar hilfreich?

backmeisterin

13.12.2014 15:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sollte es schief gehen, den Teig zu einer Rolle formen, erst in Klarsichtfolie, dann in Alufolie einwickeln, wie ein Knallbonbon, in simmerndes Wasser legen und garen. Ich lasse die Semmelknödel"wurst" 40 Minuten im simmernden Wasser.
Diese Methode ist zu 100 % gelingsicher und hat überdies den Vorteil, dass die Oberfläche nicht klitsch wird.
Kommentar hilfreich?

NicoG

04.06.2015 18:51 Uhr

@backmeisterin
Und Reste dann in Scheiben schneiden und in der Pfanne anbraten und zu irgendwas dazu essen.
So lecker :D.
Kommentar hilfreich?

dee101

21.10.2004 14:38 Uhr

Hi,

also hab mich an Mengenangaben gehalten, mein erster Knödel meinte trotzdem sich vollsaugen zu müssen *schmoll*
Nachdem ich dann noch Brösel dazu getan hab sind sie allerdings supergut geworden!
Sehr sehr lecker!

Gruß
dee
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


linapokorny

13.01.2016 11:57 Uhr

Herzlichen Dank! Perfekt! Beste Knödel was ich eh gemacht/gegessen habe!!!
Schade das hier gibt nur 5 Sterne,die verdienen alle 7+*******
mein Glückszahl :-)))))
Liebe Grüße
Kommentar hilfreich?

Caudi1992

24.01.2016 16:47 Uhr

Hab sie heute zu Gulasch serviert. Waren super lecker. Hab anstelle Brötchen mal Toast probiert und hat geklappt.
Kommentar hilfreich?

Pfannekuchen12

31.01.2016 14:58 Uhr

Hallo,
habe sie heute zu Schweinebraten serviert.Waren sehr lecker musste allerdings noch ein bisschen Paniermehl hinzugeben.
Kommentar hilfreich?

Sue1961

31.01.2016 17:34 Uhr

Super lecker und herrlich fluffig
Kommentar hilfreich?

Tinchen2004

31.01.2016 20:06 Uhr

Habe zum ersten Mal Semmelknödel gemacht. Sie waren sehr lecker, mach ich auf jeden Fall wieder.
Was mich nur gewundert hat: die Knödel sind nicht untergegangen, als ich sie ins Wasser gegeben haben. Woran kann das liegen? Ich hab sie dann mehrfach beim Garen gedreht.
Kommentar hilfreich?

Chefkoch_EllenT

31.01.2016 21:30 Uhr

Hallo Tinchen2004,

meine Semmelknödel gehen auch nicht unter. Sie liegen im Wasser und die Oberseite schaut raus. Ich mache es genauso wie Du, ich drehe sie schon mal um.

Lieben Gruß Ellen
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de