Grünspargel - Risotto

Risotto con asparaghi verdi
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

600 g Spargel, grüner
100 g Parmesan, frisch geriebener
250 g Reis (Risottoreis, Arborio)
1/8 Liter Wein, weiß, trocken
6 EL Olivenöl
2 EL Butter
Zwiebel(n)
  Salz
  Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Spargel waschen, die holzigen Enden wegschneiden, die Spitzen abschneiden und beiseite stellen. Die Stangen in etwa 2 - 3 cm große Stücke schneiden, in 1 l Salzwasser ca. 25 min. kochen, herausnehmen und die Spargelstücke ins Kochwasser passieren (pürieren alleine reicht nicht, da sonst die Spargelfasern im Risotto sind).
Olivenöl erhitzen, die klein geschnittene Zwiebel andünsten, Reis einstreuen und unter Rühren glasig dünsten. Mit Weißwein ablöschen. Nach und nach, unter ständigem Rühren, die kochend heiße Spargelbrühe angießen und den Reis ausquellen lassen.
Butter in einer Pfanne zerlassen, Spargelspitzen darin kurz anbraten und mit dem Parmesan unter den Risotto rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Durch das Passieren der Spargelstangen und Verwenden des Kochwassers hat man den vollen Spargelgeschmack im Risotto. Schmeckt köstlich.
Wer mag, kann das Risotto mit Meeresfrüchten oder gebratenen Fischstückchen servieren.

Kommentare anderer Nutzer


babel

04.05.2004 15:57 Uhr

Dieser Risotto schmeckt hervorragend mit, in Oliveböl gebratenen , Gambas!!

Die Idee, die Spargelstücke ins Kochwasser zu pürieren und dieses zum Aufgießen des Risottos zu verwenden, finde ich sehr gelungen!!
So bleiben auch die wertvollen Inhaltsstoffe des Spargels voll erhalten .


LG

babel

RainerB

12.05.2004 13:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super-Rezept! Bloß, ich finde bei 250g Reis reicht 30-40 g Parmesan (ich nehme Pecorino) aus, da der Käse nicht dominieren soll und bei 100g das Risotto viel zu batzig wird.

cfranz

21.12.2004 16:46 Uhr

Das Passieren ist zwar etwas mühsam, aber der Aufwand lohnt - super lecker!

lemoncurry

23.03.2005 13:02 Uhr

Sehr lecker :-)

Tip: mal anstelle von Weißwein trockenen weißen Wermut verwenden - passt natürlich besonders gut, wenn man noch Meeresfrüchte oder gebratene Fischstückchen zugibt

schmollippe

29.04.2005 16:30 Uhr

Gestern probiert und für gut befunden!!!
Gibt es bei uns künftig zur Spargelsaison bestimmt öfter!
Danke für das leckere Rezept.

Lieben Gruß
Schmollippe

Suse70

02.05.2005 09:06 Uhr

Hallöle,

hab das Risotto nicht mit Wein, sonder mit Rinderbrühe gekocht und Limettenabrieb und -saft dazu gefügt.

War auch sehr lecker so.

es grüßt
Suse

seidummundgluecklich

16.05.2005 19:32 Uhr

hi...

entschuldigt die unkenntnis, aber was ist denn der unterschied zwischen "passieren" und "pürieren"?

liebe grüße.

FrauAntje1

25.04.2006 13:19 Uhr

Hallo zusammen,

ich hab auch nur 50 g Parmesan genommen und noch eine Knoblauchzehe mit angedünstet.
Da ich noch weißen Spargel hatte, hab ich Hälfte/ Hälfte gemacht.

LG

Frauantje1

irgl

16.09.2006 14:43 Uhr

ein paar mal mit variationen probiert und immer ein genuss

Geccoo

12.01.2007 10:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Spargelliebhaber

Dieses Rezept ist einfach ein Muss für jeden der gerne Spargel und Reis isst.
Nur ist Vorsicht mit dem Salz im Spargelkochwasser geboten. Weil Parmesan hat schon fast genug Salzgeschmack. Ich habe das Rezept das erste mal versalzen.
Jetzt salze ich das Spargelwasser gar nicht mehr, sondern würze nur noch nach.

Beste Grüsse aus Luxemburg
Geccoo

Mango-Struenkchen

17.01.2008 21:21 Uhr

Was soll ich sagen? Perfekt!!

Aber ich püriere und passiere nicht, ich finde das reicht absolut.

Danke
Christine

Calicula

28.02.2008 12:51 Uhr

Auch ich möchte mich den positiven Kommentaren anschließen! Ich habe das Gericht fast genau nach dem Rezept zubereitet, lediglich die Spargelstücke habe ich püriert. Mit den in Butter und Knoblauch angebratenen Meeresfrüchten war es ein hervorragendes Gericht.

Herzliche Grüße aus der Oberpfalz

Calicula

Sylkostar

23.04.2011 12:03 Uhr

Hallo,

ich habe dieses Risotto nachgekocht. Es schmeckt wirklich hervorragend.
Allerdings hatte ich durch das passieren trotzdem einige Spargelfasern dabei. Es hat aber nicht gestört und sehr lecker geschmeckt.

LG
Sylkostar

dielaukili

12.04.2014 19:00 Uhr

Hallo Pignoli,
ich kann das Grünspargelrisotto nur wärmstens empfehlen!! ist seit Jahren eine meiner Lieblingsspeisen in der Spargelzeit.
Für Faule: ich koche die Spargelstangen in kleineren Stücken ohne Spitzen nur 15 min. und gare sie einfach im Reis fertig ohne zu pürieren mit Portionsweise Spargelwasser, die sind dann fast auch Püree. Und sie RainerB. reichen mir für 250 g Risotoreis auch 40-50 g Parmesan, aber das ist Geschmackssache.

Tipp: Fasern gibt es keine, wenn ihr die Spargelenden abbrecht (Spargel bricht automatisch am Holzrand) und die Enden verwerft!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de