•   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Lachsfilet(s)
150 g Gorgonzola oder anderen Blauschimmelkäse
1 Becher Sahne
 etwas Milch, evtl.
500 g Nudeln
  Salzwasser
  Salz und Pfeffer
250 g Käse (z.B. Gouda), gerieben
200 g Blattspinat
2 EL Mehl, ca.
 n. B. Öl, neutrales oder Butter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zunächst die Nudeln nach Packungsanweisung im Salzwasser kochen oder übrig gebliebene Nudeln vom Vortag bereitstellen. Hierzu können je nach Wunsch alle möglichen Nudelsorten verwendet werden.

Das Mehl (etwa 2 EL) in Butter oder Öl anschwitzen, bis es hellgelb ist. Die Sahne hinzugeben. Wenn sie zu köcheln anfängt, den klein geschnittenen Gorgonzola hinzugeben. Wenn die Soße zu dick wird, mit etwas Milch verdünnen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Lachs in einer Pfanne mit heißem Öl von beiden Seiten ca. 2 Minuten kräftig anbraten und dann in Streifen schneiden.

Eine Hälfte der Nudeln in die Auflaufform geben. Die Lachsstreifen darauf legen und mit dem Spinat bedecken. Das Ganze mit den restlichen Nudeln bedecken und die Gorgonzolasoße darüberlaufen lassen.

Mit dem geriebenen Käse bestreuen. Bei 180°C (Umluft, Ober-/Unterhitze: 200°C) ca. 20 Minuten überbacken, bis der Käse goldbraun ist.