Rote Grütze

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Beeren, Tiefkühl-aufgetaut
250 g Kirsche(n), Sauerkirschen, aus dem Glas
100 g Zucker
1/4 Liter Wasser
50 g Speisestärke
  Zitronensaft
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Zucker mit dem Kirschsaft aus dem Glas und das Wasser in einen Topf geben und aufkochen lassen. Anschließend ca. 1/3 der Früchte hinzufügen und immer mal wieder rühren. Wenn die Früchte gut zerkocht sind, mit Zitronensaft abschmecken. Die Speisestärke mit Wasser verquirlen und die Grütze damit andicken. Zum Schluss die restlichen Früchte hinzufügen und kurz ziehen lassen.

In eine Glasschale füllen und kalt stellen.

dazu: Vanilleeis!

Kommentare anderer Nutzer


PitZwo

13.04.2002 10:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Diese Rote Grütze wird noch geschmacksintensiver, wenn man statt des Wassers Saft nimmt (Trauben-, Beeren- oder Apfelsaft), auch die Speisestärke kann man darin auflösen.
Dann braucht man auch nicht unbedingt Zitronensaft.

LG Pit'S
Kommentar hilfreich?

Sister

31.05.2002 19:06 Uhr

Also ... ich mag es ja gern ein wenig sauer, doch dein Tipp mit dem Saft find` ich klasse :-) Danke!

Viele Grüße
Sister
Kommentar hilfreich?

cj1967

14.06.2002 17:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi!

Ich hab heute die rote Grütze gemacht und hab auch anstatt des Wassers den Kirschsaft verwendet. Und nur ca. 30 g Zucker. Ist echt super-lecker!

Chris
Kommentar hilfreich?

cj1967

14.06.2002 19:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Servus,

ich nochmal!!
Mir ist noch eingefallen, dass ich anstatt der Speisestärke Vanillepuddingpulver verwendet hab. Wollte ich nur noch los werden!

Chris :o)
Kommentar hilfreich?

Zsusanna

04.06.2004 12:48 Uhr

Bin gerade auf der Suche nach einem tollen Rote-Grütze-Rezept; dieses hier klingt lecker & einfach - damit werde ich es mal versuchen.

Gruß, Zsusanna
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


PennyLane85

14.08.2010 01:02 Uhr

Ganz toll geworden!
Ich habe kein Wasser beigefuegt, aber 200 ml Beerensmoothie benutzt und die Beeren noch gefroren verwendet.
Ausserdem habe ich eine Zimtstange mitgekocht (dann natuerlich am Ende - vorm Zuruehren der Staerke - wieder raus genommen). Das gab eine leckere feine Zimtnote.
Auch habe ich ein bisschen Vanillepaste zugefuegt und insgesamt nur 2 EL Zucker verwendet. Ich denke, durch den Smoothie brauchte ich weniger Zucker (obwohl da kein Zucker zugefuegt ist... aber die Fruechte haben ja auch ihren Fruchtzucker).

Gestern hatten wir einen Klecks mit noch lauwarmem Zupfkuchen :) Warm und kalt toll :)
5* :)
Kommentar hilfreich?

carina_st

03.09.2011 20:50 Uhr

Ich koche diese rote Grütze immer für ein Tortenrezept in dem rote Grütze verwendet wird und bin immer so begeistert dass ich mir vornehme, sie auch mal einfach so als Dessert zuzubereiten. Leider schmeckt sie hin und wieder etwas stark nach Maisstärke was man in der Torte aber nicht merkt. Bin mir nicht sicher, was ich hier falsch mache.
Kommentar hilfreich?

pralinchen

15.04.2012 20:08 Uhr

Hallo,

bei uns gab es die Rote Grütze heute als Dessert.
Sie war sehr lecker.
Allerdings habe ich nur gemiischte Beeren genommen. Und Traubensaft und Rotwein, anstatt Wasser.
Ich werde das nächste Mal etwas weniger Speisestärke nehmen. Mir war das Ganze etwas zu fest. Aber nicht fest genug, um es zu stürzen.

LG
Pralinchen
Kommentar hilfreich?

Schokomaus01

10.06.2014 12:44 Uhr

Hallo,

ich habe statt Wasser, auch Kirschsaft genommen und habe auch keine Früchte zerkochen lassen. Wenn man Fruchtsaft statt Wasser nimmt, braucht man das auch nicht. Das ändert nichts am Geschmack und ich finde es einfach schöner so.
Foto kommt.
LG
Schokomaus01
Kommentar hilfreich?

Goerti

17.07.2015 11:23 Uhr

Hallo!
Vor kurzem habe ich die Rote Grütze mit frischen Beeren aus dem Garten zubereitet. Ich hatte Kirschen, Johannisbeeren, Erdbeeren und Himbeeren, wobei ich die Erdbeeren und Himbeeren nicht mitkochen ließ. Anstatt Wasser habe ich Johannisbeersaft genommen.
Sehr lecker und erfrischend!
Grüße
Goerti
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de