Lachsfilet

mediterranes Lachsfilet in der Folie gegart
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

800 g Lachsfilet(s), frisches mit Haut
Zitrone(n)
Cocktailtomaten
20  Oliven, schwarze
1/2  Zwiebel(n), rote (fein gewürfelt)
1/2 Bund Petersilie, glatte
 einige Stiele Rosmarin
 einige Stiele Thymian, (nur die Blättchen, fein gehackt)
 einige Stiele Basilikum
1 große Knoblauchzehe(n), (fein gehackt)
1 kleine Chilischote(n), getrocknete rote
Tomate(n), getrocknete und in Öl eingelegte
 etwas Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
 wenig Meersalz
50 ml Olivenöl, natives
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 506 kcal

Zwiebel halbieren, schälen und in feine Würfelchen schneiden, Knoblauch schälen und fein hacken, Kräuter waschen, trocknen, Petersilie fein hacken, Basilikum, Thymian und Rosmarin von den Stängeln trennen und fein hacken. Eingelegte Tomaten in feine Würfelchen schneiden, Chili feinst hacken, Zitrone heiß abwaschen und in dünne Scheiben schneiden. 10 Oliven von Stein lösen und ebenfalls fein hacken. Cocktailtomaten abwaschen, trocknen und in Scheiben schneiden. Das Lachsfilet mit kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen, auf mögliche Gräten kontrollieren und wenn vorhanden entfernen.

Die Kräuter mit den Zwiebelwürfeln, dem Knoblauch, der Chili, den getrockneten Tomaten und 2 El Olivenöl vermengen. Auf die Alufolie einige Scheiben Zitrone legen, darüber etwa ein Drittel der Kräutermischung geben und das Lachsfilet darauf legen. Die obere Seite leicht pfeffern und sehr wenig salzen, die Kräutermischung auf dem Lachs verteilen, dann Zitronenscheiben, Tomatenscheiben und Oliven auflegen. Mit Olivenöl beträufeln, etwas Ö seitlich am Lachs vorbei träufeln. Das Alupaket dicht verschließen und etwas ziehen lassen.
Backofen auf 200 Grad vorheizen, das Lachspaket auf dem Backblech in den Ofen geben. 25 Minuten bei 200 Grad im Ofen lassen, herausnehmen, nicht öffnen. 5 Minuten ziehen lassen, dann öffnen, Lachs in Stücke teilen und auf Tellern anrichten.

Dazu passen Baguette, gebratene Polentaschnitten oder kleine Ofenkartoffeln und Salat.

Kommentare anderer Nutzer


dieterlein45

31.10.2011 10:39 Uhr

Hallo,

ich hab das Rezept gestern ausprobiert. Total lecker, Garpunkt perfekt. sehr saftig, begeisterte Gäste, was will MANN mehr.

Danke für das tolle Rezept.

Grüsse

Dieter
Kommentar hilfreich?

yellowcb

02.11.2011 21:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Auch uns hat es gut geschmeckt. Danke fürs Rezept. Allerdings hatten wir leider zu viel Zitrone genommen, was dem ganzen einen recht säuerlichen Geschmack gegeben hat. Das nächste Mal werde ich die Zitronenscheiben noch dünner schneiden und etwas weniger nehmen.
Kommentar hilfreich?

Viniferia

21.12.2011 10:46 Uhr

Hallo Yellow,

das it ne gute Idee. Lieber weniger Zitrone nehmen und notfalls noch einen Spritzer Zitrone frisch drüber geben. Der Fisch soll ja der Star bleiben!

LG

Vini
Kommentar hilfreich?

leuselschnarcht

26.02.2012 15:08 Uhr

Hey,

tolles Rezept, der Lachs war super lecker und so einfach bei der Zubereitung. So macht kochen Spaß
Und bei meinen Gästen kam der Lachs auch super an!
Kommentar hilfreich?

Katrin070581

11.05.2012 22:18 Uhr

Ich habe es fürs Familienessen zubereitet und es ist bei allen super angekommen ;) Ein so schnelles und einfaches Rezept ist wirklich Gold wert. Danke! Den gibts jetzt öfter so...
Kommentar hilfreich?

Koala45

15.05.2012 12:40 Uhr

Das war lecker, ein wunderpares Lachsrezept. Die mediterrane Art kam bei meinen Gästen sehr gut an. Man kann bei der Zubereitung nichts falsch machen. Einfach klasse. Vielen Dank für dieses tolle Rezept.
Gruß
Martin
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Butterfly5678

30.03.2015 22:01 Uhr

Hi,
habe das Rezept vor einem Jahr zu Karfreitag gemacht und es war sooooooooooooooo gut :-)
Jetzt steht wieder Karfreitag an, leider komme ich dieses Mal nur an ein Lachsfilet aus Aquakultur ran :-( Hat schon mal jemand das Rezept mit Seelachs gemacht? Den würde ich gerade problemlos aus gutem Gewässer bekommen...
Kommentar hilfreich?

Viniferia

31.03.2015 14:24 Uhr

Hallo Butterfly,

du kannst das Rezept auch mit Seelachs machen, die Garzeit musst du dann verkürzen und bedenke bitte das Seelachs entschieden weniger Fett hat als Lachs und geschmacklich auch total anders ist. Da könnte die Auflage den Fisch nahezu erschlagen. Mir wäre der Kabeljau da näher als der Seelachs, Ein ordentlihes Mittelstück hat da bessere Chancen mit der Auflage klar zu kommen, ist einfach viel dicker als ein Seelachsfilet.

LG

Vini
Kommentar hilfreich?

eflip

01.09.2015 08:13 Uhr

Mehrmals ausprobiert und immer wieder von allen für sehr lecker befunden. Tolle Kombination, sehr saftig, wunderbar. Kommt bei den Gästen immer super an. Gibt's sicher noch ganz oft, besten Dank für die tolle Idee4!! 5*
Kommentar hilfreich?

Tagliatelle

02.10.2015 21:29 Uhr

Mein Mann hat heute aus Versehen frischen Lachs gekauft (er mag eigentlich keinen ;) )
Also suchte ich ein Rezept und entschied mich für dieses - einfach sensationell.
Ich habe auch einen Strauch Olivenkraut im Garten, das habe ich noch dazu getan.
Ich habe nur die frischen Tomaten weg gelassen, weil ich keine gegarten Tomaten mag.
Trotzdem, auch ohne super lecker.
Sogar mein GöGa war begeistert.

5 Sterne
Kommentar hilfreich?

bata63

27.12.2015 18:05 Uhr

Hallo,

ich habe am hlg. Abend eine Seite Lachsforelle nach diesem Rezept zubereitet.
Sehr lecker und gelingsicher.
Wird bestimmt nochmals gemacht.
Einzig, mein Fehler, das nächste Mal verwende ich etwas mehr Salz und Gewürze.
Ich hatte das, von meinem Mann, sehr gut verpackte (á la Christo :)) ) Filet ca 10 Minuten länger im Ofen. War aber optimal gegart.

lg bata
Kommentar hilfreich?

mause1991

02.01.2016 18:39 Uhr

Daaanke für das sehr sehr leckere Rezept. Mein absolutes Lieblingsessen wovon ich nicht genug bekomme. An Gemüse spare ich auch nicht, eher das Gegenteil ^^. Ich mag es am liebsten, wenn der Lachs noch leicht rosa ist. Hmm.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de