Knoblauch - Ente

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Ente(n)
2 Bund Petersilie
50 g Butter
20 Zehe/n Knoblauch
  Olivenöl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Ente auf Zimmertemperatur bringen, innen gut salzen und pfeffern und in das Innere die Petersilie ( im Ganzen ), Butter und die geschälten Knoblauchzehen legen.
Die Ente von außen sehr sorgfältig mit Olivenöl bepinseln ( ich mach’s mit der Hand ) .
Im vorgeheizten Ofen erst 30 Minuten bei 220 Grad und danach 2 Stunden bei 160 Grad garen. Zwischendurch immer mal wieder einpiken, damit das Fett ausbrät.

Kommentare anderer Nutzer


rupna

23.11.2004 15:13 Uhr

Und wie siehts mit der Sauce aus? Nimmt man da die Zehen usw wieder raus? Wär dankbar fürn Tip
Kommentar hilfreich?

Josie54

12.01.2012 15:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Alle,

ich habe mich letzte Weihnachten mit viel Skepsis an das Rezept gewagt.....grins......aber sie war sooooooo lecker......butterzart....ganz dezent der Knobigeschmack.

Für die Soße habe ich den Entenfond aufgekocht und Creme fraiche reingerührt....fertig....sehr, sehr lecker und nicht fett.

Wenn Ente....dann Knobiente....sehr empfehlenswert !!!....Danke

LG Rita
Kommentar hilfreich?

moorhenne

25.11.2004 17:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi rupna ,

bei der Sauce gibts jede Menge verschiedener Möglichkeiten ....

Du kannst ganz schlicht den Bratfond mit Weißwein oder Entenfond loskochen ...und reichst dazu die Knoblauchzehen ....das schmeckt dann knoblauchig und seeehr lecker entig *g*....dabei geht auch gut noch nen Spritzer Pastis mit rein ...

Oder Du machst ne Sauce ohne den Knoblauch mit dazu ....
die Ente schmeckt trotz der vielen Zehen nicht sooooo durchdringend knoblauchig sondern das Fleisch kriegt nen dezenten Knoblauchgeschmack so dass auch sehr gut z.b. eine Sauce mit dem Bratensatz , Portwein oder Rotwein ...oder Weißwein o.ä. .und creme fraiche ( eingekocht ) dazu passt .

Sehr lecker ist auch eine Sauce aus Entenfond , Apfelsaft , Calvados und creme fraiche dazu ....


lg moorhenne
Kommentar hilfreich?

cosma2202

02.12.2008 10:56 Uhr

Kann mir hier vielleicht jemand genau beschreiben, wie ich eine Sauce mache? Ich hab da überhaupt keine Ahnung von und möchte diese Ente gerne zu Weihnachten machen! Dafür brauche ich natürlich auch die Sauce... :-(
Kommentar hilfreich?

moorhenne

02.12.2008 14:06 Uhr

Yvonne.........nur ran ans Entchen .........
das wird schon klappen ;-).........

soßenmäßig liest Du Dir am besten erstmal die Kommentare durch..........da haben ja einige *lächel* lecker Sößchen dazu gerührt und auch was dazu geschrieben ............

wenn ich dir sonst entenmäßig :-) noch weiterhelfen kann schreibst mir ne KM............

lg moorhenne
Kommentar hilfreich?

momu17

26.12.2004 14:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Köstlich, einfach köstlich. War Hauptgang in meinem Menü zum 2. Feiertag. Als Soße habe ich einfach, nachdem ich das Fett abgegossen hatte, den Fond mit etwas Weißwein losgekocht.
Kommentar hilfreich?

momu17

27.12.2004 14:56 Uhr

Nachtrag zur Ente :

Gestern hatten wir im Rahmen des Menüs nur je 1 Schenkelchen gegessen. Heute kamen wir an die Brust ....... der Geschmack war noch besser als der der Beinchen gestern ! Ich háb noch Enten eingefroren ( schlachtfreudige Nachbarin ) und da werde ich bestimmt noch die eine oder andere auf diese Art zubereiten !!!
Kommentar hilfreich?

Taita88

27.12.2004 20:38 Uhr

Ein einfaches Rezept, aber super lecker.
Die Ente gab es am 1. Weinachtstag und hat selbst allen Knofi-Zweifler ein "hmmm wie lecker, hätte ich nicht gedacht" hervor gelockt.
Sicherlich wird es die "Knofi-Ente" noch öfter bei uns geben.

Danke für das schöne Rezept.

LG Taita
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


eugeniameier

17.12.2015 12:58 Uhr

Wir haben diese Ente bereits mehrfach zubereitet ein Gedicht
Kommentar hilfreich?

kivo91

24.12.2015 21:26 Uhr

Gab es heute Abend bei uns.... Beide Daumen hoch....
Kommentar hilfreich?

schönemaid66

26.12.2015 12:21 Uhr

Das war meine erste Ente und die war einfach super meine Gäste waren begeistert.
obwohl ich zuerst skeptisch war wegen den 20 Knoblauchzehen, aber das schmeckt man garnicht so.
Kommentar hilfreich?

patty89

01.01.2016 20:06 Uhr

Hallo
ein einfaches und wohlschmeckendes Rezept.
Den Knoblauch hat man wirklich nicht übermäßig geschmeckt.
Die Garzeit passte sehr gut.
Aus den Innereien die dabei waren habe ich einen Weißwein-Geflügel-Reduktionsfond gemacht und mit geröstetem Mehl und etwas von der Abtropfmasse eine sehr gute Sauce dazu gemacht.
Beilagen: Blaukraut (Rotkohl) und Serviettenknödel aus dem Bratschlauch
Danke fürs Rezept
LG
Patty
Kommentar hilfreich?

Guvo-liebt-kochen

05.01.2016 13:33 Uhr

Hi,
wird die Ente von außen garnicht gesalzen oder gepfeffert ?
Hört sich sehr lecker an.
LG. Olli
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de