Einfacher versunkener Apfelkuchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

125 g Butter
185 g Zucker
Ei(er), getrennt
250 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
125 ml Milch
1 kg Äpfel, geschälte, in Schnitze geschnittene
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Butter schaumig rühren, dann Zucker und Eigelb mitrühren. Nun abwechselnd das gesiebte, mit dem Backpulver vermischte Mehl, und die Milch unterrühren. Zuletzt den steifgeschlagenen Eischnee unterheben. Den Teig in eine gut gefettete, mit Brosamen oder gemahlenen Mandeln bestreute Springform füllen. Dann die Apfelschnitze leicht auf den Teig setzen(nicht reindrücken!). Bei 180 - 200° ca. 45 min backen.

Kommentare anderer Nutzer


Drachenweibchen

04.05.2004 17:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Kleine Korrektur, da im Rezept etwas missverständlich ausgedrückt: Die Apfelschnitze sollten natürlich schon leicht eingedrückt werden, nur eben nicht zu tief, damit die Äpfel nachher am Boden nicht anhängen.

Gruß
Drachenweibchen
Kommentar hilfreich?

Karli4

11.09.2004 18:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr gut schmeckt es auch, wenn man den noch heißen Kuchen mit zerlassener gelber Marmelade bestreicht.
Kommentar hilfreich?

zuckermutti

12.01.2005 08:00 Uhr

Hallo, Kuchern war schnell gemacht und lecker, nur eine Frage:
Wie belegst Du den Kuchen, drückst Du die Scheiben senkrecht in den Teig? Ich habe die Scheiben leicht schräg hineingedrückt und ein Kilo Äpfel war dann viel zu viel.

Grüße!
Kommentar hilfreich?

Drachenweibchen

21.01.2005 00:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo !

Ich drücke die Apfelschnitze auch leicht schräg ein. Die Mengenangabe der Äpfel ist auch nur ein Richtwert und gilt für die noch nicht bearbeiteten Äpfel !!
Und dann kommt es immer drauf an, wie grosszügig man die Äpfel entkernt, schält und ob noch Stellen dran sind, die man wegschneiden muss.
Letztes Mal als ich den Kuchen gebacken habe (in einer 26er- Form) hatte ich auch nur ca. 750 g Äpfel benötigt.

Viele Grüße
Drachenweibchen
Kommentar hilfreich?

Dodorino

30.01.2005 10:27 Uhr

Hallo,

habe den Kuchen ausprobiert und muß sagen, daß er sehr schnell gemacht ist und außerdem auch noch sehr gut schmeckt.

Vielen Dank für dieses Rezept.

Dodorino
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


liebesengel83

20.04.2015 11:13 Uhr

Sehr guter apfelkuchen,
super leicht und schnell zubereitet, einfach ein traum nur zu empfehlen!!!!
Kommentar hilfreich?

Clausi03

12.10.2015 11:30 Uhr

schmeckt gut macht wenig arbeit
Kommentar hilfreich?

Heideliese

28.10.2015 13:16 Uhr

Ich liebe diesen einfachen Kuchen. Er kam überall gut an. Beim letzten Mal hab ich es etwas eilig gehabt und alle Zutaten auf einmal verrührt. Das Ergebnis war eigentlich nicht anders, Dank Backpulver ist der Kuchen trotzdem aufgegangen und war genauso luftig ;-)
Kommentar hilfreich?

pomochicha

01.11.2015 18:56 Uhr

Tolles Rezept! Ich habe spontan einen Apfel zusätzlich in feine Würfel geschnitten und unter den Teig gehoben - so war er super saftig!
Kommentar hilfreich?

Westi04

31.01.2016 07:31 Uhr

Ich habe die Äpfel in Würfel geschnitten und unter den Teig gehoben!
Noch zwei Eßl. Eierlikör dazugegeben und Muffins daraus gemacht!
Superlecker, dafür *****
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de