Semmelknödel

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Semmel(n)
150 ml Milch
Ei(er)
Zwiebel(n)
1/2 Bund Petersilie, glatte
1/2 TL Majoran, getrocknet
1 EL Butter
  Muskat
  Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Semmeln zerkleinern, die erwärmte Milch darüber geben und ca. 15 Min. einweichen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebel u. Petersilie fein hacken. Mit dem Majoran in der Butter andünsten, etwas abkühlen lassen. Eier und Muskatnuss unter die Brötchenmasse kneten, dann die Zwiebelmasse untermengen. Noch etwa 10 Min. ziehen lassen, durchkneten und mit Pfeffer abschmecken. 7-8 Knödel formen und im siedenden Wasser 20 Min. ziehen lassen. Öfters wenden, das Wasser darf nicht kochen !

Schmeckt zu Pfifferlingen oder Rosmarin-Schweinebraten.

Reste am nächsten Tag in Scheiben schneiden u. in Butter anbraten.

Kommentare anderer Nutzer


mario-wimmer

02.01.2005 21:54 Uhr

Hallo Jessy,

deine Semmelknödel haben sehr gut geschmeckt!

Gruß,
Mario

heyla

12.07.2005 15:10 Uhr

Hi Jessy,
gestern hab ich die Semmelknödel mal nach Deinem Rezept gemacht, sie gelangen auf Anhieb und haben superlecker geschmeckt.
Dazu gab´s Rahmpfifferlinge - ganz tolle Kombination!
VG
heyla

supermotte

31.07.2005 11:10 Uhr

Dieses Rezept kann ich nur wärmstens empfehlen. Meine Sippe fands voll lecker.

madato

04.08.2005 12:31 Uhr

Hallo Jessy,

Ich möchte mich ganz herzlich für Dein Rezept bedanken. Ich habe es mir gestern wegen der Mengenangaben ausgesucht, weil ich zur Zeit in Norddeutschland unterwegs bin und meine eigenen Rezepte nicht zur Verfügung habe.
Meine norddeutschen Gäste waren begeistert und ich habe das Rezept gleich weitergegeben.

Liebe Grüße
Madato

casi

26.12.2005 10:56 Uhr

Hallihallo,

gestern habe auch ich Deine Semmelknödel probieren können.... seeeeehr lecker!!!

LG
Casi

wasgibtsheute

03.01.2006 13:36 Uhr

Hallo,

habe vorgestern deine Knödeln ausprobiert. Sehr lecker und fallen vor allen Dingen auch nicht auseinander! Hatte normale Brötchen und welche mit Kürbiskernen, war eine interessante Mischung!

LG Babs

vorkoster

26.03.2006 22:12 Uhr

hallo jessy,
ich habe neulich die semmelknödel nach deinem rezept zubereitet..
ich kann dein rezept nur weiterempfehlen. war wirklich sehr lecker!
vielen dank dafür!

LG
vorkoster

evlys

18.12.2007 20:40 Uhr

Hallo,

ich kann mich dem Lob nur anschließen, die Semmelknödel sind perfekt und schmecken ausgezeichnet!

Grüße Evlys

rostock05

06.04.2008 14:29 Uhr

Hallo Jessy,

meine 1. Semmelknödel und super gelungen,vielen Dank und liebe Grüße


monika


rostock05

kerannimi

03.08.2008 09:55 Uhr

Hallo, ich möchte ein Lob loswerden: als Nicht-Süddeutsche bin ich mit Semmelknödeln nicht sehr vertraut und auch kein Fan davon), daher weiss ich auch nicht sie recht, wie sie eigentlich schmecken sollen. Mit der Kombination von Majoran und v.a. Muskat als Gewürz haben sie mir aber sehr gut gefallen. Dazu gab es Rahmpfifferlinge nach Plachutta - ausgezeichnet.

Danke sagt kerannimi

jomira

16.09.2008 09:31 Uhr

Hallo,

ich habe Deine Semmelknödel gestern mit Tomatensauce gemacht. Einfach nur lecker!
Das Rezept habe ich erst einmal gespeichert. Die Knödel gibt es demnächst öfter.

Vielen Dank und LG
Jomira

bombine

09.10.2008 12:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi,

ich habe zum allerersten Mal Semmelknödel selber hergestellt - und sie sind perfekt geworden. Weil ich nur sehr alte Brötchen hatte, musste ich die mit der Brotschneidemaschine aufschneiden und mit sehr viel mehr Milch länger einweichen - das Ergebnis hat meinen Leuten sehr gut geschmeckt. Wir hatten Steinpilze mit viel Soße dazu. Danke für das Rezept!

LG bombine

kaya1307

02.11.2008 17:52 Uhr

Hallo,

hab heut diese Semmelknödel gemacht - haben sehr lecker geschmeckt und dazu gabs ein Rindsgulasch.

Danke für das Rezept. Foto ist unterwegs.

LG Kaya

piccolomaxi

09.11.2008 10:27 Uhr

Hallo Jessy,

ich habe gestern zum allerersten Mal Semmelknödel selbst gemacht. Sie sind toll geworden! Sogar mein Mann, der eigentlich unverbrüchlich zur "Spätzlesfraktion" gehört, war begeistert. Wir hatten ein Waldpilz-Gulasch und selbst gemachtes Rotkraut dazu.

Vielen Dank für das Rezept!

LG picclomaxi

jinja

22.12.2008 20:23 Uhr

die knödel sind sehr gut. habe sie heute zum zweiten mal gemacht. diesmal als halb und halb variante - halb weiße semmeln und halb körnersemmeln, dabei aber nur 6 semmeln insgesamt genommen... danke fürs rezept...
lg jinja

sschlindwein

03.01.2009 18:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Jessy,

war meine Premiere bei den Semmelknödeln. Sind super lecker geworden.
Habe nur wesentlich mehr Milch gebraucht, kommt warscheinlich auf die Konsistenz der Brötchen an.
Bei uns gabs Champignonrahmsosse dazu. Danke fürs leckere Rezept. Schmeckt echt toll... ;-)

LG Mone

prinzessin17

08.01.2009 16:09 Uhr

Die Knödel gab es bei mir an Weihnachten und sie haben uns wirklich gut geschmeckt.
Wird es bestimmt bald mal wieder geben.
Aus der angegebenen Menge hab ich aber nur 6 Knödel machen können, vielleicht waren meine Semmeln einfach zu klein....

Skorpionw54

11.01.2009 15:37 Uhr

super lecker, werd nie wieder Knödel aus dem Päckchen machen. Danke

Strohstern

26.01.2009 20:47 Uhr

Hallöchen...

Die perfekten Semmelknödel!!!!
Sie sind wirklich superlecker, habe sie gestern ausprobiert, obwohl ich mit Klößen immer so meine Probleme habe, aber diese waren wirklich fantastisch... und dazu gab es Kaninchenleberragout...

LG

hookahey

15.02.2009 21:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Huhu!

Die Semmelknödel, gab es jetzt schon öfters bei uns und sie sind super lecker. Ich rolle sie allerdings in Frischhaltefolie zu und lasse die Rolle dann im leicht siedenden Wasser garen. Danke für das leckere Rezept. Gruß, Hooka.

Soulkeeper

22.02.2009 14:45 Uhr

Von mir gibt's 5 Sterne. Ich habe zuerst eine kleinere Menge zum "herumspielen" für die richtige Konsistenz genutzt und heute dann für 5 Leute gekocht. Unter anderem die Semmelknödel. Die besten Resultate habe ich mit dem Tipp von hookahey erzielt, indem ich die Knödel in Frischhaltefolie eingeschlagen habe.

Alle waren begeistert! Danke für's Rezept - ist gespeichert und - wie geschrieben - bewertet.

LG, Nils

rasselring

22.03.2009 08:05 Uhr

Huch, stelle grad fest, das ich noch garnihct bewertet habe!!
Dabei werde ich sie diese Woche zum 2. mal machen. Sie sind super einfach und seuper lecker!!!!

Danke für dieses SUPER Rezept

LG Rassering

bottermelkfresh

22.03.2009 12:26 Uhr

das erste mal in meinem leben sauerbraten mit semmelknödel zubereitet... sehen gelungen aus, mal sehn wie es glecih schmeckt. danke

korn-88

29.03.2009 16:51 Uhr

Super lecker die schmecken wie von Oma! Hab meiner mama das Rezept gegeben. Die war auch hin und weg!

lena04

29.03.2009 17:22 Uhr

Hab die Semmelknödel heute zum Mittagessen gemacht!
Sind sehr gut angekommen.
Tolles Rezept!
Vielen Dank.
LG, Lena04

Marqyam

14.05.2009 17:06 Uhr

Hallo,

mein Freund hatte sich für heute fränkische Semmelknödel gewünscht; das Rezept dafür hatte ich erst von seiner Mutter, aber da mir die überhaupt nicht geschmeckt haben, wurde ich hier fündig :)

Jetzt haben wir gerade gegessen und ich fand sie super :)

Dein Rezept ist simpel und wirklich empfehlenswert :)

Grüße Marq

kugelhupferl

05.08.2009 17:10 Uhr

waren super lecker! werd ab heute öfters mal semmelknödel selbst machen

Kaipii

04.10.2009 10:32 Uhr

Hallo ,

habe heut mal dein Rezept ausprobiert, sind noch am köcheln aber habe schon mal eins genascht ;-) super lecker habe noch 2 Laugen weckle mit rein geschnippelt. Werde ab jetzt nur noch die machen !!!
Lg Kaipii

Neith2002

12.12.2009 17:55 Uhr

Hallo,

wir hatten heute die geplatzte Kohlroulade und dazu habe ich Deine Knödeln gemacht.

SUUUUUUPER :o))); habe schon einige Rezepte ausprobiert, Deine sind ganz prima, habe allerdings Rollen gemacht erst in Klarsicht- und dann in Alufolie gepackt und gegart.

Danke für das tolle Rezept, diese Knödel gibt es jetzt öfter auch mal mit Pilze etc.

Noch einen schönen 3. Advent.

GLG Nora

rose_jenny

15.12.2009 13:36 Uhr

Hallo Jessy,

ich würde die Knödel gerne zum Weihnachtsessen machen. Meine Frage ist: Kann ich die Knödel schon morgens vorbereiten und bis zum Kochen in die Kühlung stellen??

Lg Jenny

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Waldhexe13

05.08.2013 09:06 Uhr

Hallo zusammen,

gestern habe ich diese Semmelknödel zu meinem Wildschweingulasch gemacht - und was soll ich sagen? Die Knödel sind perfekt! Es hat so gut geschmeckt und es ist nichts übrig geblieben. Vielen Dank für das tolle Rezept!

LG

Gudrun

Novembär

30.08.2013 21:34 Uhr

Vielen Dank für dieses tolle Rezept!
Es hat mich Exil-Bayer dazu verleitet mal wieder Semmelknödel zu machen und sie sind mehr als gelungen. Die gibt es in Kombination mit Champignon-Räuchertofu-Soße bestimmt noch öfter!

P.S. Die Kuhmilch habe ich durch Hafermilch und die Butter zum Anbraten durch Rapsöl ersetzt - ohne dass es dem Genuss geschadet hätte.

tomtailor

13.10.2013 10:13 Uhr

Also 150 ml hat bei mir leider nie gereicht. Musste fast immer mind. 300 ml nehmen.

SarahBier

21.10.2013 13:56 Uhr

Habe schon mehrmals nach deinem Rezept die Semmelknödel nachgemacht!!! Lecker, Lecker.
Kann ich jedem Empfehlen. Vielen Dank

queenie01

28.10.2013 07:30 Uhr

Genauso werden sie gemacht!!! Super einfach und lecker!!! Ein Ergebnis das sich unbedingt sehen lassen kann.

thiezian

30.10.2013 12:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Eine Priese Salz schadet der Knöddelmasse nicht und auch ein wenig Salz in dem Wasser zum garen ist angebracht.
Knödel nach diesem Rezept habe ich nun einige Male zubereitet und bin wirklich erstaunt, wie gut das nach diesem Rezept funktioniert.
Ein einziges Mal sind sie zerfallen (Masse dann in eine gefettete Auflaufform gepackt, im Backofen bei Umluft 200° ein wenig vorgebacken, in Scheiben geschnittene Champignons, gewürfelte Zwiebeln und geriebenen Käse drüber, später mit Petersilien-Sahne-Sauce gegessen...).
Wichtig bei der Herstellung von Knödeln scheint mir die Größe der Semmelwürfel zu sein, je größer sie sind, desto mehr sollte der Teig geknetet werden. Auch sind feuchte Hände beim Kneten anscheinend geeignet, ein Zerfallen zu verhindern.
Je größer die Semmelwürfel, desto mehr Sauce kann auf dem Teller aufgenommen werden, desto größer aber auch das Risiko, dass die Knödel beim Garen zerfallen.
Knetet man zu viel, werden die Knödel zu fest, auch wenn sie dann nicht zerfallen, ist das nicht unbedingt wünschenswert. Wie bei allen Knödelrezepten, ist auch hier ein wenig Übung bzgl. der Festigkeit nötig.
Ansonsten: SUPER!
FAST mit "Gelinggarantie"!

thiezian

30.10.2013 13:02 Uhr

Ps: einen Tag später , Champignons mit Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, ein paar Karottenstreifen sowie evtl. ein paar Streifen Lauch, in den heißen, mit Fett versehenen Wok geben, die Knödel im Ganzen sofort mit dazu geben, Deckel aufsetzen und garen lassen. Ab und zu umrühren. Wer mag, gibt schon zu Anfang ein wenig frischen, grob gemahlenen Pfeffer hinzu, Salz erst am Ende der Garzeit zufügen. Vor dem Servieren noch frisch gehackte Petersilie aufstreuen und auf dem Teller noch ein wenig gewürzte saure Sahne auf die Pilze geben. Diese Würze sei jedem selbst überlassen....

ILoveHackfleisch

26.11.2013 15:22 Uhr

Waren meine erste Knödel.....hat super geklappt!! Immer wieder gern :)

Chef_Gerdi

23.12.2013 21:22 Uhr

Hat super geklappt, danke! Einziges was mir fehlte war etwas Salz, aber das wurde wahrscheinlich vorausgesetzt ;)

rastafari777

11.01.2014 18:54 Uhr

vielen dank für dein rezept...es waren meine ersten knödel!!! die mir aber direkt gelungen waren!!!

:0)

das nächstemal werde ich die knödelmasse auch in folie wickeln...danke für all diese tollen tips, manchmal kommt man nicht auf die einfachsten dinge!

Schlafmurmel

16.02.2014 12:09 Uhr

hallo,
ich hab grad eben deine Semmelknödel ausprobiert, ich muss sagen Perfekt echt nur hab ich ein wenig mehr Milch genommen sonst wären sie zu fest geworden, das gibts jetzt öfter, die Zweibeln hab ich weggelassen, das ich die nicht so gut vertrage. Habe auch 3 Knödels eingefroren für später, da es doch etwas mehr geworden sind.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de