http://henglein.de/rezepte

Schupfnudel-Wirsing-Gratin

Kartoffelnudel-Gratin, Auflauf mit Schupfnudeln und Wirsing
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

2 Pck. HENGLEIN Kartoffelnudeln, (à 500 g)
1 kleiner Wirsing, (ca. 1 kg)
400 g Kasseler, mageres (ohne Knochen)
Zwiebel(n)
2 EL Pflanzenöl
500 ml Brühe
200 g Schmand, 24 % Fett
1 TL Senf, bis 2 TL, körniger
 einige Liebstöckel - Blättchen, geschnittene
  Salz und Pfeffer
  Kümmel, gemahlen
60 g Käse, geriebener
2 EL Schnittlauch, (Röllchen)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 555 kcal

1. Wirsing putzen, waschen und in Streifen, Kasseler in Würfel schneiden. Zwiebeln abziehen und in Ringe schneiden. Öl erhitzen, Zwiebeln dazugeben, goldbraun braten und herausnehmen. Wirsing in das verbliebene Bratfett geben und andünsten. Brühe angießen, Kasseler und gebratene Zwiebeln dazugeben und abgedeckt ca. 20 Min. garen.

2. Schupfnudeln und Schmand untermischen und alles mit Senf, Liebstöckel, Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken.

3. Mischung in eine Gratinform (20 x 30 cm) geben, Käse überstreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Gas: Stufe 4, Umluft 180 °C) ca. 25-30 Min. goldbraun überbacken. Schnittlauch überstreuen und servieren.

Pro Portion (bei 6 Portionen):
kJ/kcal: 2.322/555
EW: 24,3 g
F: 24,5 g
KH: 59,2 g
BE: 4,5

Kommentare anderer Nutzer


Aurora1977

23.11.2011 11:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Vielen Dank für das ultra köstliche Rezept!
Wirsing ist sonst nicht unbedingt mein Lieblingsgemüse -aber in dieser Kombination und Kochweise ... sensationell lecker!
Habe lediglich den Liebstöckel weg gelassen und die Schupfnudeln vorher angebraten (auf dem Foto sieht's ja eigentlich auch so aus, wurde im Text aber nicht beschrieben).
Von mir gibt's volle Sternenzahl *****
Fotos sind unterwegs ... :-)
Kommentar hilfreich?

missbeautiful

13.12.2011 10:43 Uhr

wieviel schupfnudeln habt ihr letztendlich genommen? hier steht 500 g aber auf der internetseite von henglein steht 2 packungen a 500 g, also 1000 g schupfnudeln. wie ist das rezept nun richtig?
Kommentar hilfreich?

Aurora1977

13.12.2011 11:35 Uhr

Hallo Missbeautiful!
Ich habe 500 g Schupfnudeln genommen, habe allerdings auch nicht für 6 Personen gekocht.
Wenn du das Rezept für 6 (oder 4) Personen kochen möchtest, würde ich 2 Packungen nehmen, also insgesamt 1.000 g Schupfnudeln.
Viel Spaß beim Nachkochen, es schmeckt wirklich hervorragend!
Viele Grüße,
Aurora1977
Kommentar hilfreich?

missbeautiful

13.12.2011 11:46 Uhr

wir sind nur zu zweit...bleibe dann besser bei nur einer packung schupfnudeln. hast du dann auch die anderen zutaten halbiert oder frei schnauze?
Kommentar hilfreich?

Aurora1977

13.12.2011 11:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mit 1 Packung kommst du auf jeden Fall aus. Die anderen Zutaten hab ich mehr oder weniger halbiert, beim Wirsing bin ich bestimmt nur auf 500 g gekommen und Fleisch hatte ich aber so um die 400 g. Mein Mann ist ein sehr guter Esser ... da komm ich mit Rezeptangaben für 2 Personen sowieso nie hin! ;-)
Ach so, den kleinen extra Aufwand, die Schupfnudeln in einer Pfanne kurz anzubraten würde ich auf jeden Fall betreiben. Schmeckt besser und sieht schöner aus.
Bin gespannt, wie's euch schmecken wird ... wir hätten uns reinlegen können!
Kommentar hilfreich?

Henglein

13.12.2011 12:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Genau wie auf der Henglein Homepage muss es auch hier à 500 g heißen. Das Rezept wird so bald wie möglich angepasst.
Kommentar hilfreich?

missbeautiful

13.12.2011 14:08 Uhr

oh ja, einen fleischesser habe ich zu hause auch...werde also auch mal nur so 500 g wirsing nehmen, 2 dicke zwiebeln und auf jeden fall 400 g kasseler. mit der soße gucke ich mal, mein freund will auch immer viel soße, denke dass ich da mal die menge lasse oder nur gering kürze.

danke für deine hilfe! henglein hat sogar selber geantwortet!
Kommentar hilfreich?

Schmakerlfee

28.11.2011 14:09 Uhr

Dieses Rezept hat meinen Tag bereichert :-)
Gutes Essen macht gute Laune - der ganzen Familie.

Die Zutaten sind sehr Stimmig, konnte mir nicht vorstellen wie die Schupfnudeln dazu schmecken würden, aber wirklich genial.
Die Schupfnudeln hab ich vorher in Butter angeröstet und statt Schmand
Sahne genommen, hab die Erfahrung gemacht, dass der Schmand so zubereitet schnell bröselig wird.

Grüße aus Tirol
Kommentar hilfreich?

pollie1983

05.03.2012 08:22 Uhr

Hallöchen,

wir haben dieses Rezept gestern probiert. Genau nach Anleitung gekocht und fanden es absolut klasse. Werden wir wieder kochen. Schupfnudeln mit Kohl konnte ich mir nicht vorstellen, aber es ist köstlich. Ein tolles Herbst- Gericht und in jedem Fall empfehlenswert.
Kommentar hilfreich?

01031942

31.07.2012 21:49 Uhr

Ich habs genau wie im Rezept beschrieben gemacht und es war super lecker. Hatte schonmal sowas ähnliches hier mit Weißkohl und Schupfnudeln gefunden und das war auch schon toll, deshalb wußte ich schon vorher, das dieses auch perfekt wird. Und so war es auch, einfach lecker. Danke
Kommentar hilfreich?

snorkfraeulein

09.11.2012 19:32 Uhr

Saulecker ! Einfach super !
Das wird es nochmal geben ! Genial !
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Ruly

25.12.2015 20:10 Uhr

Total lecker! Koche ich schon längere Zeit und komme heute mal dazu, 5 Sterne zu hinterlassen!
Kommentar hilfreich?

Sandy2509

27.12.2015 09:48 Uhr

Einfach und schnell in der Zubereitung, lecker, auch noch am nächsten Tag.
Kommentar hilfreich?

Jessie115

18.01.2016 13:17 Uhr

Hallo,
sehr lecker! Aber vorsichtig mit dem Salz! Kassler ist schon sehr salzig. ;-)
Kommentar hilfreich?

melfin

02.02.2016 13:32 Uhr

Super lecker!!!
Danke für dieses leckere Rezept, die ganze Familie liebt es!

5 *****
Kommentar hilfreich?

acidi

02.02.2016 19:26 Uhr

ehrlich gesagt, kann ich die vielen guten Bewertungen nicht nachvollziehen, für meinen Geschmack ist die Menge des Kassler zu groß dadurch und durch die Brühe ist es viel zu salzig.
koche ich so nicht nochmal.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de