Lachs aus der Folie

Im Ofen kalorienbewusst gegart

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Lachsfilet(s), TK oder frisch, oder auch andere Sorte möglich
Karotte(n)
1 kleine Knoblauchzehe(n)
Lauchzwiebel(n)
1 kleine Paprikaschote(n), grün
 einige Kirschtomate(n)
  Zitronensaft
  Kräuter, nach Wahl
  Salz und Pfeffer
  Butterflöckchen
 etwas Olivenöl
 evtl. Sojasauce
 evtl. Zitrone(n), ein Stück davon
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Lachsfilet mit Zitronensaft und Olivenöl einreiben. Salzen und mit Pfeffer aus der Mühle würzen (wer mag, kann auch ein wenig Sojasauce darüber träufeln).
Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Lauchzwiebel in Ringe schneiden. Tomaten vierteln und den Knoblauch fein würfeln. Das Gemüse auf ein großes Stück Alufolie geben, den Fisch darauf legen. Darüber die gehackten Kräuter verteilen.
Damit der Fisch nicht zu trocken wird, Butterflöckchen darüber streuen und gerne auch ein Stück Zitrone mit dazugeben.

Dann die Alufolie so zusammenfalten, dass die entstehende Flüssigkeit nicht auslaufen kann. Das Fischpaket in den vorgeheizten Backofen bei 200°C geben und, je nach Fischart und Dicke des Filets, 20 - 30 Minuten garen.

Kann man auch gut auf den Grill legen! Hier nur beachten, möglichst heiß und nur etwa 15 Min. garen.

Kommentare anderer Nutzer


Travelamigos

08.01.2012 18:52 Uhr

Das gab es bei uns heute abend - sehr lecker, danke für's Rezept. Ich habe es allerdings etwas abgewandelt: Kein Knoblauch (kommt nicht gut in einem Job mit viel Kundenkontakt) und dafür noch 1/2 gehackte Chilischote, 1/2 gehackte Zwiebel, 3 gewürfelte Tomaten (hatte keine Cocktailtomaten zur Hand), ein paar schwarze Oliven ohne Kern, Oregano, italienische Kräuter und frisches Basilikum. Etwas Gemüsebrühpulver (ca. 1/2 Teelöffel zum Würzen, dafür sparsamer salzen. Und ein Schuss Weißwein für den Fisch. Die Garzeit hat sich bei mir allerdings auf 45 Minuten erhöht - vermutlich war es einfach zuviel Gemüse für 30 Minuten. Das Resultat: Sehr lecker. Der Fisch sehr zart, das Gemüse schön knackig!

Travelamigos

08.01.2012 19:00 Uhr

...vergessen zu erwähnen: Für bessere Stabilität habe ich eine Auflaufform ans \"Unterlage\" genommen. Bei mir wurde es also \"Lachs in Alufolie in Auflaufform\". Ist sehr praktisch: Nach Ende der Garzeit einfach die überschüssige Folie wegschneiden und genießen ;-)

Maisi1980

08.04.2013 21:01 Uhr

Sehr gutes und leichtes Gericht, und sehr wandlungsfähig, was die Gemüsezutaten angeht. Hatte es ca. 40 Minuten im Ofen, da mein Lachsfilet recht dick war. Werde ich sicher öfters machen.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de