Couscous-Salat mit Linsen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Couscous, Instant
100 g Linsen (Berglinsen)
Möhre(n)
1 Glas Tomate(n), getrocknete, in Öl eingelegt
Frühlingszwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
2 EL Honig
2 EL Tomatenmark
2 EL Zitronensaft
4 EL Balsamico, weiß
  Gemüsebrühe
  Salz
  Pfeffer
  Chilipulver
  Paprikaschote(n), edelsüß
  Olivenöl
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Couscous nach Packungsanweisung mit Gemüsebrühe zubereiten. Linsen kochen und abtropfen lassen.

Möhren fein würfeln. Tomaten abtropfen lassen, das Öl dabei auffangen, ebenfalls fein würfeln. Frühlingszwiebeln in feine Streifen schneiden. Möhren in etwas von dem Tomatenöl kurz anbraten, sodass sie noch bissfest sind.

Aus Honig, den gepressten Knoblauchzehen, Tomatenmark, Zitronensaft, Essig und dem restlichen Tomatenöl ein Dressing anrühren. Nach Bedarf mit Salz, Pfeffer, Chili und Paprika würzen.

Couscous mit Linsen, Möhren und Tomaten vermischen. Warten, bis die Zutaten etwas abgekühlt sind, dann Frühlingszwiebeln dazugeben. Dressing unterrühren und vor dem Servieren noch etwas ziehen lassen.

Bei Bedarf noch Olivenöl nach Belieben hinzugeben (Salat kann sonst ziemlich matschig werden).

Kommentare anderer Nutzer


_doerthe_

10.11.2011 20:17 Uhr

Wenn man den Couscous während des Quellens immer wieder mit einer Gabel auflockert, kann man sich zusätzliches Öl übrigens meist sparen. Und etwas fein gehackte Petersilie macht sich in dem Salat auch gut.

easygirl

24.05.2013 18:55 Uhr

Ich habe den Salat bei unserem Hoffest verkauft, vor allem bei den Damen kam der Salat super gut an. Man kann ihn prima vorbereiten, denn erst nach zwei bis drei Stunden hat er seinen würzigen Geschmack und wenn man ihn immer mal wieder durchrührt wird er nicht matschig. Ich habe allerdings die Tomaten weggelassen und durch Zucchini ersetzt. was auch farblich eine gute Ergänzung ist. Serviert habe ich ihn in Gläsern mit Möhrendeko und farblich passender Partygabel - so war er auch optisch ein Hit !

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de