Schweinemedaillons

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Schweinemedaillons á 50g
  Salz und Pfeffer
18  Salbei (Blätter), frisch
9 Scheibe/n Bacon
15 g Butterschmalz
1 1/2  Knoblauch (Zehen)
50 g Butter, kalt
80 ml Hühnerbrühe
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 447 kcal

Medaillons mit Pfeffer und wenig Salz würzen, mit je 1 Blatt Salbei und 1 Scheibe Bacon fest umwickeln evtl. mit einem Holzstäbchen feststecken. In heißem Butterschmalz auf 3, Automatik-Kochplatte 9 oder 12 rundum kurz anbraten, zuerst auf die Nahtstelle legen. Danach aufrecht in eine Gratinform setzen. Im vorgeheizten Backofen garen.

Schaltung: 160 - 180°, 2. Schiebeleiste v.u. 150 - 160°, Umluftbackofen 15 - 18 Minuten Die restlichen Salbeiblätter vierteln, Knoblauch in dünne Scheiben schneiden.

10 g Butter im Bratfett schmelzen, Salbei und Knoblauch darin andünsten, dann aus der Pfanne nehmen. Geflügelfond in der Pfanne aufkochen. Sehr kalte Butter in kleinen Stückchen mit einem Schneebesen unterschlagen. Medaillons auf einer vorgewärmten Platte anrichten, mit Sauce begießen, mit Salbei und Knoblauch bestreuen. Dazu schmecken Blattspinat und Baguette.

Kommentare anderer Nutzer


Tigeremma

07.04.2010 08:39 Uhr

Hallo,

wir haben dieses Rezept Ostern ausprobiert und waren begeistert. Allerdings habe ich die Soße etwas abgeändert (vertrage die Butter nicht so). Dieses Rezept wird auf jeden Fall ein Dauerabo bei mir haben.

LG
Tigeremma

mamarina64

09.03.2012 19:48 Uhr

Hallo metal,

haben das Rezept heute ausprobiert. Wird in unser Repertoire aufgenommen. Haben, da wir große Sossenesser sind, 200ml Hühnerbrühe genommen und mit Sossenbinder gedickt. War superlecker! Dazu gab es selbstgemachtes Kartoffelpürree.

Hm lecker, lecker, lecker

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de