Kartoffelsuppe mit Würstchen

mit Sahne

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

125 g Schinken, gewürfelt
2 Bund Suppengrün
Frühlingszwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
Chilischote(n)
2 1/2 kg Kartoffel(n), festkochend
2 Liter Gemüsebrühe, klare
1 Liter Wasser
400 g Sahne
200 g saure Sahne
12  Würstchen, Wiener-
1 Beutel Kartoffelpüreepulver
 etwas Butter, flüssige, oder Margarine
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Vorbereitung:
Das Suppengrün waschen. Die Möhren schälen und in feine Scheiben, den Porree längs halbieren und auch in Scheiben schneiden. Den Sellerie klein würfeln und die Petersilie von den groben Stielen zupfen und klein hacken. Möhren, Porree und Sellerie gut waschen. Knoblauchzehe schälen und klein hacken. Chilischote längs aufschneiden und entkernen, in feine Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Kartoffen schälen in Würfel schneiden und waschen. Würstchen in Scheiben schneiden.

Zubereitung:
Etwas Butter in einen großen Topf zergehen lassen, den Katenschinken und die Chilischoten darin anbraten, dann Möhren, Porree, Sellerie, Frühlingszwiebeln und Knoblauch zugeben und kurz mit anbraten, mit klarer Gemüsebrühe und Wasser ablöschen, Kartoffelwürfel hinzugeben und bei geschlossenem Deckel ca. 15 - 20 Minuten köcheln lassen, gelegentlich umrühren. Testen, ob die Kartoffeln die gewünschte Konsistenz haben. Petersilie, saure Sahne und Sahne hinzugeben und unterrühren mit Pfeffer und Salz abschmecken. Den Beutel Kartoffelpüree unterrühren und die Würstchen hinzugeben, alles noch mal ca. 5 Minuten kochen lassen.

Dazu kann man Grau- oder Weißbrot servieren.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de