Apfelkuchen

auch als Desserttorte geeignet und gut am Vortag zuzubereiten ( 26 cm Springform )
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
125 g Butter, weiche oder Margarine
125 g Zucker
2 m.-große Ei(er)
125 g Mehl
75 ml Eierlikör
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
  Für die Füllung:
400 g Äpfel, vorbereitete
4 EL Zitronensaft
4 EL Weißwein, oder Apfelsaft
1 Pkt. Puddingpulver, Vanille ( 40 g)
400 ml Milch
75 g Zucker
  Für den Belag:
200 g Schlagsahne
2 Blätter Gelatine, farblos
1 Paket Vanillinzucker, ( 8 g )
45 g Puderzucker
125 g Magerquark
  Für die Dekoration:
1 EL Eierlikör
1 TL Zimt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 350 kcal

Für den Rührteig Butter, Zucker und Salz schaumig schlagen, Eier einzeln je 30 Sekunden unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, abwechselnd mit dem Eierlikör kurz unterrühren.
Eine Springform mit Backpapier ausschlagen, Rand einfetten und Teig einfüllen.

Backtemperatur: 175 ° C Umluft, Mitte. Backzeit ca. 20 - 25 Minuten, evtl. in den letzten Minuten abdecken.
Herausnehmen und abkühlen lassen. Den Boden auf eine Tortenplatte setzen, Tortenring umlegen.

Für die Füllung die geachtelten Äpfel in feine Scheiben schneiden. Zitronensaft und Wein erhitzen, Äpfel zufügen und glasig dünsten. Sie sollten nicht zerfallen. Aus Milch, Zucker und Puddingpulver nach Herstellerangabe einen Pudding kochen. Die Apfelmasse vorsichtig unterheben. Etwas abkühlen lassen und auf dem Boden glatt verstreichen. Kurz kalt stellen.

In der Zwischenzeit den Quark mit dem Zucker glatt rühren. Die Sahne steif schlagen. Die Gelatine einweichen, ausdrücken und bei milder Hitze auflösen. Etwas Quark in die flüssige Gelatine rühren, dann in die Quarkmasse einrühren. Sobald die Masse andickt, die Schlagsahne vorsichtig unterheben und den Belag wellenförmig auf den Apfelpudding streichen. Kalt stellen.

Vor dem Servieren mit Zimt und etwas Eierlikör dekorieren.

Kommentare anderer Nutzer


aileenchn

05.02.2012 18:46 Uhr

Sieht sehr lecker aus. :)
Nur ne Frage, kann ich auch etwas anderes als Eierlikör reinmachen?
Bin nich so der Freund davon ^^
Vielen lieben Dank.

angelika1m

05.02.2012 20:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

danke für das Interesse am Rezept. Als Ersatz für den Eierlikör im Teig vielleicht etwas weniger Milch verwenden oder Vanillesauce.

LG, Angelika

ArwenDoll

15.08.2012 18:30 Uhr

ich habe heute diesen Kuchen (allerdings ohne Eierlikör) gebacken. Meine Kinder haben ihn verschlungen. Den Apfelpudding kann man gut und gern auch mal so als Dessert essen.

Ich werden den Kuchen immer wieder mal machen.

Vielen Dank für dieses Rezept

angelika1m

15.08.2012 22:01 Uhr

Hallo ArwenDoll,

da freu\' ich mich aber, dass ihr den Dessertkuchen so lecker findet.
Lieben Dank für deinen Kommentar und die beste Wertung !

LG, Angelika

Simsession

28.10.2012 19:18 Uhr

Habe den Kuchen gestern gebacken, da wir immer noch sehr viele Äpfel zum Verarbeiten haben. Der Kuchen ist wirklich total lecker. Da Kinder mitgegessen haben, habe ich den Eierlikör weggelassen und durch Milch ersetzt.
Wenn mal wieder Eierlikör im Haus ist, werde ich diese Variante auf jeden Fall auch noch testen!

PiaKoch31

31.08.2013 19:52 Uhr

Ich hab den Apfelkuchen für unsere Geburtstagskaffeetafel gemacht. Er hat allen sehr gut geschmeckt.

Bei der Apfel-Pudding-Masse hatte ich jedoch Bedenken, ob die Masse fest genug wird und deshalb auch hier Gelatine mit eingerührt.

ManuGro

23.04.2014 21:38 Uhr

Hallo Angelika,

heute haben wir diesen tollen Kuchen angeschnitten.

Ich habe in die Apfel-Masse auch noch 2 Blätter Gelatine gerührt. So ist alles schön schnittfest.

Leider habe ich den Eierlikör und den Zimt für die Deko vergessen. Kam dann erst nach dem Foto drauf. ;-)

Vielen Dank für das schöne Rezept. Fotos sind schon unterwegs.

LG Manuela

angelika1m

23.04.2014 22:51 Uhr

Liebe Manuela,

freut mich sehr, dass du den Kuchen ausprobiert hast ! Mit 2 Blatt Gelatine für die Apfelfüllung bist du auf der sicheren Seite, wenn es sehr saftige Äpfel sind. Ich nehme gern Elstar, Boskop oder auch Cox Orange zum Backen, da diese ja mürbe sind.
Dankeschön auch für die Spitzenbewertung ! Auf die Fotos freue ich mich schon !

LG, Angelika

elasternchen

01.08.2014 05:01 Uhr

sehr,sehr lecker,habe den schön mehrmals gebacken und kommt immer gut an ,-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de