Fish 'n Chips

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Kartoffel(n)
  Meersalz, grob
  Für den Fisch:
400 g Fischfilet(s), Merlanfilet,( Kabeljau oder Schellfisch), oder andere Sorten
150 ml Bier (Ale)
70 g Mehl
1 TL Speisestärke
1 Msp. Backpulver
  Salz und Pfeffer
  Mehl, zum Wenden
  Außerdem:
 viel Fett, zum Ausbacken
Zitrone(n)
  Essig (Malt-Vinegar)
  Für das Gemüse: (Mushy Peas)
150 g Erbsen
2 EL Sahne
1/2 EL Butter
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln schälen und in Stifte schneiden, so dass sie die Form dicker Pommes haben, 2-3 cm Durchmesser

Einen Topf zur Hälfte mit Fett füllen und heiß werden lassen. Die Kartoffelstifte hineingeben und frittieren.

Für den Backteig Mehl, Speisestärke, Backpulver und englisches Ale-Bier vermengen.
Das Fischfilet mit Salz und Pfeffer würzen. Das Filet ganz lassen, so bekommt man es in England auch! In Mehl wenden und durch den Bierteig ziehen. Den Fisch ebenfalls ins Fett geben und goldbraun frittieren.

Die Kartoffeln aus dem Fett nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit grobem Meersalz würzen. Anschließend auch den Fisch aus dem Fett nehmen.

Die Zitrone vierteln und je zwei Viertel pro Portion zusammen mit dem Malzessig servieren.

Folgendes kann je nach Geschmack weggelassen werden:
"Mushy Peas"
Die Erbsen in leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und ca. 3 Minuten köcheln lassen, dann abgießen.
Die Erbsen mit Sahne und Butter mit einem Mixer oder Pürierstab pürieren, aber nicht zu fein, am besten sollten noch ein paar kleine Stückchen vorhanden sein. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und dazu servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Manuelix

14.01.2012 22:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe das Gericht vor einiger Zeit ausprobiert, da ich, wenn ich in England bin, gerne Fish ´n Chips esse.
Hab Kabeljaufilet genommen und die Chips habe ich nicht im Öl fritiert, sondern in den Ofen geschmissen.
Die Erbsen haben auch hervorragend geschmeckt!! Gibt es nun öfters.
Daumen nach oben!!

jokerfreak

21.09.2013 00:27 Uhr

Na das freut mich natürlich, dass es dir geschmeckt hat!! Danke für den Kommentar und das Foto! :D

Assibaby

08.05.2012 20:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

wir hatten ebenfalls Fish´n Chips nach Deinem Rezept. Der Ausbackteig wurde mit Newcastle angerührt und er ist prima im Öl aufgegangen und knusprig geworden. Was mir nicht so gut gefiel war, dass der Fisch (Kabeljau) durch sein Gewicht nach unten fiel und am Topfboden anbackte (habe keine Fritte). Dabei hatte ich vor einiger Zeit mal Jamie O. dieses Gericht zubereiten sehen und er hatte den Fisch zu den fast fertigen Fritten gegeben, so dass er oben auflag. Hatte aber im Eifer des Gefechts nicht daran gedacht. Das würde ich beim nächsten Mal so machen.
Die Fritten haben wir mit Fleur de Sel und Sarson´s Malt Vinegar gewürzt und es hat mich stark an Home Sweet Home denken lassen :-). Vielen Dank dafür!

HG Assibaby

jokerfreak

21.09.2013 00:26 Uhr

Uh ja, das stimmt wohl, ich hab ebenfalls keine Fritteuse und mir passiert sowas wie dir mit deinem Filet auch bei vielen Gerichten, wenn ich im Topf frittiere! :/
Danke deshalb für den Tipp mit den Fritten, das ist ja eine richtig super Idee!!! :D

Opakochtgut

02.09.2012 18:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo jokefreak,

-das ist Super lecker, ich habe die Chips bei 150°C vor frittiert und nach dem abkühlen bei 170°C fertiig frittiert. Den Fisch (Kabeljau) habe ich nach deinem Rezept in Bierteig getaucht und in einer seperaten Fritteuse aus gebacken. Da ich keine Erbsen hatte, musste ich darauf verzichten. Danke für das leckere Rezept.

LG.

Hans

jokerfreak

21.09.2013 00:29 Uhr

Danke für die Rückmeldung! :D
Und ich freu mich natürlich riesig, dass es dir geschmeckt hat! Erbsen mag ich ehrlich gesagt nicht mal so gerne, deshalb mache ich sie selbst oft nicht. xD

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de