Donauwelle

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
250 g Butter
250 g Zucker
Ei(er)
350 g Mehl
2 EL Kakaopulver
1 Glas Kirsche(n)
1 Beutel Backpulver
  Für die Creme:
1/2 Liter Milch
1 Beutel Puddingpulver, Vanille
100 g Zucker
250 g Butter
1 Beutel Zitronat
4 EL Zitronensaft
  Für den Guss:
1 Pkt. Kuvertüre
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Fett und Zucker schaumig rühren. Eier dazu, cremig rühren. Mehl und Backpulver mischen und unterrühren. Die Hälfte des Teiges mit Kakao verrühren. Hellen Teig aufs Blech streichen, dunklen Teig darüberstreichen und mit einer Gabel spiralförmig durchziehen. Dann die Kirschen drauflegen und leicht eindrücken. Kuchen 30 Min. backen bei 175°C. Kalt werden lassen. Für die Creme 5 EL der Milch abnehmen, Puddingpulver und Zucker damit glattrühren. Restliche Milch kochen, Pudding zubereiten und abkühlen lassen. Butter, Zitronat und Saft cremig schlagen, Vanillepudding nach und nach unterrühren (darauf achten, dass alle Zutaten die gleiche Temperatur haben). Auf den kalten Kuchen streichen, kühlstellen. Schokoguss auflösen und über die Creme ziehen, glatt streichen und wieder kühl stellen.

Kommentare anderer Nutzer


Angel_Kessy

17.01.2002 11:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Statt Kuvertüre nehme ich Haselnußguß - schmeckt dann irgendwie noch besser :o)

Pudding läßt sich auch ganz leicht in der Mikro machen:
1/2 l Milch mit Pulver verrühren, bei 600 Watt 6-7 min erhitzen. Dabei alle 2 min kräftig umrühren - fertig !

wildehildi

26.10.2011 15:28 Uhr

Was ist denn ein Haselnussguß? Klingt ja lecker, würd\'s gerne mal ausprobieren.

bonschen

31.07.2012 21:55 Uhr

Die Donuawelle habe ich noch nicht ausprobiert. Aber der Tipp mit dem Mikrowellenpudding wurde direkt in die Tat umgesetzt. Wie cool ist das denn.
Kein Anrühren, keine Milch die im Topf ansetzt. Klasse Idee.

Beste Grüße Bonschen

Brimi

15.09.2003 22:00 Uhr

Ich vermisse die Fettagabe für den Teig.
Wenn ein Backneuling Fett mit Eiern vermischen will und keine Angaben hat, könnte er Probleme bekommen.
Die Donauwelle ist mir gelungen.
Ich nahm 250 g Margarine
Gruß Brimi

joco

01.12.2012 10:11 Uhr

Butter steht aber im Rezept!!!

goobi_m

04.06.2004 13:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Meike,

für die Glasur nehme ich immer Milka-Schokolade.

Mh schmeckt richtig lecker. Ich nenne Sie dann auch Milkawelle

frannie

16.06.2004 14:48 Uhr

ich habe ich schon mal ausprobiert.. wirklich lecker

lg frannie

skat

05.09.2004 18:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

wusste nicht das man zitronensaft in die creme macht aber ist wirklich lecker

kpreusse

17.09.2004 10:34 Uhr

ich habe diesen Kuchen zum Geburtstag meines Mannes gebacken. Er hat super geschmeckt und war ratz fatz weg.

VG, kpreusse

Arek

04.10.2004 17:32 Uhr

eh, die war super lecker!!!

Arek

04.10.2004 17:44 Uhr

Habe auf der Arbeit gemacht, war in halben Stunde alle!!
Die Leute waren begeistert.

Gruß Arek

tigerente7677

23.02.2005 20:50 Uhr

Habe das Rezepz in den Staaten nachgebacken. Gab leider keine Sauerkirschen, haben dann Cocktailkirschen genommen. Der Kuchen war ganz schnell weg. War super lecker.

alina1st

06.03.2005 20:09 Uhr

Hallo!
Habe diese donauwelle auch mal ausprobiert, allerdings ohne zitronat. War super lecker-und ziemlich schnell wieder weg.....

lg alina

Manu08

24.04.2005 20:08 Uhr

Hi
habe heute die Donauwelle gebacken. Meine Familie war sehr begeistert. Habe sie nicht das letzte mal gebacken. Super Rezept!!!!! Kann man nur weiter empfehlen.

Gruß manu08

Chris_82

12.07.2005 22:30 Uhr

Habe heute mal die Donauwelle ausprobiert.
Sie ist echt gut geworden. Ein Prima Rezept.
Denn Beutel Zitronat habe ich weggelassen, ist auch nicht so mal Fall.

engelchen2907

30.09.2005 12:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich liebe Donauwelle. Mache aber den Guss immer anders:
125 g Palmin, 1 Tafel Blockschokolade, 2 Eier, Puderzucker und Vanillezucker.

Palmin und Schokolade schmelzen und abkuehlen lassen.
Eier, Puderzucker und Vanillezucker verruehren und zu der
Palmin-Schokolade geben.
Wird super cremig!!!!


Gruss vom Engelchen2907

Lumbi77

23.10.2012 06:51 Uhr

Hallo,

welche Menge nimmst du beim Puderzucker und Vanillezucker?

Gruß
Lumbi77

Danny-W

06.10.2005 10:03 Uhr

Hmmmm also das waren echt super Donauwellen, hätte nicht gedacht, das die bei mir so gut werden aber dank diesem perfektem Rezept war das ja ganz einfach, das Zitronat habe ich auch weggelassen.
Danke für das Rezept

jd120914

09.02.2006 13:34 Uhr

Hallo Meike,

beziehen sích die Backtemperatur und -zeit auf Umluft oder normal Ober- und Unterhitze? Wenn nicht auf Umluft, wie lange backe ich den Teig dort und bei welcher Temperatur?


LG charmin2004

Superjojo

09.04.2006 12:42 Uhr

Hm... ein sehr leckerer Kuchen!

Ich habe ein 2. Glas Kirschen darauf verteilt, das wird dann besonders saftig!

köchin22

09.04.2006 16:21 Uhr

hört sich suuuuper lecker an, schmeckt bestimmt auch so =)
wie sinde den die kcal, fett und kh werte??
lieber gruß
Karin

Superjojo

11.04.2006 21:15 Uhr

na, die werte sind natürlich astronomisch!!!
aber wer donauwelle essen will, der muss sowas eben einfach ignorieren ;-)
sonst schmeckt der kuchen ja überhaupt nicht mehr...

pastor4711

14.04.2006 23:23 Uhr

@köchin22: Also mal ehrlich: Ist Deine Frage nach Kalorien wirklich ernst gemeint? Wenn Du damit ein Problem hast, lautet die Antwort in jedem Fall zuviel. Ansonten: Pfeiff drauf und geniesse einfach!

eninaj2703

22.05.2006 09:14 Uhr

Habe diesen Kuchen am WE gebacken, weil es der Lieblinskuchen von meinem Mann ist, er war auf jeden Fall begeistert!!
Allerdings habe ich das Zitronat weg gelassen. Leider ist die Kouvertüre beim schneiden gerissen, daher sahen die Stücke etwas "ausgefrannst" aus. Wie macht ihr das denn, dass das nicht passiert?

LG Janine

hiob73

15.11.2009 16:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Am besten Messer heiß machen

Salatherzchen

29.06.2006 15:51 Uhr

hallo...ich habe zum ersten mal eine donauwelle gemacht und muss sagen diese hier war total lecker.....da ich sonst keine mag heisst das schon was...wahrscheinlich hätte ich auch nie eine gemacht wenn mein mann sich nicht "donauwelle" zum geburtstag gewünscht hätte*g*

Charisma1982

26.07.2006 08:45 Uhr

Mein Freund hat sich eine Donauwelle gewünscht, und ich habe mich mit diesem Rezept ans Werk gemacht. Habe vorher noch nie Ähnliches zubereitet abgesehen von Rührkuchen etc. -
Ist mit sehr gut gelungen. Habe viel Lob auch von anderen für dieses gute Rezept bekommen. Werde dieses WE Russischen Zupfkuchen ausprobieren. Das Rezept werde ich mir ebenfalls über Chefkoch.de besorgen... Vielen Dank!

hayat01

15.08.2006 19:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

war lecker,
habe für den Boden nur die Hälfte der Mengen genommen, da ich das nicht so mag wenn der Teig so hoch und die Creme so wenig ist.

LG Hayat

Gourmetfee001

06.09.2011 20:10 Uhr

Habe nach deinem Vorschlag auch nur 1/2 Menge Teig gemacht. Allerdings hat er dann nicht gereicht, um das ganze Blech zu bestreichen. Nächstes Mal mache ich den vollen Teig und die doppelte Menge Creme für das große Blech.
Aber geschmacklich ist das Rezept wirklich super Lecker!

tizianmatteo2

08.11.2006 08:59 Uhr

Hallo, die Donauwelle ist prima gelungen und hat klasse geschmeckt. Was mich interessieren würde, ist, wie man eine geschlossene Schokogußdecke hinbekommt? Nimmt man einfach die doppelte Menge Schokolade und läßt den darüberfließen? Bezweilfle, dass man mit dem Pinsel solch´ein Ergebnis erzielen kann, oder doch?

petraschulz

04.03.2010 10:57 Uhr

Wenn man den kuchen 2 stunden in den Kühlschrank stellt ehe man den Schockoguß darüber gibt bekommt man das sehr gut hin

FamSt

14.11.2006 17:57 Uhr

Eigentlich ganz lecker.
Die Kuvertüre zu verteilen war etwas schwierig, es war auch insgesamt etwas zu wenig Kuvertüre!

dustyheaven

21.11.2006 09:01 Uhr

Die Donauwelle war sehr lecker...
Hatte aber aufgrund eurer Kommentare schon weniger Zitrone genommen! Ich werde demnächst wohl noch weniger Zitrone nehmen! aber trotzdem sehr lecker!

Sezercik22

16.01.2007 22:36 Uhr

Sehr lecker. Nur mit der Schoko decke hats bei mir nicht funktioniert. :-( Aber da wir es per family gegessen haben dürfen uns die Schönheitsfehler nicht weiter stören.

Danke für das Rezept. Habe auch kein Zitronat genommen.

Schleckerkatze

01.02.2007 16:27 Uhr

Wer Probleme beim Schneiden hat einfach die Schokolade draußen fest werden lassen und vor dem kühlen schneiden mit einen heißen Messer da reißt die Glasur nicht.Messer ab und zu mal ins wasser tunken
Glasur mach ich so 1 Paket Zartbitterkouvertüre mit 40 g Kokosfett gut umrühren
viel Spass

Pupselch

07.03.2007 09:44 Uhr

Super Rezept. Mein Mann hat sich alle 10 Finger geleckt.
Die Creme war ein bisschen wenig also habe ich die doppelte Menge genommen - ohne Zitronat. Und die Kuvertüre habe ich nur in Fäden vom Löffel darüberlaufen lassen, schaut auch einfach schöner aus ;-)

Anjilka

06.06.2007 21:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Klasse Rezept, super lecker und einfach nachzumachen. Hatte den Kuchen anlässlich meines Geburtstags in der Firma ausgegeben und alle wollten Nachschlag :-) Habe aber die doppelte Menge Puddingcreme genommen, weil der Teig so schön hochgegangen ist. Und in die Kuvertüre (Vollmilch, weil ich kein Zartbitter mag) habe ich einen Würfel Kokosfett getan, dadurch wurde die Schokoglasur schnittfester. Wenn man den richtigen Moment abwartet, sprich: Pudding ganz kalt und Kuvertüre cremig, dann kann man die Glasur prima auf dem Pudding verteilen. Hab's 20 Min. nach dem ersten Erkalten im Kühlschrank geschnitten, da ist nix gebrochen. Den Boden habe ich übrigens bei 175 Grad Ober-/Unterhitze gebacken, die Angabe fehlt leider. Der Kuchen gehört ab sofort zu meinen Lieblingskuchen!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


balduinbienlein

17.11.2011 17:01 Uhr

Hab sie nun zum zweiten mal gemacht - sie einfach supergut!!!
Ich mache aber auch nicht so viel Zitrone und Butter in die Creme.
Einfach superlecker!

carolchenblau

09.12.2011 21:15 Uhr

man kann gut 2 Gläser Kirschen nehmen finde ich und bei der Creme kann man auch gut die doppelte Menge nehmen

Mal sehen wie der morgen ankommt. beim naschen war er schon sehr lecker :-)

P1963

19.12.2011 08:23 Uhr

Hallo,

ich habe gestern die Donauwelle gebacken. Sie schmeckt sehr gut. Bei der Buttercreme habe ich allerdings das Zitronat und den Zitronensaft weggelassen. Sie sollte schon einen Tag durchziehen, dann ist sie genau richtig. Danke fürs Rezept. Bilder sind unterwegs.

LG Petra

hemaru53

19.12.2011 23:03 Uhr

Hab die Welle nachgebacken und viel Lob erhalten,
danke für das Rezept
LG Hemaru

chili_blume

30.01.2012 15:44 Uhr

super rezept!!!

es ist mir auf anhieb gelungen, hat allen geschmeckt und wurde in den höchsten tönen gelobt.
ist nun bspw. der neue geburtstagskuchen von meinem opa ;-)
vielen dank dafür!!!
lg

limoncicegim

19.02.2012 11:55 Uhr

Hallo,
hab gestern das Rezept ausprobiert. Es war einfach zu zubereiten und hat allen sehr gut geschmeckt, aber ich werde beim nächsten Mal die doppelte Menge Creme (vlt. mit etwas weniger Butter) nehmen.
Vielen Dank und liebe Grüße

freckle81

12.04.2012 14:26 Uhr

Hallo,
vielen Dank für das tolle Rezept. Es wurde mehrfach gelobt.
Leider ist auch bei mir die Schokolade beim schneiden gerissen, obwohl ich das Messer in heißes Wasser getaucht hatte. Egal, hat trotzdem super geschmeckt.

5 Sterne von mir!

Gruß freckle81

wilusisa

26.04.2012 18:34 Uhr

Ich habe in jetzt schon 2 mal gebacken und er ist wirklich sehr sehr lecker, es kommt immer ein schönes großes blech bei raus so das man toll die hälfte Einfrieren kann. :)

PaPatPati

29.04.2012 14:10 Uhr

Sehr lecker! richtig schön saftig!! IOch geb in den teig immer ein schuss mineralwasser rein, der teig wird ein bisschen lockere danach(:

mautzi81

13.01.2013 14:50 Uhr

Ich habe den Kuchen heute gebacken :-) und er schmeckt sehr lecker :-)
Finde nur das die Creme leider für meinen Geschmack zu sehr nach Butter schmeckt. Werd einfach das nächstemal weniger Butter für die Creme nehmen dann ist es perfekt !!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de