Low Carb Brot

kohlenhydratarmes Brot, eignet sich für Trennkost oder Atkins-Diät
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Ei(er)
200 g Quark, 20% oder 40% Fett i.Tr.
120 g Mehl (Mandel-), ersatzweise gemahlene Mandeln
1 EL Natron
1 TL Salz
 n. B. Mohn, oder Sesam, oder Sonnenblumenkerne
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten vermengen. In eine Backform geben und bei ca. 800 Watt 4,5 - 5 Minuten in die Mikrowelle geben.

Kommentare anderer Nutzer


JulauG

04.01.2012 14:43 Uhr

Hallo,
das ist ja interessant und geht voll schnell.
Wieviele kcal hat es ca.?

LG
Julau
Kommentar hilfreich?

HobbyKöchin_209

04.01.2012 15:28 Uhr

Kann ich dir leider nicht sagen :/
Kommentar hilfreich?

JulauG

04.01.2012 15:38 Uhr

Hmmm, meinst du es geht auch mit Magerquark?

LG
J
Kommentar hilfreich?

HobbyKöchin_209

04.01.2012 17:37 Uhr

Ich bin mir nicht sicher. Aber du kannst es mal probieren :-)
Kommentar hilfreich?

kleinemaus2222

31.01.2012 09:38 Uhr

Also laut meiner Berechnung, wenn du es mit Magerquark machst, dann 490 kcal das ganze Rezept!
Kommentar hilfreich?

kleinemaus2222

31.01.2012 09:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Korrigiere: Habe die Mandeln vergessen!

Also:

4 Eier --> 360 kcal
200g Magerquark --> 130 kcal
120g gemahlene Mandeln: 680 kcal
Salz, Natron etc haben ja nichts :-)

1170 kcal hätte dann alles zusammen.
Kommentar hilfreich?

Fifty2106

22.11.2014 16:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich mache es jetzt seit längerer Zeit und immer mit Magerquark und ohne Salz.
Auch habe ich die mengen verändert, da wir fast ausschliesslich dieses Brot essen:
6 Eier
250 g Magerquark
220 g. Mandelmehl ( manchmal mit etwas Sesam)
1 Esslöffel Backpulver (Natron)

Ofen vorheizen auf 220 Grad, dann zurückstellen auf 150 Grad, backgut einschieben und 1 1/2 Std. backen.

Das fertige Brot in ein Tuch eingewickelt behält seine Frische gut 4 tage.
Kommentar hilfreich?

princesse_enchantee

06.01.2012 17:41 Uhr

das klingt echt krass... nach was schmeckt das denn? Ich glaub das probier ich mal aus...
Kommentar hilfreich?

DonnyDon

06.01.2012 20:08 Uhr

hm... schmeckt eher nach rührei :)
Kommentar hilfreich?

mirona79

28.01.2012 21:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe das Rezept ausprobiert und finde es super. Nur viel zu salzig ist es mir, also eher 1 TL Salz. Natron hatte ich nicht im Haus und es hat trotzdem geklappt.
Danke fürs Rezept
Kommentar hilfreich?

HobbyKöchin_209

28.01.2012 21:59 Uhr

Stimmt, mit der Salzmenge muss man aufpassen.
Kann ich das denn jetzt noch ändern im Rezept?
Kommentar hilfreich?

Ela*

29.01.2012 09:25 Uhr

Hallo HobbyKöchin_209,

wie viel Salz kommt denn in den Teig? Die Zutatenliste wird dann von mir entsprechend korrigiert.


Gruß

Ela*
chefkoch.de
Kommentar hilfreich?

HobbyKöchin_209

29.01.2012 15:23 Uhr

1 TL müsste stimmen. Danke!
Kommentar hilfreich?

Locy

04.02.2012 21:06 Uhr

Hallo,

habe das Brot gerade gebacken. Mandelmehl hatte ich nicht. Ersetzt durch 100 g Sojamehl und 20 g Eiweißpulver. Saaten waren auch aus.

Das erklärt sicherlich die längere Zeit in der Mikrowelle. Ca. 10 Minuten.

Aber super geworden. Konsistenz wie Kuchen, schmeckt wie Brot. Auch das Salz passt für meinen Geschmack.

Warm also sehr lecker. Mal sehen, wie es morgen ist.

Danke für das Rezept.

LG. Locy =)
Kommentar hilfreich?

HobbyKöchin_209

28.03.2012 13:48 Uhr

Danke für dein Photo!! :-)
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


FitSpo

11.08.2014 12:29 Uhr

Das Rezept ist ja echt toll! Freue mich total! Kann man das auch einfrieren?
Kommentar hilfreich?

Fifty2106

01.10.2014 10:37 Uhr

Klingt einfach.
Problem: Ich habe keine Mikrowelle. Wie lange ist die Backzeit im Ofen?
Die Kalorien interessieren mich nicht, allerdings würde ich gerne wissen, wie hoch der Kohlehydratanteil ist.
Kommentar hilfreich?

Fifty2106

01.10.2014 20:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hab meinen ersten Versuch gestartet.
An Stelle von Mandeln nahm ich gemahlene Haselnüsse, dies, weil ich das noch im Hause hatte.
An Sonsten genau nach Rezept.
Resultat - lecker, aber viel zu salzig.

Ich werde das Nächstemal 1. Mandeln an Stelle der Haselnüsse verwenden (weniger Kohlehydrate) und das Salz auf 1/2 Teelöffel beschränken.

Ich brauche Low Carb Brot meiner an Krebs erkrankten Frau wegen. Kohlehydrate wandeln sich im Körper zu Zucker und diesen liebt Krebst ungemein. Je mehr Zucker, desto schneller wächst der Krebs.
Kommt dazu, dass meine Frau in Folge des applizierten Kortison sowieso einen viel zu hohen Blutzucker ausweist.
Kommentar hilfreich?

Keychild

14.01.2015 15:55 Uhr

Ich habe das Rezept gerade ausprobiert und muss sagen : SEHR lecker!
Ich muss nur noch etwas mit der Backform experimentieren, ein Teil ist in der Mikrowelle gelandet :-)
Kommentar hilfreich?

Meyerling

03.01.2016 20:04 Uhr

Hallo,

ich hab eben spontan Dein Rezept ausprobiert.
Hab zusätzlich Leinsam, geschrotet und Sesam, sowie einen TL Chiasamen zugefügt.

Und statt Natron hab ich ein TL Weinsteinpulver genommen.

Gesalzen hab ich auch nur mit einem halben TL Salz.

Bevor es in die Mikrowelle ging, nochmal schnell abgeschmeckt, salzig genug ;-) und dann allerdings 10 Minuten gebacken.

Gebacken hab ich in einer normalen Glas-Salatschüsse, das Brot ist sehr schön aufgegangen und kühlt jetzt ab.

Es könnte dunkler sein aber das ist nicht schlimm.

Bin gespannt, wie es morgen schmeckt

LG Meyerling
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de