Minestrone

Italienische Gemüsesuppe
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Rindfleisch
  Salz
5 Körner Pfeffer
1 Bund Suppengrün
2 EL Öl
Zwiebel(n), gehackte
2 Zehe/n Knoblauch
300 g Tomate(n)
Möhre(n)
2 Stange/n Lauch
Kohlrabi
Kartoffel(n)
200 g Bohnen, grüne
200 g Erbsen
1/2 Dose/n Bohnen, weiße
125 g Nudeln (Spaghetti)
  Pfeffer
  Käse, gerieben
  Muskat
  Basilikum
  Majoran
  Thymian
  Curry
100 g Speck, geräuchert
 etwas Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Rindfleisch mit Pfefferkörnern und Suppengrün in leicht gesalzenem kalten Wasser aufsetzen, zum Kochen bringen und das Fleisch garen. Brühe durchseihen, Fleisch würfeln.
Gewürfelten Räucherspeck im Topf in Öl anrösten, gehackte Zwiebel und zerdrückte Knoblauchzehen dazugeben und goldgelb dünsten. Tomaten enthäuten, schneiden und mit dem Speck schmoren. Fleischbrühe und Fleisch dazugeben und aufkochen.
Geputzte und in Scheiben oder Würfel geschnittene Mohrrüben, Porree, Kohlrabi und Kartoffeln hinzugeben, ebenso gebrochene Bohnen und Erbsen. Wenn das Gemüse f a s t gar ist, Bohnen und Spaghetti hineingeben, mit Salz, Pfeffer, Muskat, Basilikum, Majoran, Thymian und Curry vorsichtig und harmonisch würzen.
Die Suppe in der Schüssel zu Tisch geben, Reibkäse zur Selbstbedienung gesondert reichen.
Zu diesem Rezept gibt es eine
Schritt-für-Schritt Anleitung!
Jetzt anschauen

Kommentare anderer Nutzer


Germaninspain

29.04.2005 18:12 Uhr

Hallo Baerenküche,

habe heute dieses Rezept nachgekocht. Auch meinen Gästen schmeckte es. Allerdings habe ich Deinen Vorschlag aufgenommen und als Alternative etwas Rindfleischbrühe benutzt.

War zwar etwas ungwöhnlich mit Rinderbrühe, aber warum nicht einfach mal andere Richtungen einschlagen?

LG
Marita

la_waas

11.02.2007 15:08 Uhr

hmmmmm .... komm grad vom Essen - "dicker Bauch", wir konnten mal wieder nicht aufhören ;-)
Lecker - und grade die Rinderbrühe macht das Ganze so würzig - vielleicht ideal für den Winter.
An den Curry hab´ ich mich vorsichtig rangetastet. Hab´ für die Suppe großes Lob bekommen und gebe es gerne weiter.
Danke für das leckere Rezept!
harold and maude

Eisvogel68

18.10.2009 14:48 Uhr

Hmmm.....superlecker.
Wird es auf jeden Fall bei uns noch einmal geben.
Gruß,
Eisvogel68

gabipan

05.06.2015 21:33 Uhr

Hallo!
Ich hatte vom letzten Mal Suppe kochen noch gekochtes Rindfleisch eingefroren, deshalb entfiel der 1. Teil der Zubereitung des Rezeptes. Da keine weißen Bohnen vorrätig waren, gab es die Minestrone mit roten Bohnen und das Gemüse habe ich der Reihenfolge je nach Garzeit zugefügt. Die Menge war für 4 Portionen wirklich sehr großzügig bemessen, geschmeckt hat es ausgezeichnet.
LG Gabi

patty89

15.06.2015 08:05 Uhr

Hallo
den Käse haben wir nicht gebraucht. War sehr lecker und da ich die Kommentare las, habe ich weniger gemacht. 1,5 Portionen reichten für uns zwei, um pappsatt zu werden und auch das Kleinkind war danach zufrieden...
Danke fürs Rezept
LG
Patty

alaKatinka

17.06.2015 16:35 Uhr

Hallo,
sehr lecker, wirklich. Muss überlegen, fast nach Rezept, hatte Makkaroni, glaube das war es. Ach ja, ich nehme für Minestrone ja meistens die Riesenbohnen, dieses Mal auch, aber die in Tomatensoße eigelegten, passten ja gut dazu.
Ja, es ist ein Riesentopf, sollte es aber auch schon sein, die Arbeit muss sich lohnen. Ist ja viel Geschnippel. Sie ist durch das Rindfleisch und extra Suppengrün (was ich übrigens gut finde, ist immer würziger) und den Speck, durch Hot Madras-Curry und allen Gewürzen richtig gut..Für uns perfekt.
Danke für das Rezept.

LG Katinka

angelika1m

30.06.2015 18:18 Uhr

Hallo,

sehr lecker und mit meinen zwei sehr großen Kohlrabi war der 7 l Suppentopf fast gefüllt. Aufgewärmt schmeckt sie auch sehr gut. Ein Teil wurde eingefroren.

LG, Angelika

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Schritt-für-Schritt Anleitungen

Minestrone
alaKatinka
Anleitung von

Minestrone

erstellt von alaKatinka am 19.06.2015

Schritt 1
Das Rindfleisch mit dem Suppenkraut aufsetzen.

Das Fleisch weich köcheln lassen. Die Brühe durchsieben und auffangen. Suppenkraut verwerfen. Rindfleisch in kleine Würfel schneiden.

Die weiteren Zutaten.

Schritt 2
Speck und Zwiebeln klein schneiden.

Den Speck mit den Zwiebeln anschwitzen.

Schritt 3
Tomaten einschneiden.

Mit heissem Wasser überbrühen und häuten.

Schritt 4
Die enthäuteten Tomaten klein schneiden.

Zu dem Speck-Zwiebelgemisch zufügen, anschwitzen.

Schritt 5
Das Speck-Zwiebel-Tomatengemisch ablöschen.

Mit der Brühe ablöschen und in einen Topf umfüllen. Das klein geschnittene Gemüse und die Pasta nach Garzeit zufügen. Kurz vor Garende mit den Kräutern und Gewürzen abschmecken.

Schritt 6
Anrichten.

Das klein geschnittene Fleisch zur Suppe geben, Parmesan fein reiben und auf die Suppe streuen.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de