Kohlrabi-Gemüse mit heller Sauce

z.B. zu Kartoffeln und Frikadellen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

2 große Kohlrabi, oder 3 mittlere
1 TL Gemüsebrühe, gekörnte
1 Prise(n) Salz
2 EL Margarine
2 EL Mehl
200 ml Milch
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer, weiß (geht auch mit schwarzem Pfeffer)
  Muskat
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 653 kcal

Kohlrabi schälen, evtl. von holzigen Stellen befreien, erst in Scheiben, dann in Stifte schneiden, waschen. Mit Wasser, 1 Prise Salz und der Gemüsebrühe aufkochen, in ca. 15 Minuten gar kochen. Kohlrabi in ein Sieb abschütten und das Kochwasser dabei auffangen.

Margarine in einem Topf schmelzen, Mehl darüber stäuben, mit dem Schneebesen verrühren und kurz anrösten (nicht bräunen). Mit der Milch und ca. 200 ml Kochwasser ablöschen, gründlich durchrühren und aufkochen lassen. Ist die Sauce dann zu dick, noch etwas Kochwasser unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und reichlich Muskat abschmecken.

Dazu essen wir gerne Salzkartoffeln mit Petersilie garniert und Frikadellen.

Tipp:
Auf die gleiche Art und Weise schmecken auch Blumenkohl, Brokkoli und Rosenkohl.

Kommentare anderer Nutzer


LiliVanilli

07.02.2012 16:51 Uhr

Hallo !

Dieses Rezept ist schnell und günstig herzustellen. Dazu habe ich Salzkartoffeln gereicht, meine Angehörigen waren voll begeistert.

Besten Dank, jeamy171 für ein leckeres Abendessen !

LG
LiliVanilli
Kommentar hilfreich?

Surina

27.06.2012 07:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

das Kohlrabi-Gemüse war wirklich sehr gut... habe noch mit ein bisschen frischen Zitronensaft zum Schluss abgeschmeckt und mit Petersilie serviert.

Danke für diese klassische Rezept.

la gon, Surina
Kommentar hilfreich?

Surina

27.06.2012 07:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ah... noch was vergessen ;-) ich hatte noch süße Sahne da, davon habe ich noch einen guten Schuss unter die Sauce gemischt.

la gon, Surina
Kommentar hilfreich?

jeamy171

27.06.2012 08:35 Uhr

Ist sich ne Idee, auf die ich nicht gekommen wäre. Allerdings finde ich die Sauce schon so ganz mächtig, das ich auf die zusatz kalorien Zusätzen würde.
Vielen dank für dien Vorschlag.
Kommentar hilfreich?

jeamy171

27.06.2012 08:41 Uhr

Anstatt Zusätzen wollte ich zusätzlich schreiben, aber leider macht mein Handy manchmal das was es will. Lg
Kommentar hilfreich?

Surina

27.06.2012 12:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi jeamy,

ja, das stimmt schon mit den zusätzlichen Kalorien ;-) aber gut wars.

Sicher hätte auch nur Milch gereicht.. lecker ist die Sauce zu Kohlrabi auf jeden Fall

la gon, Surina
Kommentar hilfreich?

jeamy171

27.06.2012 12:39 Uhr

Das stimmt aber deine Variante kann ich mir auch gut für vorstellen. Vl probiere ich sie bal mal aus. Melde mich dann mal bei dir :D
Kommentar hilfreich?

Surina

27.06.2012 17:25 Uhr

Ja gerne, für die leckere Sauce hätte ich mir auch nicht extra Sahne gekauft, hatte halt noch einen angebrochenen Becher im Kühler

la gon, Surina
Kommentar hilfreich?

jeamy171

30.06.2012 21:34 Uhr

Vielen Dank für deine Varieante!
Kommentar hilfreich?

Happiness

30.04.2013 17:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

sehr lecker das Kohlrabigemüse, bei mir gab es es in grösserer Portion mit Butter statt Margarine zu einem Bärlauch-Cordon bleu.

Liebe Grüsse
Evi
Kommentar hilfreich?

loewesteffi

20.09.2013 08:51 Uhr

Hallo,ich bin begeistert und vergebe fünf Sterne!!!
Soßen sind bei mir immer ein Problem aber diese gelang mir sofort und das beste sie hat einen wunderbaren Geschmack.
Danke
Liebe Grüße
Steffi
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Jules_Küchenzauber

14.10.2015 13:19 Uhr

Hallo jeamy171,

genauso mache ich auch immer meine Standard- Soße zu Kohlrabi! Dazu dann Frikadellen und Salzkartoffeln: mhhhhhhh..... :-)

Die Soße schmeckt auch sehr lecker mit Schwarzwurzeln. Einfach mal ausprobieren :-)

Viele Grüße, Jule
Kommentar hilfreich?

jeamy171

14.10.2015 20:26 Uhr

Hallo Jule
Ja ich in der Regel auch.... Weil es schneller geht! Nun eine Frage an die da ich gerade auf dem Schlauch stehe, was waren nochmal Schwarzwurzel? Waren das Möhren?
Kommentar hilfreich?

Jules_Küchenzauber

16.10.2015 08:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo jeamy171,

nee, keine Möhren. Schwarzwurzeln sind schlanke schwarze Stangen, wenn man sie schält innen weiß, sehen dann so ähnlich aus wie Spargelstangen. Von der Konsistenz her sind sie gekocht wie Möhren, schmecken leicht würzig und nussig.

Gibt es auch eingekocht im Glas als Konserve im Supermarkt. die musst Du dann nur noch in der Soße erwärmen. Das geht dann super fix..... :-)

Liebe Grüße, Jule
Kommentar hilfreich?

Sandrapost75

03.12.2015 13:12 Uhr

Sehr lecker.....habe auch noch Petersilie mit in die Sosse gerührt!
Kommentar hilfreich?

denise_mannsh

18.12.2015 00:37 Uhr

super rezept. es erinnert mich immer an den Besuch bei oma. ich schnippel noch Karotten mit rein. gibt farbtechnisch was her und schmeckt super! 5*
Kommentar hilfreich?

Jennykw1990

08.01.2016 15:04 Uhr

hat super lecker geschmeckt jedoch hat ein Kohlrabi für zwei Erwachsene ausgereicht. Bei 3 Kohlrabi würde ich die Zutaten für die Soße verdreifachen.
Kommentar hilfreich?

Kümii

04.02.2016 18:04 Uhr

Es steht zwar noch auf dem Herd, aber ich bin jetzt schon begeistert!

***** 5 Sterne dafür

Ich werde es ebenfalls mit Salzkartoffeln und Fleischküchle servieren.

Vielen Dank für das leckere Rezept :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de