Guildo Horns Nussecken

das Originalrezept von Guildos Mutter Lotti
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Mehl
1 TL Backpulver
130 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
Ei(er)
130 g Margarine
7 EL Aprikosenkonfitüre
100 g Zucker
250 g Butter
2 Pkt. Vanillezucker
4 EL Wasser
200 g Haselnüsse, gehackte
200 g Mandel(n), gehackte
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Eiern und Margarine einen Knetteig herstellen und diesen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech rollen.

Den Teig mit Aprikosenkonfitüre bestreichen.

In einem Topf die Butter zerlassen, Zucker, Vanillezucker und Wasser hinzugeben und einmal kurz aufkochen lassen. Die Nüsse unterrühren.

Die Masse gleichmäßig auf den Teig streichen. Bei 180°C 30 min backen.

Das abgekühlte Gebäck in Vierecke und dann diagonal in Dreiecke zerschneiden.

Kommentare anderer Nutzer


moorhenne

23.04.2004 17:04 Uhr

Ich habe diese Nußecken nach Giuldo Horns Mamas *gg* Rezept schon oft gebacken und kann sie nur empfehlen .
Superlecker !

lg moorhenne

JoPac

27.05.2004 17:09 Uhr

Super lecker und sehr leicht zu machen!!!! Mit Schokoladenecken noch besser ;-) !!!!!

GudrunN

29.05.2004 16:49 Uhr

Das Rezept ist super. Sie haben uns sehr gut geschmeckt.

Danke für das Rezept.

Liebe Grüße

Gudrun

stellakrisba

18.06.2004 14:57 Uhr

Haben uns prima geschmeckt. Kompliment an Anki (oder Guildos Mami?): Sind nicht so trocken, wie viele andere Nußecken. Ich hab noch welche in Tupper aufbewahrt und gleich gibts nen Kaffee dazu....hmmm,
lg
Stella

stephie-k

29.07.2004 14:04 Uhr

Danke für das leckere Rezept! Geht superschnell und gaaaanz einfach! Kamen bei der ganzen Family sehr gut an!

Gruß Stephie

Artax

30.07.2004 16:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich kannte dieses Rezept schon und ich muss sagen, das sind die besten Nussecken auf Erden. Die bekommt man bei keinem Konditor! ;-))

schnecki74

09.05.2009 08:17 Uhr

100% Zustimmung!
Es sind die weltbesten Nussecken.
Sie sind einfach zu machen, schmecken wirklich perfekt und sind immer ruck zuck aufgegessen.

monpticha

06.09.2004 20:47 Uhr

Ich kann mich dem allgemeinen Lob nur anschließen. Das ist ein wirklich empfehlenswertes Rezept.

claudia225

13.10.2004 09:19 Uhr

Hallo,

super Rezept, ich hab Sie gestern gebacken.
Wirklich sehr, sehr lecker.

Danke

Claudia

Marina_M

17.10.2004 12:23 Uhr

Hallo!

Ich habe das Rezept ausprobiert. Es war echt klasse und ist bei meiner Family auch sehr gut angekommen.

Danke. Marina.

stinafinchen

09.01.2005 11:02 Uhr

hi :o)

Klasse !!! sogar meine Schwiegermutter war begeistert und will nun ihr Familienrezept entsorgen *gg*

Danke Anky, das du dieses Rezept hier eingestellt hast .

LG stina :o)

Dookie

25.01.2005 18:52 Uhr

Hab die Nussecken grad gemacht... und muss sagen die sind einfach geil! superschnell gemacht und einfach total GEIL! Danke für dieses tolle Rezept!

Annkathrin

05.02.2005 15:39 Uhr

Sehr sehr gut!!

casandra39

13.05.2005 18:16 Uhr

hi

Das sind bis jetzt die besten Nussecken die ich gegessen habe.
Danke für das leckere Rezept.
LG Anita

Kölli1

24.05.2005 00:26 Uhr

Habe die Teilchen am Wochenende gleich doppelt hergestellt(Umluftherd!) und zu einem Geburtstag gespendet bzw. zum Verkauf für einen wohltätigen Zweck gespendet. Kam suuuper an. Habe sie allerdings ziemlich verkleinert.
LG Kölli1

Dookie

12.07.2005 13:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Huhu! Ich nochmal! Jetzt hab ich gestern mal ne Variation ausprobiert: hab den Teig gemacht und mit Äpfeln, Honig, Mandeln und Marzipan belegt. Süpergüt =) also der Teig ist ein Allrounder find ich. Jetzt kann ich mich mit dem Originalrezept und der Apfelvariation abwechseln.

makawi

01.08.2005 12:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wir haben die Nussecken am Wochenende gemacht und sie sind wirklich super lecker! Und dabei ist das Rezept so einfach, daß es auch mein Mann geschafft hat, der mir eine Arbeit abnehmen wollte. Nur das Verteilen der Marmelade (Konfitüre) und der Nüsse hatte er noch nicht so gut drauf. ;-)
Leider brachte er geriebene Nüsse mit, aber das nächste Mal würde ich es schon lieber mit gehackten versuchen, weil es dann mehr Biß hat. Trotzdem schmecken sie lecker.
Allerdings spiele ich mit dem Gedanken statt Marillen (Aprikosen) das nächste Mal bei der Marmelade (Konfitüre) die Geschmacksrichtungen Johannisbeer- oder Himbeer auszuprobieren. Denn irgendwie hat mich das Ganze an eine Linzertorte erinnert, die ich auch sehr liebe. Oder Zimt könnte in der Weihnachtszeit auch interessant sein. Dann kann man die Nussecken noch öfter machen, wenn man sie variiert, dabei ist das Original schon echt herrlich.

Gummibär1977

16.08.2005 10:17 Uhr

Hallo,

meine Kinder fahren total auf Nussecken ab.
Werde das Rezept nun abspeichern und wohl noch heute ausprobieren.
Danke!

Gummibär1977

hannah_gz

18.09.2005 17:09 Uhr

Hallöchen,
gestern habe ich das Rezept zum ersten Mal ausprobiert und ich muss sagen: ich bin begeistert :) echt super lecker....danke dafür!
Liebe Grüße,
Hannah

Sassenach78

14.10.2005 14:01 Uhr

Hallo, hab die Ecken schon öfter gemacht - und immer wieder göttlich!
Mein LAG und ich schreddern so ein Blech in 3-4 Tagen.

Gruß
Sassenach

Rata

20.10.2005 13:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Anky,

die Nussecken waren total lecker. Die waren am ersten Abend schon alle weg. Am nächsten Tag musste ich die dann nochmals backen. :-)

Liebe Grüße

garfield84

21.10.2005 13:52 Uhr

Hallo,

sehr lecker sind diese Nussecken, absolut zu empfehlen!
Hab die Chance genutzt und meine ganzen Reste an gehackten Haselnüssen, gehackten Mandeln, Haselnusskrokant und gemahlenen Mandeln hierin in der im Rezept angegebenen Menge verwertet. Ging super und schmeckt auch super.

Rezept ist in meinem Ordner schon archiviert, damit es ja nicht untergeht :)

LG, Daniela

Beini

27.10.2005 15:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hm, also ich weiß nicht. Ich hab die Nussecken am Wochenende gebacken und bin irgendwie nicht so begeistert. Mir sind sie sehr süß. Ich hab Himbeermarmelade genommen, aber dran kann es wohl nicht liegen? Vielleicht hab ich ja irgendwas falsch gemacht.....

Sassenach78

28.10.2005 14:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Beini, ich denke schon, dass deine Himbeermarmelade dran schuld ist. Denn Aprikosenmarmelade ist nicht so süss und zudem gehört die einfach in Nussecken!! Mach es nochmal mit der richtigen Marmelade! :-)

LG
Sassenach

Veilchen1

17.11.2005 16:33 Uhr

Hallo,
ich habe heute die Nussecken für die Adventszeit gebacken. Sie sind so megalecker geworden, dass ich davon bestimmt nochmal ein Blech backen muss, weil sie betimmt nicht so lange reichen.
Tolles Rezept.

LG
Brigitte

Jewelry1253

22.11.2005 10:00 Uhr

Hallo !
Habe die Nussecken am Wochenende schon für Weihnachten gebacken und kann nur sagen: EIN WAHNSINN!!! Vor lauter Naschen nebenbei hatte ich schon Angst, dass nichts mehr übrig bleibt ! Anfangs dachte ich: wow, ein viertel kg Butter kommt da als Masse oben drüber ! Aber war völlig ok !
lg julia

gisa1

24.11.2005 21:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Anky,
auch ich habe mich heute endlich an deine Nussecken gewagt und das trotz meinem Paraderezept,dass ich schon viele Jahre mache!Ich war erstaunt,wie leicht und relativ schnell sie zu machen waren.Allein die Tatsache,dass man in die fluessige Butter die uebrigen Zutaten fuer den Belag nur noch einruehren muss,erleichtert einem die Arbeit sehr!Ich habe mehr aus der Tatsache heraus,dass ich ''nur'' gemahlene Nuesse und ''nur'' gestiftelte und blaettrige Mandeln Zuhause hatte,diese auch so verwendet.Das Ergebnis ist wirklich sehr lecker und ansprechend geworden.Was ich zusaetzlich noch zugab,waren ein Teel. Zimt und eine Prise (sparsam,da sehr intensiv!)Nelken,da das einfach zu Nuessen passt wie ich finde.
Alles in allem ein sehr ansprechendes und schoenes Rezept und ich denke,dass es bis zu Weihanchten,sicherlich noch das ein oder andere mal gemacht werden muss.
Liebe Gruesse
Gisa

Anja79

23.12.2005 19:37 Uhr

Ich mache die Nussecken heute zum zweiten Mal innerhalb einer Woche, weil sie so gut angekommen sind. Alle die sie probiert haben, waren restlos begeistert und ich natürlich auch.

Die Zubereitung ist wirklich unkompliziert und geht recht schnell. Einfach lecker!

Dazu noch eine Ecke in Zartbitter-Kovertüre eingetaucht und los geht die Schlemmerei!

Binimausi

07.01.2006 21:03 Uhr

Hallo Anky!

Habe deine Nussecken jetzt schon einige male gemacht und alle sind begeistert.
Sie sind schnell und einfach zu machen! Spitze!!!!!

LG Sabine

ventalina

08.01.2006 19:23 Uhr

hallo,
wie lange sind sie frisch? Kann man sie auch schon ein oder zwei Tage vorher zubereiten?

MFG Sabine

MiHawkFalkenauge

23.01.2006 16:43 Uhr

Hallo,

ich habe nun auch schon einige male die Nussecken gemacht und muss sagen, das die super einfach zuzubereiten sind und das Ergebnis wirklich sehr legga schmeggt^^....
So wie sie aus dem Ofen geholt waren und nicht mal ganz abgekühlt, schon hingen wir über dem Blech... mhmmm..jammjamm^^

Vielen Dank o00o----'(_)'----o00o für das leckere Rezept!

»(¯`v´¯)-» Lovley Greez sends MiHawkFalkenauge

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


romy81

27.12.2014 18:58 Uhr

Einfach in der Zubereitung, schmecken Super lecker und sind schön weich.

Rehlein60

13.01.2015 10:46 Uhr

hallo zusammen,
welche Blechgröße verwendet ihr??
Rehlein

Montague1

15.01.2015 18:41 Uhr

Eine Sünde Wert! Als ich die Nuss-Butter-Masse sah, hatte ich schon befürchtet, das wird nichts, denn sie war schon sehr flüssig. Ich habe die Nussecken einige Zeit länger im Ofen gelassen, bis obenauf alles fest war.

samaya75

21.01.2015 19:18 Uhr

weiss jemand, ob dieses rezept auch mit honig anstelle von zucker funktioniert?

Thymiane

24.01.2015 15:10 Uhr

Du meinst mit Honig für den Belag statt Zucker? Ja, das funktioniert. Mache ich immer so. Gutes Gelingen!

LG
Thymiane

samaya75

25.01.2015 13:23 Uhr

vielen dank fuer deine antwort, thymiane.

ich meinte, ob das rezept mit honig anstelle von zucker gelingt fuer den teig UND den belag. wie viel honig nimmst du anstelle von 130g bzw. 100g zucker?

liebe gruesse.

Thymiane

26.01.2015 09:20 Uhr

Guten Morgen samaya,

den Knetteig habe ich noch nicht mit Honig zubereitet. Ich bin rein gefühlsmäßig der Meinung, dass es schiefgehen würde. Doch ich lasse mich gern belehren. Die 100 g Zucker für den Belag ersetze ich mit drei Esslöffeln Honig. Dann würde für den Teig bei 130 g Zucker noch ein knapper EL dazu kommen. Wenn Du es ausprobieren möchtest und der Teig wird dadurch klebrig, gib einfach noch einen Schuss Milch hinein und stelle so einen dicken Rührteig her. Der wird dann nicht ausgerollt, sondern aufgestrichen. Aber vorsichtig sein, damit er nicht flüssig sondern ganz zäh wird. Der Boden soll ja im gebackenen Zustand noch eine einigermaßen keksförmige Konsistenz haben.

LG Thymiane

crepesuzette

10.03.2015 18:08 Uhr

Diese Nussecken sind super lecker, jedoch nicht ganz so knusprig wie ich sie gerne hätte.
Zuerst dachte ich die Nussmasse ist etwas zu flüssig, habe halb Zucker und halb Honig genommen, da ich den Honig Geschmack liebe.
Jetzt wo sie gut ausgekühlt sind hält alles gut zusammen...gsd!
Eigentlich kinderleicht und schnell gemacht, nur das tunken in Schoki kostet etwas Zeit!
Werde ich wieder machen, sind auch gut haltbar ;)

Lg crepesuzette

opa-dieter

20.03.2015 08:09 Uhr

Kann nur sagen---HERVORRAGEND !!!!!!!!!!!!

Cleo1612

21.03.2015 23:23 Uhr

Der Teig ist meiner Meinung nach nicht zu verarbeiten, wenn man ihn nach den hier genannten Angaben macht. Er ist schmierig und klebrig und lässt sich nicht so wie beschrieben aufs Backblech bringen. Ich habe aufgegeben und habe den Teig anderweitig verarbeitet. Daher kann ich nicht mehr zu den Nussecken sagen.
Schade

genuss-im-glas

01.04.2015 18:41 Uhr

Ein tolles und einfaches Rezept. Statt Aprikosenmarmelade habe ich auch schon Quittengelee (natürlich selbstgemacht) oder Mirabellenmarmelade genommen. Wenn ich nicht genügend gehackte Nüsse oder Mandeln im Haus habe, benutze ich z.T. auch gehackte Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne - was ich noch so finde in der Vorratskammer...Ist dann kein Original Guildo-Rezept, aber es schmeckt trotzdem...

Backfee-in-izmir

28.08.2015 12:12 Uhr

Hallöchen :-) Mein Mann und ich wohnen in der Türkei und ich habe gestern für seine Kanzlei diese Nußecken gebacken... Die waten in nicht mal ner std weg!!! Fazit: Absolut Klasse!!!!! Mein Fehler war nur das ich sie noch warm geschnitten habe und sie deswegen zum teil gebrochen sind, aber trotzdem vielen Dank für dieses Rezept!!!!!! EEinfach nur genial. Vor allem weil ich die nüsse ganz frisch vom Dorf bekomme ;-)
P.S. Muss ich jetzt öffters laut Kanzlei machen :-))))

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de