Rotkohl-Möhrensalat

Kirmizi Lahana Salatasi, der Wintersalat in der Türkei
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1/2 kl. Kopf Rotkohl
Möhre(n)
1/2  Zitrone(n), der Saft davon
1 TL Salz
6 EL Öl, neutrales
3 EL Sirup, (Granatapfelsirup)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Rotkohl waschen und reiben oder ganz feine Streifen schneiden (etwa 4 cm lang). Die Möhren schälen und reiben (mit der groben Seite). Salz, Öl, Zitronensaft, Granatapfelsirup dazugeben und vermengen.

Der Salat schmeckt besser, je länger er zieht.

Kommentare anderer Nutzer


Schneeglöckchen

11.08.2012 14:56 Uhr

Hallo liebe Kochfee,

schade, dass noch niemand Deinen leckeren Salat ausprobiert hat. Ich kann es nur jedem weiterempfehlen. Wir fanden ihn sehr lecker.

Ich habe nur etwas mehr Zitronensaft verwendet, da wir unseren Salat gern sauer mögen. Die süß-saure Kombination mit dem Granatapfelsirup macht den Salat sehr lecker. Vielen Dank für das Rezept.

LG, schneeglöckchen
Kommentar hilfreich?

tea21

26.11.2012 19:03 Uhr

Ein super tolles Rezept, schnell gemacht und schmeckt super gut. Mal was Anderes für die Verwertung von Rotkohl. Vielen Dank!
Kommentar hilfreich?

sektoderselter

24.12.2012 12:46 Uhr

Super tolles Rezept. Ich war gerade in der Türkei und hatte Grandatapfelsirup mitgebracht. Ich hab noch einen Teel. eines türkischen Currys dazugetan. Super lecker. Deshalb 5 Sterne!
Kommentar hilfreich?

BackDAU

01.07.2013 20:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker, auch wenn ich aus gesundheitlichen Gründen den Zitronensaft durch Rhabarbersaft und das Granatapfelsirup durch Cranberry-Sirup ersetzen musste.
Damit ist das Rezept aber dann - individuelle Unverträglichkeiten natürlich unberücksichtigt - bei Histaminintoleranz geeignet :-)
Kommentar hilfreich?

angi

07.01.2014 14:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ist superlecker und geht auch ganz hervorragend mit Weiß-oder nochbesser mit Spitzkohl ... auch mit ein paar halbierten Weinbeeren drin oder jetzt im Winter mit Mandarinenschnitzchen hmmmmm
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


erdsch

21.10.2015 11:47 Uhr

Meistens wandle ich die Rezepte etwas ab, entweder, weil ich bestimmte Zutaten nicht zu Hause habe, oder Zutaten habe, von denen ich denke, sie passen dazu.
Ich hatte keinen Granatapfelsirup, dafür aber einen Granatapfel, etwas Honig für die Süße, ausserdem gab ich noch einen Apfel und etwas Walnüsse dazu.
Wenn man den Salat vor dem Essen eine Stunde ziehen lässt, schmeckt er noch besser.
Vielen Dank für das Rezept.
Kommentar hilfreich?

grabandt

04.11.2015 19:08 Uhr

Sehr lecker und erfrischend! Kleine Dattelstückchen passen auch sehr gut dazu....
Kommentar hilfreich?

Ekirneh

24.11.2015 21:01 Uhr

Die Idee Sirup in die Salatsauce zu machen, ist super! Ich hatte zwar nur Golden Syrup da, aber damit war der Salat auch sehr lecker!
Kommentar hilfreich?

Dragony13

27.12.2015 20:03 Uhr

Hi,

dieser Salat ist wirklich sehr lecker. Das nächste Mal werde ich allerdings noch einen Apfel raspeln und untermischen. Außerdem habe ich noch mit Pfeffer gewürzt.
Alles Liebe und einen guten Rutsch :)

Dragony13
Kommentar hilfreich?

Parmigiana

07.01.2016 18:27 Uhr

Hallo,

ich finde den Salat auch superlecker - hatte ihn schon letztes Jahr gemacht, aber offensichtlich nicht kommentiert. Ich tue gerne Olivenöl dran, obwohl da ausdrücklich neutrales Öl steht. Ist auch gut finde ich, mit Olivenöl kann man bei mir eh selten was falsch machen ;)

Vielen Dank für das schöne Rezept!
parmigiana
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de