Hackfleisch - Brotauflauf

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

2 Zehe/n Knoblauch
50 g Butter
1 Bund Lauch
200 g Champignons
1 Bund Petersilie
1 EL Öl
400 g Hackfleisch
8 Scheibe/n Toastbrot
1 Becher Sahne
Ei(er)
50 g Käse, gerieben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Knoblauch durchpressen, mit der Butter mischen. Lauch waschen, putzen und in feine Streifen schneiden, Champignons und Petersilie hacken. Lauch in Öl andünsten, Hackfleisch, Petersilie u. Champignons zufügen, salzen, pfeffern würzen u. 15 Minuten braten.
Toastbrot rösten, mit Knoblauchbutter bestreichen, 4 Scheiben in eine gebutterte Form legen. 4 El. Sahne unter das Hackfleisch mengen. Eier trennen, Eiweiß steif schlagen. Übrige Sahne mit Eigelb und Käse verquirlen, Eischnee unterziehen. 1/3 der Käsecreme und Fleisch auf die Brote streichen, restliche Brote u. Creme darüber geben. Bei 175 Grad ca. 45 min. backen.

Kommentare anderer Nutzer


sheepia

20.04.2006 23:13 Uhr

Mjam... das klingt aber superlecker - werde ich gleich mal am Wochenende ausprobieren. Aber unter das Hackfleisch könnte man doch auch noch andere Sachen (Paprikawürfel, Tomatenwürfel, Salamistückchen etc.) mengen? Könnte doch auch gut schmecken.
LG
Pia
Kommentar hilfreich?

Kaleidoskop

24.04.2006 10:26 Uhr

Das hört sich toll an, werd ich auf jeden Fall diese Woche mal ausprobieren....
Bin ein Hackfleischfanatiker.... ;-)
Kommentar hilfreich?

Willy_Wattwurm

24.04.2006 11:14 Uhr

Hallo Angelika2603,
wirklich ein "pfundiges" Rezept *lol*
Bequem wie ich bin würde ich keinen geriebenen Käse sondern z.B. Feta- oder Ziegenkäse verwenden Alter Hartkäse ist nicht mein Geschmacks-Favorit - aber das ist persönlich ;-)
Aber als Anregung ist dein Rezept sehr anpassungsfähig, kann es mir auch sehr gut mit Paprika und Oliven, Tomatenfleisch und vielen mediterranen Gewürzen vorstellen!
Tipp: wer einen Fleischwolf hat um sein Hack selbst zu machen, Koblauch und Zwiebeln schneide ich relativ klein und dreh sie mit dem Fleisch durch (so bequem können nur Männer sein?).
Toast als Auflaufbasis? Man(n) lernt nie aus :-)
LG, Willy
Kommentar hilfreich?

etikette

24.04.2006 11:22 Uhr

Hi Willi,

was DU bequem nennst, nenne ich gerne praktisch veranlagt;-)

Aber zu Rezept: Klingt gut, klingt nach nem Sattmacher, nen Salat dazu, würde Gurke mit Dill-Sahne bevorzugen und der Hunger ist gegessen.

Stimmt, man kann sich ne Menge ins Hackfleisch werfen:

wie wärs mit getrockneten Tomaten, Oliven, Paprika und Fetawürfel ins Hack?
Oder getrocknete Steinpilze und Gewürzgurken?

Guten Hunger.
Kommentar hilfreich?

Marleena

24.04.2006 14:49 Uhr

Da meine Kleine nicht so ein Hackifan ist, habe ich einmal für mich das Rezept mit Hackfleisch und für sie mit Tofu gemacht. Dazu habe ich anstatt normalem Toast Vollkorn-Toast benutzt, was übrigends sehr gut geklappt hat. Außerdem habe ich anstatt Champungons Auberginen genutzt und ein wenig Paprika hineingeschnitten. Käse habeich ganze 100g genutzt...

Das Rezept mit Tofu ist wirklich auch eine gute Alternative für Vegetarier, allerdings entschied sich meine Tochter dann doch, von meinem Teller mitzuessen.


Aber wirklich ein sehr leckerer Schmaus:)


LG- Marleena
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


PettyHa

03.02.2011 11:03 Uhr

Hallo Angelika,

vielen Dank für das tolle Rezept! Das Gericht schmeckt einfach lecker!

Liebe Grüße
Petra
Kommentar hilfreich?

nic1704

01.03.2011 07:02 Uhr

Wirklich mal was anderes und noch sehr lecker dazu. Ich habe es etwas fettärmer zubereitet; mit Cremefine statt normaler Sahne und die Toasts habe ich mit fettarmen Philadelphia mit geröstetem Knoblauchgeschmack bestrichen: Das gibts bei uns sicher nochmal :-)
Kommentar hilfreich?

ThinkingOfYou

05.08.2011 13:47 Uhr

Super Rezept, mein Freund war begeistert!!
Gibt es jetzt öfter bei uns :)
Kommentar hilfreich?

Stefanie1967

23.05.2012 18:49 Uhr

Liebe Angelika,

ich danke Dir für diese prima Anregung. Das hat es heute zum Mittag bei mir gegeben - ich war sehr angetan, die Kollegen auch, Schatzi weniger. Doch, alleine die Idee ... sehr wandelbar. Prima. Danke :-)

Liebe Grüße

Stefanie
Kommentar hilfreich?

leslywunder

01.12.2015 18:31 Uhr

lecker lecker lecker.verdiente 5 Sterne
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de