Giotto-Torte

Die beste und einfachste Torte der Welt
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Pck. Tortenboden, (Wiener Boden, hell)
1 Liter Sahne
4 Pck. Konfekt, (Giotto)
150 g Nutella
 n. B. Schokoladenraspel
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Sahne steif schlagen und 1/3 der Sahne zum Verzieren abnehmen.
6 Giotto-Kugeln halbieren und zur Seite legen.
Die restlichen Giottos pürieren und unter die 2/3 der Sahne heben.
Auf den ersten Boden Nutella streichen. Darauf kommt die Hälfte der Giottosahne. Den zweiten Boden auflegen, die restliche Giottosahne darauf verteilen und den letzten Boden auflegen.
Die Torte mit der zur Seite gestellten Sahne einstreichen, mit den Konfekthälften verzieren und mit Schokoraspel bestreuen.
Bis zum Servieren kühl stellen.
Bei mir ist diese Torte beim Kaffeeklatsch sofort weg.

Kommentare anderer Nutzer


LuckyCharms

10.09.2011 19:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Haha!! Ich habe mir letztens eine Giotto Torte ausgedacht...jetzt wollte ich sie hier reinstellen und habe vorher die Rezepte durchgekuckt, ob es sowas schon gibt....UND tadaaaa. Finde ich niedlich, ich habe genau auch 1l Sahne benutzt, 4 Stangen Giotto und AUCH Nutella auf den unteren Boden getan. Ich habe dann noch eine MarzipanDecke genommen, mit kleinen Sahnehäubchen und Nutella dekoriert.

Gruß LuckyCharms

teddy-64

10.09.2011 20:38 Uhr

Hallo !

Ja, so schnell kann es gehen - aber ich liiiiiiiiiebe diese Torte.
Ich bin sonst keine Naschkatze, aber diese Torte ist einfach himmlisch !

Meinem Mann habe ich diese Torte an seinem Geburtstag mit in die
Firma gegeben - war sofort weg - nicht mal der Chef hat ein Stück bekommen !

Gruß

amarettogirl90

12.09.2011 15:20 Uhr

Hallo,

das Rezept hört sich supi an.
4 Pckg. Giotto, meinst du da 4 Stangen oder komplett 4 Packungen? (Ich glaube in einer Packung sind 3 Stangen, wenn ich mich nicht irre;-)

Würde die Torte gerne nachmachen, da mein Freund in 2 Wochen Geburtstag hat und eine kleine Naschkatze ist:)

Vielen Dank im Voraus!

Nettchen1990

11.03.2013 15:31 Uhr

Also ich nehme immer 12 Stangen für die Sahne und 1 1/2 Stangen zum verziehren. Die Torte ist immer so schnell weg das nicht mal alle was davon abbekommen :-)

teddy-64

12.09.2011 20:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo !

4-5 Stangen reichen !

Ist eine Wahnsinns-Torte - dein Mann wird sich freuen !

Gruß

Wichtig - kühl lagern im Kühlschrank !!!!!!!!!!

superjagi

21.09.2011 20:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

also ich habe die torte ebenfalls ausprobiert ich finde sie einfach perfekt!!
ich habe statt nutelle marmelade am unterboden getan!!hat auch ganz lecker geschmeckt!!
bestes rezept für immer!!

Mietzi_Mietz

28.09.2011 10:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab die Torte gestern auch gemacht für meine Mama zum Geburtstag :-)

Hab sie noch ein bisschen verfeinert, hab auch einen Boden mit Nutella beschmiert und einen mit ein bisschen Eiskaffe getränkt (hatte nix andres da :-)) von dem Eiskaffepulver hab ich noch ein bisschen was unter die Sahne/Giotto-Mischung getan

Sehr lecker!!

Dekoriert hab ichs zuerst mit Haselnuskrokant und noch ein paar Schokoraspel drüber, 12 Sahnehäubchen draufgespritzt und auf jedes Häubchen ein Giotto..


HMMMMMMM :)

teddy-64

28.09.2011 12:03 Uhr

Hallo !
Hört sich gut an, ist dann bestimmt nicht soooo süß !

Gruß

Multitalent

11.10.2011 09:20 Uhr

traumhaft diese Torte!!!! :)
habe den Tortenboden allerdings selbst gemacht, da ich spontan auf die Idee kam diese Torte an einem Sonntag zu zaubern. ergo: alle Lebensmittelgeschäfte zu und kein Fertig-Tortenboden zu Hause :D

diese Giotto-Creme(Sahne) ist soooooo wahnsinnig lecker :)

mein Mann verehrt mich dafür, da er Giotto mehr als alles andere liebt :D

gibts aufjeden Fall nochmal und kann's mir auch sehr gut mir Raffaello vorstellen??? (mein Mann allerdings nicht, da er die weißen Kugeln hasst :D)

teddy-64

11.10.2011 17:30 Uhr

Hallo !

Über Raffaello habe ich auch schon nachgedacht - vieleicht dann den
Boden mit Sauerkirsch-Marmelade bestreichen !

Gruß

sweetymae

31.10.2011 10:45 Uhr

Hallo!

Danke für das Klasse Rezept. Habe es gestern für meinen Freund zum Geburtstag ausprobiert und als die ganze Familie da war, schwupp die wupp war er weg. Klasse.
Mache ich jetzt öfters.
gruss

Katha2012

06.02.2012 21:23 Uhr

Mmmmmh, lecker, das Ganze hört sich doch schonmal sehr gut an. Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Aber ist ja ein ganz schöner Figurenkiller. Deshalb frage ich mich, ob man das ganze nicht ein bisschen mit Magerquark oder so abwandeln kann, schmeckt dann vielleicht auch noch ein bisschen frischer. Vielleicht (Sahne u. Magerquark jeweils zur Hälfte?). Hat das eventuell schon mal jemand ausprobiert?

teddy-64

07.02.2012 12:26 Uhr

Kannst es ja mal ausprobieren - wäre aber schaaaaaaaade !

Die Torte schmeckt so wirklich am besten - das andere wäre nicht so schön fluffig !

Gruß

butterflys80

07.02.2012 07:58 Uhr

Ein wirklich tolles Rezept! Haben die Torte nachgebacken und die ist super lecker!
Fotos werden gleich geladen, vielen Dank für das tolle Rezept!
Herzliche Grüße aus Mittelfranken,
;)

Sonnenschein75

21.04.2012 12:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Huhu,
ich habe diese Torte gerade zur Probe für die Konfirmation meiner Tochter gemacht (austesten was ich auf den Tisch bringe ^^)...
Ich habe das Rezept ein kleines bisschen abgewandelt, in dem ich eine Schicht Schokoladensahne hinzugefügt habe. Dh. meine Torte besteht aus untere Schicht Giottosahne (3 Becher Sahne mit 4 Stangen Giottokugeln), auf den unteren Boden habe ich ebenfalls etwas Nutella gestrichen. Mittlere Schicht besteht aus Schokoladensahne (1Tafel Vollmilchkuvertüre in 2 Becher Sahne aufgelöst, einige Stunden gekühlt, dann aufgeschlagen - dafür muss sie wirklich kalt sein, ich konnte die Nacht nicht schlafen und hab halt Schokosahne gekocht). Oben drauf und rundherum hab ich dann die die Reste geschmiert, mit Sahne und Giotto verziert, am Rand gehackte Mandeln (wollte eigentlich Krokant nehmen, hatte aber keinen mehr).
Probiert habe ich den Kuchen jetzt noch nicht, aber die Sahneschichten und somit bin ich sicher, er schmeckt sehr gut. Allein für das einfache Rezept gibts 5 Sterne! Fotos lade ich gleich hoch.

Kerholesen

05.05.2012 19:49 Uhr

Hallo,

Da mein Mann auch total gern Gotte isst, habe ich heute beschlossen, diese Torte zu machen.

Ich habe das genau nach Rezept gemacht, aber als ich in die sahne die giotto eingerührt hat, hat sich die Sahne in Wasser verwandelt. Ich hab dann einen Becher mascArpone und sofortgelatine rein, dann wurde es wieder fest.

Aber interessieren würde mich schon, was ich falsch gemacht habe...hat jemand eine Idee?

Danke und viele Grüße

Kerstin

teddy-64

05.05.2012 19:58 Uhr

Hallo !
Kann es sein, das du die pur. Giotto nicht untergehoben sondern untergerührt hast ?

Das wäre für mich die logischste Erklärung - ich habe die Torte schon so oft gemacht und es ist nie etwas schief gegangen ...

Lieben Gruß
teddy

Kerholesen

06.05.2012 09:04 Uhr

Äh, ja, ich habe die Giotto gehäckselt und dann im kleinsten Gang eingerührt...Fehler??

Aber die Torte ist fest geworden und schmeckt wirklich super. Nächstes Mal nehm ich aber die doppelte Menge Giotto, damit der Geschmack noch mehr rauskommt.

Danke für das Rezept!

LG
Kerstin

annka84

12.05.2012 19:49 Uhr

Ich hab das Rezept für eine Oreo Torte verwendet.
Morgen schenke ich zu meiner Mum zum Muttertag und dann werde ich berichten, wie gut sie schmeckt:-).

Aber danke schon mal für das sehr einfache Rezept!

nadeyschda

29.05.2012 13:28 Uhr

hallo

ich finde eure Torten ja sowas von super aber habe leider immer das Problem mit dem Boden :-(((
wie bekommt ihr das denn hin ?? macht ihr den selber oder kauft ihr den ?? und wie könnt ihr den immer so perfekt schneiden meiner wird beim teilen immer schief :-((
freue mich auf Antworten

teddy-64

29.05.2012 16:54 Uhr

Hallo !
Ich kaufe die Böden immer fertig - geht schneller und ist einfacher !
Gruß teddy-64

Le_bonheur

07.05.2013 20:17 Uhr

Das ist gar nicht so schwer.

Wenn du sicher gehen willst, nimm für den Anfang einen gekauften Biskuitboden.

Schneideden Boden nicht auf einmal in einem Zug durch, sondern nimm ein gutes Messer und schneide erst einmal rund um den Boden herum, sodass nur der Mittelteil des Bodens noch ungeschnitten ist. Damit kannst du sicherstellen, dass es gerade wird.Dann kannst du das Messer so ansetzen, dass du den Kuchen auf einmal durchschneidest und trennst Ober- und Unterteil voneinander.
So klappt es bei mir immer. ;-)

Ani88

10.08.2013 02:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Leider etwas spät, aber egal:-)
Wenn\'s mal schnell gehen muss kaufe ich immer einen Wienerboden bei Edeka. Der ist schon fertig geschnitten!

linchen0608

29.05.2012 15:54 Uhr

Aaaaaalso: ich habe die Torte zu Pfingsten gemacht. Schon beim Probieren der "Giotto-Sahne" war ich total begeistert. Aber zusammen mit dem Nutella-Tortenboden...TOTAL LECKER!!! Torten mag ich eigentlich nicht so gerne. Jedoch habe ich etwas gesucht, das schnell geht und bin daher auf dieses Rezept gestoßen. Und ich muss sagen: diese Torte gab es nicht zum letzten Mal. Einfach toll!!!!

DANKE :-)

Ach, und natürlich 5 Sterne von mir. Und jeweils 5 von meinem Mann, meinem Sohn, meiner Schwägerin, meinem Schwager, ....... usw.

teddy-64

29.05.2012 16:54 Uhr

Vielen Dank für die 5 * - Hauptsache es schmeckt !
Gruß teddy

Regdul1

28.06.2012 13:35 Uhr

Sooooooooo göttlich!

Allerdings stört mich der Boden ein bisschen, finde er passt nicht allzu gut zu dem wunderbar nussigen aroma der sahne dieser etwas abgewandelter wiener schokoladen tortenboden mit nougat und krokant schmeckt meiner meinung nach noch besser! Aber sonst, echt top rezept!

Alemine

15.07.2012 11:54 Uhr

hallo,
ich brauche die torte am dienstag nachmittag und frage mich, ob die creme "hält", wenn ich die torte montag abend fertig mache, oder ob sie vielleicht verläuft, weil ja keine gelantine drin ist...:( bitte um eure hilfe!!!!

teddy-64

16.07.2012 14:09 Uhr

Hallo !
kannst sie ruhig den Abend vorher machen - schön im Kühlschrank kalt stellen - verläuft nichts !

Achte darauf die Giotto darunter zu heben und niiiiiiiiiiicht zu rühren !

Gruß teddy

Alemine

16.07.2012 21:35 Uhr

hallo teddy,
danke für deine antwort!
hab sie leider erst gelesen,als ich schon fertig war :) hab zur sicherheit sahnesteif verwendet, damit auch der boden nicht so durchweicht. mal sehen wie sie morgen aussieht.
danke nochmal
lg, Alemine

kuchenlena24

15.07.2012 20:49 Uhr

Hallo!
Also die Torte kam auf dem Geburtstag meines Freundes sehr sehr gut an, mir hat sie auch gut geschmeckt.
Allerdings finde ich, dass es viel zu viel Sahne ist, mehr als ein kleines Stückchen und man ist voll für den Rest des Tages. Beim nächsten Mal werde ich weniger Sahne nehmen, dafür aber mehr Giotto, damit es nussiger schmeckt. Statt Nutella habe ich Nuspli genommen (meiner Meinung nach schmeckt es um einiges nussiger) und die ersten beiden Böden damit bestrichen, nicht nur den untersten. Sieht schöner aus :)
Aber sonst war die Torte echt der Hit, ich musste das rezept mehrfach weitergeben und versichern, dass es auch wirklich idiotensicher und total einfach zu machen ist!

Liebe Grüße,
Kuchenlena

Kelasa1

24.07.2012 23:14 Uhr

Hallo,
mein Sohn hat am 4.8. Taufe und da werde ich die Torte machen :-)
Ich lieeebe Giotto♥
Die hört sich sooo klasse an!!♥♥♥

Ich habe einen Tortenaufleger mit dem Fotovon meinem Zwerg und dem Taufdatum,der kommt dann als Tortendeko drauf :-)

Ich bin fast 30 und das ist erst die 2. Torte,die ich machen werde...*ANGST*

Aber da ich mir die Kommentare durchgelesen habe,habe ich schon etwas mehr Mut :-)

Wenn dann "die Stunde der Wahrheit" kommt,lade ich natürlich auch ein Bild hoch :-)

Lg und wünscht mir Glück ;-)

fettsackel

29.07.2012 18:38 Uhr

So die torte ist fertig und steht jetzt im kühlschrank,ist für meine kleine stieftochter:-) siewird morgen 8 und hat sich diese torte gewünscht.also die zutaten alleine haben schon super geschmeckt,bin gespannt auf morgen früh.habe allerdings den boden selber gebacken,schmeckt uns einfach besser,aber das ist ja geschmacksache...danke für das tolle rezept.

GLG

Fettsackel

hanutaa

30.07.2012 20:50 Uhr

Hallo,

wirklich leicht gemacht und hat allen meinen Geburtstagsgästen sehr gut geschmeckt.

LG hanutaa

fettsackel

31.07.2012 23:36 Uhr

Volle Punktzahl.....die torte ist der Knüller....soooo lecker.
Habe aber beide Böden mit nutella bestrichen und die ganze sahne mit giotto gemacht u.d auch außen damit bestrichen.....Schokoladenflocken
Noch drauf....Sie schmeckt unglaublich gut.....das war bestimmt nicht das letztemal
Das ich diese tolle torte gebacken habe.aber mehr wie ein Stück schafft Mann nicht haben heute die letzten 4 Stücker verputzt....
Danke für das super Rezept....

LG

Fettsackel:-)

raby146

05.08.2012 16:40 Uhr

Hallo!
Ich hatte mich riesig gefreut die Torte zu machen.. Mein Freund hat morgen Geburtstag und nun habe ich keine Torte, weil die Sahne sich in Wasser gelöst hat :/ Musste nun alles in Müll schmeißen inklusive der teuren
Giottos :( hmm was habe ich falsch gemacht??! Ich habe die Sahne gut geschlagen,dann habe ich die Giottos mit der gabel zerbrödelt und unter die sahne gegeben..

raby146

06.08.2012 20:16 Uhr

habe sie heute nochmal gebacken :) heute alles perfekt gemacht hat super geklappt und alle waren begeistert ;)

Jesseblue78

02.09.2012 18:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi,
ich habe gestern dieses leckere Rezept nachgemacht und bin begeistert.
Allerdings hatte ich nur 800ml Sahne im Haus und da es mir für 3 Böden etwas wenig vorkam, habe ich noch in den Giotto Püree 1 Becher (500ml) Mascarpone und etwa 2 EL Zucker sowie 2 EL Cappucchino Pulver eingerührt, das ganze mit der Sahne vermengt und zwischen die Böden sowie oben/aussen verstrichen.
Die Menge der Creme war genau richtig !
Weil sie mir aber fertig (Bild 1) noch zu nackt aussah, habe ich sie mit ungezuckertem Kakao Pulver bestäubt und dann erst verziert.
Sie war wirklich lecker, allerdings auch unglaublich mächtig.
Da ich wegen dem Kontrast dann noch auf alle Böden wenig Nutella gestrichen habe (das geht übrigens am besten, wenn die Nutella im Wasserbad flüssig gemacht wurde) war mir die Torte dann doch zu süß.

Fazit: sehr lecker, jeder mochte es !
Ich werde dies Rezept sicher wieder machen, allerdings nächstes Mal mit selbstgekochter Schokosauce statt Nutella
(Rezept Schokosauce: 1Glas Wasser, 1 Pkch Vanillezucker, 1 Tasse Zucker 2 Min sprudelnd unter rühren kochen lassen, 1 Tasse ungezuckertes Kakao Pulver dazu und fest rühren - fertig)

Bilder lade ich nun hoch :)
Danke und Gruß, Jesse

Dtowngirl

15.09.2012 12:15 Uhr

hallo ! :)
Würde diese torte gerne für den geburtstag meiner mutter backen
allerdings hat sie am montag geburtstag und würde die torte halten wenn ich sie schon sonntag backe und dann einfach zurück lege oder in den kühlschrank stelle ??

teddy-64

16.09.2012 12:41 Uhr

Hallo !

Du kannst die Torte ruhig über Nacht in den Kühlschrank stellen - ist kein Problem - mache ich meistens auch so....

Gruß

Angelmel

26.10.2012 22:29 Uhr

Hi,
habe Deine Giotto Torte am Wochenende nachgemacht und sie war super lecker!!!
Das Lob was ich dafür bekommen habe möchte ich hiermit an Dich weitergeben :-)
Vielen Dank für das tolle Rezept!

LG Angelmel

Kyrille

16.11.2012 20:03 Uhr

Hallo zusammen!

Habe die Torte anlässlich einer standesamtl. Hochzeitsfeier gebacken.
Habe deshalb eine Herzform verwendet, sah sehr schön aus.
Habe allerdings einen dunklen Boden gebacken - fand es optisch einfach schöner weil ich ihn nicht mit Sahne umkleistert habe.

Die Torte war der absolute Renner und die Platte bis auf den letzten Krümel leer geputzt. :-)
Vielen Dank für das tolle Rezept.
Bild folgt.

goenndir

13.12.2012 11:41 Uhr

Idiotensicher und voll lecker!
Als nicht-küchentalentiertes Kind konnte ich auf dem Geburtstag meines Bruders ordentlich rumprotzen ;-)

Gürkchen94

17.12.2012 13:46 Uhr

super Torte!
Kam bei allen Familienmitgleidern gut an und nichts blieb übrig! :-)

PrinzessinvonMetternich

20.01.2013 17:42 Uhr

Habe diese Torte zum 80. Geburtstag von meiner Mama gebacken. Boden selber hergestellt, einen Tag durchziehen lassen und ich kann euch sagen...wirklich Klasse. Gibts bestimmt bald wieder, aber uns ist ein selbst gebackener Tortenboden viel lieber als ein fertig gekaufter. Ist halt Geschmacksache. Danke für das schöne Rezept. :-)

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


teddy-64

22.08.2014 14:10 Uhr

Wüßte ich eigentlich nicht -muß ein weicher Boden sein , evtl. ein rührselig ?

teddy-64

22.08.2014 14:11 Uhr

Sorry. - Rührteig....

burning-witch

24.08.2014 20:24 Uhr

Einfach und gut. Sehr schnell gemacht (hab den Boden auch gekauft), Sahne hält auch ohne Sahnesteif oder Gelatine ohne Probleme. Das mit dem Nutella im Wasserbad verflüssigen hätte ich vorher lesen sollen, denn das war gar nicht so einfach ohne den Boden dabei in Stücke zu zerrupfen... Aber das war auch schon das schwierigste ;o) Bild ist hochgeladen.
Alles super, alles lecker, rundum zu empfehlen!!!

burning-witch

24.08.2014 20:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ach ja, noch ein kleiner Tipp: Wer Giottos zum verzieren nehmen will, sollte sie noch vor dem Zerdrücken der restlichen Giottos halbieren und dann die schönsten 14 - 16 Hälften zur Seite legen. Die Dinger zerbrechen recht schnell oder es löst sich die Nussschicht. Von vier Stangen bekommt man ohne Probleme 16 schöne halbe zusammen. Wenn man aber nur noch 8 übrig hat und die dann so hintrapieren muss, dass sie auch noch nach was aussehen, wirds schwierig ;o)

linhen6352

01.09.2014 08:13 Uhr

Hallo,ich habe diese Torte gestern zur Taufe meines Enkels gemacht.Sie ist super schnell und einfach und sehr sehr lecker.Zum Tipp von burnig-witch muss ich noch folgendes anfügen,die zur Seite gestellten Hälften muss man so hinstellen das der liebe Ehemann sie nicht sieht.Als ich meine Torte verzierte hatte ich zu wenig Hälften und dachte erst ich hätte mich verzählt.Pustekuchen! Er hatte sie genascht. :)
Fotos werden gleich hochgeladen.

elkemaus1966

03.09.2014 23:57 Uhr

Hallo, heute habe ich die Torte zum Geburtstag meines Sohnes gebacken.
Allerdings habe ich eine Hälfte der Sahne durch Magerquark und die andere Hälfte durch Rama cremefine ersetzt. Auch habe ich nur 3 Packungen Giotto verwendet. Hat dem Geschmack der Torte nicht geschadet.
Die Torte ist megalecker geworden, habe von meiner Familie nur Lob bekommen.
Danke für das tolle und einfache Rezept und hat sich 5 Sterne mehr als verdient. Foto habe ich auch hochgeladen.
Liebe Grüße Elke

hina14

17.09.2014 20:48 Uhr

hallo
meine schwiegermama hat morgen geburtstag und ich habe grad eben die torte gemacht sie sieht so schön aus,ich bin stolz auf mich (die erste so schöne die ich gemacht habe)vielen dank für das rezept,mein freund war hin und weg hihi...ich hab nur echt angst das sie über nacht verläuft oder so
volle punktzahl
lg

teddy-64

17.09.2014 21:10 Uhr

Wird nicht zerlaufen - schön im kalten Kühlschrank aufbewahren , super Torte....

Gruß Teddy

MrBurns79

15.10.2014 18:04 Uhr

Die Torte machen wir gerade für unsere Tochter zum morgigen Geburtstag.
Finde die Torte einfach spitze!

aishacaro

06.11.2014 16:35 Uhr

Ich habe mal eine Frage:
Darf ich die Sahne mit den Giottos in einem Küchengerät schlagen oder geht das nicht?

teddy-64

06.11.2014 16:39 Uhr

Halllo !
Erst die Sahne schlagen, dann die Giotto unterheben - nur so klappt es....

aishacaro

06.11.2014 16:50 Uhr

danke schonmal ;)
aber wie sollte man die giottos unterheben? weil einrüren sollte man ja nicht machen

teddy-64

07.11.2014 12:46 Uhr

Hallo !
Wie im Rezept beschrieben die Giottos zerkleinern - ich drücke sie immer mit einem Löffel flach !
Dann die Giottos unter die steif geschlagene Sahne heben - das heißt von unten nach oben rüber heben - anders kann ich es dir nicht erklären; vieleicht sonst jemand fragen, der öfter backt...

Gruß teddy

Baby-Biggi

22.11.2014 11:28 Uhr

Ich hab diese Torte nun schon zum zweiten mal gemacht, und bin jedesmal wieder am Zweifeln,wenn ich die riesen Menge Sahne sehe, dass ich die auf und in der Torte verarbeitet bekomme, aber es passt tatsächlich von der Menge her, wenn man es auch sicher mit nur 800ml machen könnte.
Ich backe mir meinen Biskuitboden dazu allerdings auch immer selber, meistens schon zwei Tage vorher, damit er gut durchgetrocknet ist- ein anderes Wort fällt mir dazu jetzt leider nicht ein,sorry. Läßt sich dann einfach besser schneiden.
Das Nutella mache ich mmer auf mittlerer Stufe in ca. einer Minute in der Microwlle warm, dann hat es die Konsistenz von Schokoglasur, also dickflüssig, und läßt sich prima verteilen.

Ach, weil hier gerade die Frage nach dem Unterheben aufkam. Ich hab die Giottos erst im Mixer püriert und nach dem Schlagen der Sahne mit dem Handrührgerät unter die Sahne geschlagen. Tut der Sahne nix und verteilt sich so am besten.

Ich benutze im Übrigen auch 3 Pakete mit jeweils 4 Stangen Giotto dafür. Kann mir nicht vorstellen, dass die Sahne nach irgendwas schmeckt, wenn man nur 4 Stangen nimmt, von denen ja schon mindestns 6 Kugeln für die Deko wegfallen, weil ja auch sonst keinerlei weitere Geschmackszutaten darin sind.
So mögen wir sie aber alle gerne.
Ein einfaches Rezept, was von mir 4 Sterne verdient!

cupcake-cookie-fan

01.12.2014 10:56 Uhr

Mein Chef hat eine Variation dieser Torte zum Geburtstag bekommen ;)

Ich habe die Böden selbst gebacken (hell und dunkel) und wie im Rezept beschrieben gefüllt. Außenrum kam dann noch eine Schoko-Buttercreme.

Aber die Grundidee ist genial und lecker, danke! :)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de